1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Rezension Rezension (5/5*) zu Die Bagage von Monika Helfer.

Dieses Thema im Forum "Historische Romane" wurde erstellt von KrimiElse, 14. Februar 2020.

  1. KrimiElse

    KrimiElse Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2019
    Beiträge:
    2.072
    Zustimmungen:
    2.463
    Buchinformationen und Rezensionen zu Die Bagage von Monika Helfer
    Info
    Die Last der Vergangenheit

    Monika Helfer erzählt in ihrem gerade mal 160 Seiten langen Roman „Die Bagage“ von der Last der Vergangenheit über mehrere Generationen hinweg, von der Zähigkeit des dörflichen Lebens, vom Fluch der Schönheit und von der Mühsal des Überlebens.
    Vom Weltkrieg bis in die Gegenwart reicht das schmale Buch, das trotz der Knappheit eine Familiengeschichte dreier Generationen enthält, die die eigene der Schriftstellerin ist.
    Maria und Josef leben am Rand des österreichischen Bergdorfes, haben viele Kinder, aber an allem anderen herrscht Knappheit. Als Josef eingezogen wird als Soldat im Ersten Weltkrieg verschlimmert sich die Situation für die Familie Moosbrugger. Maria ist eine Schönheit, seit langem von den Männern begehrt und von den Frauen verachtet. Der Bürgermeister des Dorfes, den Josef um Schutz für seine Frau bat, macht sich gewaltsam an Maria heran. Die Vorführung männlicher Potenz, die Eifersucht und Missgunst der Frauen treten immer mehr zutage, dazu der Krieg, der auch die abgegrenzte Dorfwelt berührt.
    Maria wird schwanger, und es ist unwahrscheinlich, dass das Kind vom sehr selten gesehenen Josef ist. Fragen kommen auf, ob der Bürgermeister oder Georg, ein Mann aus Hannover, in den sich Maria verliebte, der Vater sein könnten. Das Kind, Grete, ist die Mutter der Autorin, von dem letztlich sogar Josef glaubt, daß ihm ein Kuckucksei ins Nest gelegt wurde. Nach dem Krieg ist die Tochter Grete für ihn nicht existent, er spricht sein ganzes Leben kein Wort mit ihr.
    Die Bagage sind arme Menschen und gleichzeitig Lasten, die man mit sich herumträgt. Zeitlebens gemobbt von Josef, was die Autorin äußerst naturalistisch darzustellen vermag, wächst Grete in armen Verhältnissen und umgeben von Geheimnissen und Missgunst auf, trägt die Last ihrer armen Herkunft und den Makel ihrer Geburt.
    Das Buch „Die Bagage“ ist dicht erzählt, und durch die Nähe zur Familiengeschichte der Autorin ist man beim Lesen ganz nahe am Geschehen, auch wenn große Zeitsprünge und Vielstimmigkeit höchste Konzentration verlangen. Der emotionale Ballast wird weitergereicht von einer Generation zur nächsten, und alle erzählen davon.
    Liebevoll und zugleich schonungslos, ohne Schnörkel, betrachtet Monika Helfer ihre Figuren, die sich auf oft krummen Wegen im Abseits bewegen müssen. Dass es sich dabei um ihre eigene Geschichten handelt, macht das Buch für mich umso eindrucksvoller.
    Stilistisches das Buch nur scheinbar einfach verfasst, entsprechend der dörflich-hinterwäldlerischen Redeweise, denn es steckt voller hintersinnigem Witz. Man merkt dem Text an, dass die österreichische Schriftstellerin schon mehrere Romane veröffentlicht hat, von dem einerseits zwei Jahren für den Deutschen Buchpreis nominiert war.


    von: Bret Anthony Johnston
    von: Alex Capus
    von: Lukas Hartmann
     
    • Hilfreiche Rezension Hilfreiche Rezension x 6
    • List
  2. kingofmusic

    kingofmusic Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    2.303
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  3. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    6.223
    Zustimmungen:
    7.419
    Sehr eindrucksvoll, liebe Krimielse! Bei 5 Sternen von dir lohnt immer das genaue Hinschauen. Es erinnert mich an Seethaler:
    Buchinformationen und Rezensionen zu Ein ganzes Leben von Robert Seethaler
    Info

    Den Titel werde ich mir auf alle Fälle merken.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • Hilfreicher Buchtipp Hilfreicher Buchtipp x 1
    • List
  4. kingofmusic

    kingofmusic Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    2.303
    Danke für den Tipp, liebe @Literaturhexle ! Da überzeugt mich schon die Inhaltsangabe!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  5. Bibliomarie

    Bibliomarie Bronze Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2015
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    862
    Eine tolle Rezi, das Buch wandert sofort auf meine Wunschlistel. Die Leseprobe hatte mich schon darauf aufmerksam gemacht.
     
  6. KrimiElse

    KrimiElse Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2019
    Beiträge:
    2.072
    Zustimmungen:
    2.463
    Danke, ein Lob aus deinem Mund ist für mich etwas besonderes...
    Unbedingt lesen, und ich bin sicher, dass es dir gefallen wird.
    Ich habe es angeboten als Wanderbuch, schau mal:
    https://whatchareadin.de/community/threads/wanderbuch-die-bagage.20784/

    Wanderbuch „Die Bagage“

    Ihr Lieben, Ich hatte es bereits angekündigt, dass ich ein Buch wandern lassen werde. Sehr in den Bann gezogen hat mich dieses schmale Buch aus dem...
    whatchareadin.de
     
  7. renee

    renee Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    2.540
    Wow, 5 Sterne von Dir @KrimiElse Ich bin neugierig. :):D
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...