1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Lesemontag (17.12.) auf whatchareadin
    Jeden Montag lesen wir gemeinsam und stellen unsere aktuellen Bücher vor. Was liest Du? Hier geht's zum Lesemontag.
    Information ausblenden
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Rezension Rezension (2/5*) zu Sinclair Academy - Folge 05: Das Grauen von Oxford. (Die neuen Geisterjäger, B.

Dieses Thema im Forum "Fantasy & Phantastik" wurde erstellt von parden, 2. Oktober 2018.

  1. parden

    parden Forumlegende

    Registriert seit:
    13. April 2014
    Beiträge:
    3.225
    Zustimmungen:
    2.618
    Die neuen Geisterjäger...

    Auf dem Campus des Cathedral College in Oxford herrscht pures Grauen: Riesenhafte Tentakeln schießen aus dem Erdboden und reißen eine Studentin in den Abgrund. Als Miss Julia den Trainees von dem Vorfall berichtet, ist vor allem Staysy schockiert. Schließlich hat sie jahrelang selbst am Cathedral College studiert. Gemeinsam mit Jack, Hassan und Sachiko will sie herausfinden, was in der schrecklichen Nacht wirklich passiert ist. Sie hofft dabei auf die Hilfe ihres ehemaligen Professors. Doch der scheint wie ausgewechselt. Und um die Wahrheit zu vertuschen, würde er sogar seine frühere Lieblingsstudentin Staysy einem schrecklichen Monster opfern.

    Die SINCLAIR ACADEMY ist ein streng geheimes Trainingszentrum für junge Agenten. Sie untersteht dem Scotland Yard, und wie ihr Begründer und Mentor, der legendäre Oberinspektor John Sinclair, jagen die Trainees der Academy keine gewöhnlichen Gangster - sie jagen Dämonen, Geister und Vampire.

    Kurz gesagt handelt es sich hier wohl um den Versuch, die bekannte Reihe um den Geisterjäger John Sinclair zu modernisieren und in die heutige Zeit zu transportieren. Für mich ist dieser Versuch nicht so recht gelungen. Die Geschichte selbst ist recht solide und ganz unterhaltsam, aber es fehlt hier einfach der Esprit der ursprünglichen Reihe und vor allem deren (vielleicht nicht immer gewollten) humoristischen Einlagen.

    In dieser Folge um die Sinclair Academy (2 Stunden 34 Minuten) wird deutlich, welch hoher Konkurrenzdruck unter den Trainees herrscht und dass jeder versucht, den anderen zu übertrumpfen. John Sinclair hätte diese jungen Schnösel sicherlich als Greenhorns abgetan - und nichts anderes sind sie im Grunde auch, wenn auch mit teilweise recht interessanten Kindheitsgeschichten. Neben Konkurrenzgedanken und Profilierungssucht auf der einen Seite und dem scheinbar aussichtslosen Kampf gegen ein zunehmend stärker werdendes Monster auf der anderen Seite geschieht hier nichts Weltbewegendes.

    Ein Manko ist hier in meinen Augen auch der Sprecher ( Thomas Balou Martin) bzw. die Tatsache, dass die Hörbuchreihe allein mit diesem Sprecher angelegt ist. John Sinclair kommt als lebendige Hörbuchreihe mit Kultstatus daher, was sicher auch der Tatsache geschuldet ist, dass hier Musikunterlegung und Geräuschkulisse äußerst stimmig sind und v.a. dass hier verschiedene Sprecher zum Einsatz kommen, die hohen Wiedererkennungswert haben. Leider ist in dieser Folge der Sinclair Academy Reihe die Geräuschkulisse eher sparsam angelegt, und Thomas Balou Martin gelingt es trotz eigentlich angenehmer Stimme einfach nicht, den einzelnen Rollen passende Nuancen zu verleihen. Vor allem die Frauenrollen geraten hier derart unglaubwürdig, dass man gehörig aufpassen muss um mitzubekommen, wer denn da nun gerade spricht. Anstrengung statt Hörvergnügen...

    Vielleicht gebe ich der Reihe zu gegebener Zeit noch eine Chance, doch der Wunsch hier weiterzuhören, hält sich derzeit noch arg in Grenzen...


    © Parden

     
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...