Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Microsklaven von Douglas Coupland

Dieses Thema im Forum "Gegenwartsliteratur" wurde erstellt von Sascha Bulazel, 11. April 2014.

  1. Sascha Bulazel

    Sascha Bulazel Silber Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2014
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    37
    Buchinformationen und Rezensionen zu Microsklaven: Roman von Douglas Coupland
    Info


    Der Roman "Microsklaven" ("Microserfs") erzählt die Geschichte einiger junger Leute, welche in der Softwarebranche tätig sind und für Microsoft arbeiten. Bald reift die Idee auf eigenen Beinen zu stehen heran und wird auch umgesetzt. Man darf nun jedoch keinen Technologiethriller erwarten - es wird eine Geschichte um Freundschaften, Liebe, Verzweiflung und andere tagtägliche Dinge erzählt.

    Coupland hat mit diesem Buch ein echtes Meisterwerk geschaffen - das Thema der Geschichte ist elementar, jedoch eng an die Generation "Computer" geknüpft und beschreibt auch, wie Computer das Leben dieser Generation beeinflusst haben. Obwohl das Buch schon ein wenig "in die Jahre" gekommen ist, lese ich es immer wieder einmal - es kommt nie "aus der Mode".

    Kaum ein anderes Buch hat mich derart berührt und beeinflusst wie dieses - eine echte "must have" Leseempfehlung von mir.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  2. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    6.061
    Zustimmungen:
    7.372
    Das ist eigentlich genau mein Buch! Ich frage mich, warum ich das nicht schon längst gelesen habe. Aber vermutlich ist es einfach der Faktor Zeit. Aber jetzt ist es in jedem Fall in meiner Liste, damit ich es nicht mehr vergesse. Danke @Sascha Bulazel
     
  3. Sascha Bulazel

    Sascha Bulazel Silber Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2014
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    37
    Ich kann es nur wärmstens empfehlen! Couplands "Generation X" ist auch nicht schlecht, aber ein wenig "verwirrt" und - nun ja - melancholisch...
     
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...