Rezension Rezension (5/5*) zu Rauhnacht: Ein Anabelle-Talleyrand-Roman von Tanja Meurer.

utaechl

Mitglied
28. Mai 2014
130
16
17
52
Bremen, Germany
www.facebook.com
Buchinformationen und Rezensionen zu Rauhnacht: Ein Anabelle-Talleyrand-Roman von Tanja Meurer
Kaufen
Phantastischer Steampunk-Krimi mit starken Charakteren

Ein emotionaler Steampunk-Krimi erwartet uns in Tanja Meurers neuestem Roman. Starke Charaktere, ein glaubhaftes Setting und eine alte Sagengestalt konnten mich überzeugen.

Inhalt:
London erlebt einen der kältesten Winter seit Menschengedenken. Die Erfrierungsopfer häufen sich. Annabelle Talleyrand wird zu einem der Opfer gerufen, der blankes Entsetzen ins Gesicht geschrieben ist. Wenig später kehrt die Tote grausam unter die Lebenden zurück und Annabelle zeigt sich ein Gegner, dessen Element die Kälte zu sein scheint. Ihre Ermittlungen führen sie zusammen mit ihrer magisch begabten Freundin Zaida auf die Spur einer alten Sagengestalt.

Setting und Stil:
Die Handlung spielt im Londoner Winter des Jahres 1876. Tanja Meurer gelingt es perfekt, diese Zeit zum Leben zu erwecken und durch die Elemente, die Annabelle und Zaida auszeichnen, zu ergänzen. Man fühlt sich sofort heimisch und kann die Welt und die Handlung unbeschwert auf sich wirken lassen.
Erzählt wird aus Annabelles Sicht, wodurch die Nähe zwischen ihr und dem Leser intensiviert wird.

Charaktere:
Das Buch zeichnet sich durch seine sehr starken weiblichen Charaktere aus. Allen voran Annabelle, die schon durch ihre Existenz etwas Besonderes ist. Ihre Partnerin nimmt als Magierin ebenfalls eine Sonderrolle in der Gesellschaft ein. Weitere starke Frauen ergänzen das Duo, ohne dass die Männer ganz zu kurz kommen. Insgesamt eine sehr gelungene Mischung, die gerne noch mehr Abenteuer erleben sollte.

Geschichte:
Tanja Meurer gelingt es einer alten Sagengestalt neues Leben einzuhauchen und sie zum Zentrum einer spannenden Steampunk-Krimigeschichte zu machen. Eine gelungene Herausforderung für Annabelle, über deren Leben und Lieben wir einiges erfahren. Die Handlung fesselt, so dass man wohl nicht umhin kommt, das Buch in einem Rutsch zu lesen. Alles ist stimmig und glaubhaft. Es bringt Spaß, mit zu rätseln und zu fiebern und sich in einen eisigen Winter des vorletzten Jahrhunderts versetzen zu lassen.

Fazit:
Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann wäre es mehr von Annabelle und Zaida. Ein Buch, das mich perfekt in eine Zeit versetzt hat, die ich als Steampunkfan so liebe. Starke und interessante Charaktere, glaubhafte und fesselnde Handlung, besser geht es kaum. Eine absolute Leseempfehlung für Fans des Genres, starker Frauenfiguren und/oder spannender phantastischer Krimihandlungen.