1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Lesemontag (28.05.) auf whatchareadin
    Jeden Montag lesen wir gemeinsam und stellen unsere aktuellen Bücher vor. Was liest Du? Hier geht's zum Lesemontag.
    Information ausblenden
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Nobelpreiskomittee implodiert

Dieses Thema im Forum "News aus der Buchwelt" wurde erstellt von Helmut Pöll, 11. April 2018.

  1. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Forumlegende

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.277
    Zustimmungen:
    5.905
    Die Zukunft des Literaturnobelpreises ist momentan ungewiss. Hintergrund ist ein Zerwürfnis innerhalb der 18köpfigen Schwedischen Akademie, die den Preis vergibt.

    Auslöser dieses Zerwürfnisses ist ein Skandal um die schwedische Lyrikerin Katarina Frostenson. Das berichten übereinstimmend die Basler Zeitung sowie die Süddeutsche Zeitung.

    Demnach sollte in der letzten Sitzung der Akademie über den Ausschluss von Frostenson entschieden werden. Zwei Vorwürfe stehen im Raum. Einmal soll Katarina Frostenson ihrem Ehemann, dem Fotografen Jean-Claude Arnault, die Namen zukünftiger Nobelpreisträger gesteckt haben, trotz aller Schweigepflichten.

    Zum anderen ist die Lyrikerin Teilhaberin eines privat geführten Kunstclubs ihres Ehemannes. Daran wäre nichts auszusetzen, hätte dieser Kunstclub nicht Zuwendungen eben jender Akademie erhalten, deren Mitglied Frostenson ist. Die Lyrikerin scheint also über Zuwendungen an sich selbst abgestimmt zu haben. Zudem soll es in diesem Kunstclub zu schweren rechtlichen Verfehlungen gekommen sein, unter anderem Steuerhinterziehung.

    Für den Ausschluss plädiert hatte die Ständige Sekretärin der Akademie, die Literaturwissenschaftlerin Sara Danius. Doch dazu kam es nicht. Bei der Abstimmung wurden nicht genügend Stimmen erzielt. Mehr noch: drei weitere Akademiemitglieder erklärten, sich mit sofortiger Wirkung aus der Akademie zurückzuziehen. MIt der Niederlage ist auch die Position von Danius geschwächt.

    Um beschlussfähig zu sein benötigt die Akademie laut eigener Statuten zwölf der 18 Stimmen. Weil zwei Mitgliedschafen schon seit längerer Zeit ruhen, ist das aber aktuell fraglich. Weitermachen wie bisher wird aber ebenfalls nicht funktionieren. Eine Akademie, die in ihren Reihen private Vorteilnahmen zulässt, schädigt auf Dauer auch den Ruf des Nobelpreises.

    http://www.sueddeutsche.de/kultur/literaturnobelpreis-akademie-im-freien-zerfall-1.3935882

    Akademie im freien Zerfall

    Die Schwedische Akademie, die den Nobelpreis für Literatur vergibt, zerbricht an einem Skandal - und steckt in einer Pattsituation fest, die auch die Zukunft des Preises unmittelbar betrifft.
    sueddeutsche.de
     
  2. huskie-style

    huskie-style Silber Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2014
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    130
    Vielleicht tut das auch einmal Not!? Manche Entscheidungen des Komitees waren in der Vergangenheit eh nicht unbedingt nachvollziehbar.
    Aber vielleicht fehlt mir da auch der intellektuelle Zugang!?

    Vielleicht sollten wir uns als Community als Komitte zur Verfügung stellen!? :D
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  3. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Forumlegende

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.277
    Zustimmungen:
    5.905
    Das ist eine sehr gute Idee @huskie-style . Korruption würde es bei uns höchstens in Form von Muffins geben.
     
  4. Andreas Bastian

    Andreas Bastian Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Ich unterstütze die Nominierung von H. Pöll.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • List
  5. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Forumlegende

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.277
    Zustimmungen:
    5.905
    Nächste Runde im Drama um die Schwedische Akademie, die für die Verleihung des Nobelpreises zuständig ist. Die Vorsitzende Sara Danius trat nun zurück. Zur Begründung sagte sie, dass sie das Vertrauen der Akademie im Umgang mit einem vorausgehenden Skandal verloren habe.

