1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Rezension Rezension (5/5*) zu Erobertes Normannenherz von Altena Altenburg.

Dieses Thema im Forum "Historische Romane" wurde erstellt von bastetkatz, 28. Februar 2018.

  1. bastetkatz

    bastetkatz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    10
    Spannung, Kämpfe, Intrigen, aber auch eine schöne zu Herzen gehe

    Was in dem neuen Buch Erobertes Normannenherz von Altena Altenburg überhaupt nicht zu kurz kam, waren Spannung, Kämpfe, Intrigen, aber auch eine schöne zu Herzen gehende Liebesgeschichte.

    Eindeutig steht die Liebe hier im Vordergrund und man sollte keine extrem ausführlichen historischen Abläufe erwarten. Mir hat aber gerade das gut gefallen, weil ich nicht so sehr auf Geschichte stehe. Was aber vorkam, scheint gut recherchiert zu sein, z. B. die Krönungszeremonie von dem normannischen Herzog Wilhelm zum König. Überhaupt ist in dem Buch das ganze mittelalterliche Leben sehr gut beschrieben, ohne dass man gelangweilt ist und ich konnte mir diese Zeit des 11. Jahrhunderts wirklich gut vorstellen.
    Die beiden Hauptpersonen waren sehr sympathisch und auch die anderen Figuren konnte man sich gut vorstellen. Besonders gefallen haben mir natürlich die Bösen in dieser Geschichte, neben Adeliza und Conan.

    Die 285 Seiten Taschenbuch haben sich aber leider schnell gelesen und am Ende war ich richtig traurig, aber auch glücklich zu gleich. Traurig, weil die Geschichte schon vorbei war, aber eben auch glücklich, weil sie mich echt schön unterhalten hat. Die Autorin hat einen angenehm flüssigen und der Zeit angepassten Schreibstil, ohne dabei aber hochtrabend zu sein.

    Ich kann sagen, dass ich gerne ein weiteres Buch dieser Autorin lesen würde, deren Vorbild Barbara Cartland ist.

    Für mich ist das Buch eine Leseempfehlung für alle, die mal wieder eine leichte schöne Liebesgeschichte mit Abenteuern und Bösewichten aus früherer Zeit lesen möchten.


     
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...