Man Booker Prize: Jury gibt Shortlist bekannt

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.263
8.823
49
München
Die Shortlist des diesjährigen Man Booker Prize steht. Sechs Autoren aus Großbritannien, den USA und Kanada können sich Hoffnung auf 50000 Pfund Preisgeld machen. Auffällig ist, dass die bekannten Namen fehlen, wie etwa Nobelpreisträger J.M. Coetzee, der in der Longlist noch mit vertreten war.
  • Paul Beatty (US): „The Sellout“ (Oneworld)
  • Deborah Levy (UK): „Hot Milk“ (Hamish Hamilton)
  • Graeme Macrae Burnet (UK): „His Bloody Project“ (Contraband)
  • Ottessa Moshfegh (US): „Eileen“ (Jonathan Cape)
  • David Szalay (Canada-UK): „All That Man Is“ (Jonathan Cape)
  • Madeleine Thien (Canada): „Do Not Say We Have Nothing“ (Granta Books)

Der Man Booker Prize ist der wichtigste britische Literaturpreis. Ausgezeichnet wird seit 1969 jährlich der beste englischsprachige Roman. Bis zum Jahr durften nur Autoren aus Commonwealth-Staaten teilnehmen.

Der Sieger wird am 25. Oktober 2016 bekannt gegeben.

The Man Booker Prize 2016 | The Man Booker Prizes
 

Ähnliche Themen