    Bei dem Skandal geht es um den Kulturverein des Ehemannes von Akademiemitglied Katarina Frostenson. Frostenson soll über finanzielle Zuwendungen für ihren Ehemann selbst mitentschieden haben. Ebenfalls soll es in dem Kulturverein zu sexuellen Übergriffen gekommen sein. Frostenson zog ihre Mitgliedschaft in der Akademie mittlerweile ebenfalls zurück.

    Zuvor hatte sich sogar der schwedische König Carl Gustav XVI in den Streit eingeschaltet und die Akademiemitglieder ermahnt der besonderen Verantwortung ihrer Rolle gerecht zu werden.

    Akuell ist das Nobelpreiskomittee nicht beschlussfähig. Von den 18 auf Lebenszeit gewählten Mitgliedern sind aktuell nur elf aktiv. Das sind laut Statuten zuwenig für eine gültige Entscheidung.

    https://www.tagesschau.de/ausland/stockholm-201.html

    Skandal um Belästigung: Rücktritte in Nobelpreis-Komitee

    Die Chefin der für die Verleihung des Literaturnobelpreises zuständigen Schwedischen Akademie ist zurückgetreten. Sie war im Skandal um sexuelle Übergriffe kritisiert worden. Auch ein weiteres Mitglied warf hin.
    tagesschau.de


    https://www.n-tv.de/panorama/Chefin-der-Schwedischen-Akademie-geht-article20382028.html

    Nach Missbrauchsskandal: Chefin der Schwedischen Akademie geht

    Der Skandal um Missbrauch, Belästigung und Korruption im Auswahlgremium für den Literatur-Nobelpreis hat Folgen: Nachdem drei prominente Akademiemitglieder ihr Amt aus Protest niederlegen, geht nun auch die Vorsitzende Sara Danius.
    n-tv.de
     
  6. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Forumlegende

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.277
    Zustimmungen:
    5.905
    Wie das Börsenblatt berichtet soll nun die Satzung der schwedischen Akadmie geändert werden. Zuständig dafür ist der schwedische König Carl Gustav.

    "Ich beabsichtige, die Satzung der Akademie so zu vervollständigen, dass in ihr deutlich wird, dass ein Akademiemitglied auch auf eigenen Wunsch hin austreten kann"
    , erklärte das Staatsoberhaupt.

    Bislang war ein Austritt der auf Lebenszeit gewählten Mitglieder nicht vorgesehen.

    http://www.boersenblatt.net/artikel-krise_im_literaturnobelpreis-gremium.1456841.html

    Krise im Literaturnobelpreis-Gremium / Der König greift ein

    In der schwelenden Krise um die Schwedische Akademie scheint sich eine Lösung anzubahnen: König Carl XVI. Gustav will die Satzung des Gremiums ändern, damit Mitglieder künftig austreten können.
    boersenblatt.net
     
  7. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Forumlegende

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.277
    Zustimmungen:
    5.905
    Jetzt haben sie also tatsächlich die Reißleine gezogen
    https://www.tagesschau.de/ausland/literaturnobelpreis-wird-nicht-vergeben-101.html

    Literaturnobelpreis für 2018 wird erst 2019 vergeben

    In diesem Jahr vergibt die Schwedische Akademie keinen Literaturnobelpreis. Sie will die Preisvergabe aber 2019 nachholen. Hintergrund ist der Skandal um sexuelle Belästigungen bei der Akademie.
    tagesschau.de


    Danke für den Link @Mile . Denis Scheck hat ja in seinen Aussagen oft etwas unterhaltsam-subversives. Aber vielleicht hat er Recht damit, dass der Skandal dazu gut sein kann verkrustete Strukturen aufzubrechen. Bin gespannt.
     
Die Seite wird geladen...