1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Rezension Rezension (4/5*) zu Petronella Apfelmus: Schnattergans und Hexenhaus. Band 6. von Sabine Städing.

Dieses Thema im Forum "Gegenwartsliteratur" wurde erstellt von parden, 3. Dezember 2018.

  1. parden

    parden Forumlegende

    Registriert seit:
    13. April 2014
    Beiträge:
    3.225
    Zustimmungen:
    2.618
    Aufregende Sommerferien...

    Obwohl die Bäckerei mit dem kleinen Café auf dem Mühlhof gerade auch im Sommer richtig brummt, beschließen Herr und Frau Kuchenbrand, in den Ferien zumindest für ein paar Tage mit ihren Kindern zu verreisen. Urlaub auf dem Bauernhof ist geplant, und vor allem Lea freut sich auf die vielen Tiere. Ihr Zwillingsbruder Luis hofft dagegen auf Traktoren und andere Landmaschinen.

    Die kleine Apfelhexe Petronella Apfelmus verspricht den Kindern, sich in dieser Zeit gut um die Hühner auf dem Mühlhof zu kümmern - und für allergrößte Notfälle drückt die Hexe den Zwillingen ein Tütchen mit Milchstraßenstreuseln in die Hand - so können sie notfalls Kontakt zu ihr aufnehmen. Lea und Luis glauben zwar nicht, dass das nötig sein wird, werden aber bald schon eines Besseren belehrt. Auf dem Ferienhof wohnen sie neben anderen Urlaubsgästen, und deren Kinder sind alles andere als nett. Bald schon wissen die Zwillinge sich nicht mehr zu helfen...

    Petronella Apfelmus kann allerdings den Mühlhof derzeit eigentlich nicht verlassen. Die Apfelmännchen proben den Aufstand, weil die Hexe einen waschechten Gartenzwerg engagiert hat. Die Aufräumarbeiten nach dem Sturm sind einfach zu viel für die kleinen Apfelmännchen, findet Petronella, doch diese heißen den groben Kerl von Gartenzwerg alles andere als willkommen. Da muss sich die Apfelhexe rasch etwas einfallen lassen. Ob auch diesmal wirklich alles gut geht?

    Auch die sechste Folge dieser liebenswerten Reihe bietet wieder eine kindgerechte Unterhaltung. Authentische Charaktere, mit denen zuhörende Kinder mitfiebern können, witzige und originelle Zaubersprüche und spannende Momente, die durchaus kleine Nervenkitzel bereithalten, machen auch diesen Band wieder zu einem Hörvergnügen.

    Nana Spier liest die 2 h 30 min lange Folge erneut auf eine kindgerecht unterhaltsame Weise. Empfohlen wird das Buch für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren, aber in der Hörversion ist es sicher auch schon für jüngere Kinder geeignet. Und auch Erwachsene können an der liebenswerten Erzählung durchaus ihren Spaß haben...

    Lange habe ich auf diese Fortsetzung gewartet und hoffe nun, dass es in absehbarer Zeit noch weiter geht mit der Reihe. Wirklich empfehlenswert!


    © Parden

     
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...