Retourkutsche aus dem All: Red Bullet (Frank Kemper)

ebooknews

Neues Mitglied
7. Mai 2014
9
14
4
Berlin-Mitte
www.e-book-news.de
Buchinformationen und Rezensionen zu Red Bullet von Frank Kemper
Kaufen

Der Kalte Krieg gibt auch Jahrzehnte nach seinem Ende noch guten Stoff für Verschwörungs-Thriller ab. Ganz gleich, ob es sich beim thematischen Re-Entry nun um geheimnisvolle U-Boot-Sichtungen in der Ostsee handelt wie bei Henning Mankells „Feind im Schatten“ oder um eine plötzlich im Meer auftauchende Sojus-Kapsel wie bei Frank Kempers„Red Bullet“. Der Münchner Tech-Journalist hat den Plot-Point am Beginn seines Roman-Erstlings geschickt inszeniert: die rostige Kapsel mit CCCP-Abzeichen wird von finnischen Fischern aus dem Meer gezogen – offenbar schwamm sie mehr als 40 Jahre durch den Atlantik. Auf neutralem Boden in Helsinki identifizieren Fachleute sie als frühes Modell der Sojus-Landemodule, scheinbar authentisch. Es gibt nur ein Problem: von den drei Exemplaren, die jemals gebaut wurden, vermissen die Russen gar keins. Doch wo kam das Artefakt dann her - und wessen mumifizierte Überreste befinden sich in den Raumanzügen, die in der Kapsel zu sehen sind?
 
Zuletzt bearbeitet:

Neu in "gemeinsam lesen"