1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Rezension Rezension (5/5*) zu Countdown in Westerland von Ulrike Busch

Dieses Thema im Forum "Krimis & Thriller" wurde erstellt von Xanaka, 5. September 2018.

Tags:
  1. Xanaka

    Xanaka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2015
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    79
    Knudsen und Zander lösen jeden Fall!

    Woran denkt der Leser, wenn er Sylt und Westerland liest? An Sonne, Sandstrand, Meer und natürlich Urlaub. Es ist fast unvorstellbar, dass es dort auch Kriminalfälle gibt. Und doch haben die beiden Kriminalisten Kuno Knudsen und Arne Zander als ein bewährtes Team bei der Aufklärung von Mordfällen und anderen kriminalistischen Delikten schon einiges erlebt. Da dieses schon ihr fünfter Fall ist, haben sie ihr Können bereits mehrfach erfolgreich unter Beweis gestellt.

    Dieses Mal haben sie es mit einem sehr mysteriösen Fall zu tun. Auf Johnny Quadt, dem! Eventmanager auf Sylt, wurde ein Mordanschlag verübt. Parallel dazu steht seine geheimnisvolle Lebensuhr plötzlich auf Null. Diese Uhr zeigt ihm genau an, wie lange er voraussichtlich noch zu leben hat. Der missglückte Anschlag und die stehengebliebene Lebensuhr lassen vermuten, dass der Attentäter vielleicht nur eine Warnung senden wollte. Für ihn ist es klar, dass nur der ehemalige Kompagnon und jetzige Konkurrent Alf Leefmann das Attentat inszeniert haben kann. Ob sein Konkurrent etwas mit dem Attentat auf ihn zu tun hat und wie sich dieser ominöse Fall dann aufklärt, lest selbst! Es lohnt sich auf jeden Fall.

    Gefreut habe ich mich über ein Wiedersehen mit "alten Freunden", denn Knudsen und Zander konnte ich bereits bei allen ihren vorangegangenen Fällen begleiten. Aber auch Eff Eff, der rasende Reporter und auch Okko, der arbeitsscheue Bruder von Knudsen sind wieder dabei. Faszinierend dabei war der Ausflug in die hochtechnisierte Welt des Eventmanagers, der seine Mitarbeiter gnadenlos überwacht und ausspioniert, sein eigenes Haus extrem geschützt und überwacht hat.

    Während des Lesens, gerade bei Krimis, überlegt und rätselt man gern, wer der Täter sein könnte. Aber auch hier hat Ulrike Busch wieder alle Register gezogen. Mit Humor und raffinierten Einfällen hat sie ein Komplott aus dem Hut gezaubert das durch unvorhersehbare Ereignisse dann noch einmal viel spannender wurde. Damit hätte ich nicht gerechnet.

    Für mich sind das 5 von 5 Sternen und eine unbedingte Lese- und Kaufempfehlung. Ich gehe mit meiner Empfehlung noch weiter, ich empfehle mich nur das hier vorliegende Buch, sondern ich kann guten Gewissens alle ihre anderen Bücher empfehlen.



     
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...