Neu gekauft, geliehen, geschenkt bekommen...

Die Häsin

Aktives Mitglied
11. Dezember 2019
979
2.444
44
Rhönrand bei Fulda
So, wie es der Zahndoc will, war ich heute wieder im Zahnlabor.

Ich zeig die Ausbeute nicht. Hab 9 Euro bezahlt und der Korb ist voll.

Ich zeig nur diese:


Zwei der Bücher im Schuber habe ich schon und bei einem dritten bin ich nicht sicher, aber ich konnte trotzdem nicht dran vorbei. Ist einfach zu schön.


Ein sehr persönliches Sachbuch über Elefanten. Übrigens sind etliche dieser kleinen Metall-Lesezeichenklemmen, von denen hier schon mal die Rede war, über das Buch verteilt. Ich habe während der Wartezeit ein wenig darin gelesen, sieht vielversprechend aus.
 

Xirxe

Bekanntes Mitglied
19. Februar 2017
1.129
1.781
49
Na, dann lest mal Ani. Kenn ich keinen. Ich lese solange Groschupf. unter den Krimiautoren momentan ein Favorit.

Groschupf ist klasse (den aktuellen hab ich auch hier liegen), aber auf seine Weise schon speziell. Mir gefällt er sehr gut, auch seine Jugendromane.
 

Xirxe

Bekanntes Mitglied
19. Februar 2017
1.129
1.781
49
Bei mir zog heute ein glücklicherweise dünneres Büchlein ein:
Irgendwie kam mir der Name der Autorin bekannt vor - und tatsächlich: Ich hatte schon ein Buch von ihr gelesen, das mir sehr gut gefiel.
Keine Frohmach-Lektüre, aber sehr beeindruckend!
 

Die Häsin

Aktives Mitglied
11. Dezember 2019
979
2.444
44
Rhönrand bei Fulda
Die Neuübersetzung von "Kristin Lavranstochter" von Sigrid Undset scheint immer noch nicht lieferbar zu sein, obwohl der 1. Mai als Erscheinungsdatum angegeben war. Ich habe das Buch vorbestellt, es müsste doch jetzt zeitnah einfliegen.
Heute kam schon mal dieses an, um mich während des Wartens zu erfreuen:


Leider sehr kurz. Aber ich habe ja noch den Wolfe nicht ausgelesen ... immerhin etwas über 300 Seiten von 1172 insgesamt sind geschafft.
 
  • Like
Reaktionen: Xirxe und kingofmusic

Die Häsin

Aktives Mitglied
11. Dezember 2019
979
2.444
44
Rhönrand bei Fulda
Ja, das wundert mich auch. Aber sobald es da ist, erbitte ich eine ausführliche Beschreibung:)
Leseprobe müsste ja alsbald zu bekommen sein.
Ich bin sehr neugierig, weil Frau Haefs mir geschrieben hat, die alte Übersetzung (die ich gut kenne) sei achtenswert, aber nicht knackig genug, quasi entschärft. Sie hatte mir auch ein Beispiel geschrieben, aber ich habe die Nachricht leider nicht mehr.

Ich weiß aus meinen Undset-Lektüren, dass Sigrid Undset (obwohl sie viel aus männlicher Perspektive schreibt) großartige, selbstbewusste Frauengestalten schildern kann. Ich bewundere immer wieder, wie in ihren Romanen Frauen ihre erotischen Ansprüche klar vorzutragen wissen, obwohl damals (sie schrieb ja auch viele Historica) ausdrückliche Schilderungen des Sexuellen natürlich nicht angingen. Sie findet immer die passenden Worte.
 

Literaturhexle

Moderator
Teammitglied
2. April 2017
9.863
18.484
49
Als ich die Undset Trilogie las (bis jetzt das einzige der Autorin), las ich noch ganz anders. Insofern bin ich neugierig, wie "der Kranz" heute auf mich wirkt. Allerdings halte ich Klassiker per se für ziemlich zeit- und alterslos. Insofern bin ich sicher, dass mich Kristin wieder begeistern könnte.
 
  • Like
Reaktionen: Die Häsin

Die Häsin

Aktives Mitglied
11. Dezember 2019
979
2.444
44
Rhönrand bei Fulda
@Literaturhexle : "Der Kranz" von Sigrid Undset kam vorgestern an. Ich bin noch nicht dazu gekommen, beide Bücher - die alte Übersetzung und die neue -nebeneinander zu legen. Habe ein paar Seiten der neuen überflogen und hatte nicht den Eindruck, dass der Unterschied sehr groß ist. Aber das kann natürlich täuschen, bzw. vielleicht bei bestimmten Stellen ganz anders sein.

Ich muss im Moment einen von einer Freundin geschriebenen Roman lesen, das hat Vorrang, deshalb wird es mit einem eingehenden Vergleich wohl frühstens übernächste Woche was.
 
  • Like
Reaktionen: Literaturhexle