1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Teil 1: Guthrie - Victoria Roubideaux (S.7-91)

Dieses Thema im Forum "Leserunde zu "Lied der Weite" von Kent Haruf" wurde erstellt von Querleserin, 31. Januar 2018.

  1. Renie

    Renie Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.301
    Zustimmungen:
    3.118
    Ich schreibe jetzt einfach mal runter, was mir aufgefallen ist:
    Haruf beschreibt Szenen bis ins kleinste Detail. Dadurch fühle ich mich in die jeweilige Szenerie hineinversetzt, kann mir alles bildhaft vorstellen. Das gefällt mir sehr gut.

    Es gibt Charaktere, für die schlägt scheinbar sein Herz. Das sind definitiv die beiden Jungs, die es in der Erwachsenenwelt nicht immer leicht haben. Kaum zu glauben, wie abfällig und herablassend manche Erwachsene mit den Kindern umgehen. Dabei denke ich z. B. an den Friseur beim Kassieren des Zeitungsgeldes.
    Natürlich ist Victoria auch ein Liebling des Autors, und die beiden alten Brüder mit der Farm in der Nachbarschaft von Ike und Billy.

    Zwischenzeitlich verwendet Haruf anstelle der Namen der Charaktere ein neutrales "das Mädchen", "der Mann" oder "die Frau". Warum er das wohl macht?

    Ach ja, die Szene mit den Kühen bei den Brüdern hatte für mich Symbolcharakter: Die Kuh, die als Muttertier ausgedient hat und weggeben wird. Das hat mich an die Mutter von Ike und Billy erinnert. Wobei mir noch nicht klar ist, was mit der Mutter ist: ist sie krank? Ist Guthrie fremdgegangen? Ich bin gespannt, was hinter ihrem Verhalten steckt.
    Hat jemand eine Idee, in welchem Alter Ike und Billy sowie Victoria sind? Habe ich das etwa überlesen?
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  2. Leseglück

    Leseglück Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2017
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    201
    Ike ist 10 und Bobby ist 9 Jahre alt (S.7). Victoria ist 17. Auf welcher Seite ich das gelesen habe weiß ich nicht mehr.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  3. Leseglück

    Leseglück Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2017
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    201
    Mir ist hauptsächlich aufgefallen, dass der Autor statt Victoria immer "das Mädchen" schreibt. Warum verstehe ich auch nicht. Das wirkt auf mich so als könne man die Person austauschen. Es könnte auch ein anderes Mädchen sein.... Ich werd jetzt mal darauf achten an welchen Stellen er "die Frau" oder "der Mann" schreibt.
     
  4. Renie

    Renie Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.301
    Zustimmungen:
    3.118
    Danke :)
     
  5. Momo

    Momo Platin Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    913
    Das geht mir genauso.

    Es gibt Charaktere, für die schlägt scheinbar sein Herz. Das sind definitiv die beiden Jungs, die es in der Erwachsenenwelt nicht immer leicht haben. Kaum zu glauben, wie abfällig und herablassend manche Erwachsene mit den Kindern umgehen. Dabei denke ich z. B. an den Friseur beim Kassieren des Zeitungsgeldes.


    Diese Szene fand ich auch furchtbar, aber glücklicherweise gibt es ja noch andere Erwachsene, die für die Jungens eingestanden haben. Das hat mir sehr gut gefallen.

    Natürlich ist Victoria auch ein Liebling des Autors, und die beiden alten Brüder mit der Farm in der Nachbarschaft von Ike und Billy.

    Zwischenzeitlich verwendet Haruf anstelle der Namen der Charaktere ein neutrales "das Mädchen", "der Mann" oder "die Frau". Warum er das wohl macht?


    Das habe ich mich bei Victoria auch gefragt. Bei den anderen ist es mir nicht so stark aufgefallen. Victoria wird Mutter und wird von dem Autor noch immer als das Mädchen bezeichnet. Das ist sie aber mit ihren 17 Jahren aber auch, trotz sexueller Reife.

    Ach ja, die Szene mit den Kühen bei den Brüdern hatte für mich Symbolcharakter: Die Kuh, die als Muttertier ausgedient hat und weggeben wird. Das hat mich an die Mutter von Ike und Billy erinnert. Wobei mir noch nicht klar ist, was mit der Mutter ist: ist sie krank? Ist Guthrie fremdgegangen? Ich bin gespannt, was hinter ihrem Verhalten steckt.


    Ich fand diese Szenen furchtbar, wollte aber nicht draufhauen ... Ist ja nicht das erste Mal, zu lesen, wie grausam sog. Nutztiere behandelt werden. Mit der Mutter der beiden Jungs habe ich das nicht in Verbindung gebracht, wenn auch die Brüder die Muttertiere tatsächlich mit menschlichen werdende Mütter vergleichen. Aber wenn die Brüder so einsam sind, wenig mit anderen Menschen zu tun haben, dann stelle ich mir vor, dass sie mit Kühen besser können als mit Menschen. Die Mutter der Jungs ist nicht weggebracht worden, vielmehr war sie es, die weg wollte. Die Kuh selbst wird ja nicht gefragt, meist wird sie zum Schlachten weggebracht

    Hat jemand eine Idee, in welchem Alter Ike und Billy sowie Victoria sind? Habe ich das etwa überlesen?


    Sie sind neun und zehn Jahre alt.
     
    #25 Momo, 16. April 2018 um 16:09 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2018 um 16:31 Uhr
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  6. Bibliomarie

    Bibliomarie Bronze Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2015
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    200
    Stimmt, besonders die MacPhersons sind unglaublich sympathisch portraitiert.
     
  7. Bibliomarie

    Bibliomarie Bronze Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2015
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    200
    Ich würde das gar nicht so hoch hängen, die MacPhersons sind Farmer. Wenn eine Kuh nicht mehr trächtig ist, wird kein Farmer sie weiter durchfüttern. Das ist einfach Realität auf Bauernhöfen, damals wie heute.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...