1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Literaturnobelpreise für Olga Tokarczuk und Peter Handke

Dieses Thema im Forum "News aus der Buchwelt" wurde erstellt von Helmut Pöll, 12. Oktober 2019.

  1. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.877
    Zustimmungen:
    6.754
    Die schwedische Akademie der Wissenschaften hatte in diesem Jahr gleich zwei Literanurnobelpreise zu vergeben, nachdem die Verleihung im letzten Jahr wegen eines Skandals mit Vorwürfen von Korruption und sexueller Belästigung ausgesetzt worden war.

    Die Auszeichnung für 2018 ging rückwirkend an die polnische Autorin Olga Tokarczuk. Der Preisträger 2019 ist der österreichische Autor Peter Handke.





    Olga Tokarczuk hat von der Auszeichnung während einer Autofahrt erfahren...
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  2. kingofmusic

    kingofmusic Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1.477
    Sie hat an diesem Abend eine Lesung hier in Bielefeld gehabt. Hab es allerdings erst aus der Zeitung erfahren. Sonst wäre es bestimmt interessant gewesen.

    Peter Handke soll ja nicht unumstritten sein, wie ich woanders gelesen habe.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  3. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    5.546
    Ich kenne die polnische Autorin überhaupt nicht und habe von Peter Handke auch noch nichts gelesen :(
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  4. KrimiElse

    KrimiElse Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2019
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    1.901
    Ich halte beide Autoren für sehr literarisch. Von Peter Handke hatte ich seit vielen Jahren ein Bild eines intellektuellen, eines Bohème, der aber den Daumen oft mitten in der Wunde hat, wenn auch nicht immer auf den allerersten Blick erkennbar. Ich mag Lyrik nicht besonders, und mit dem Lesen von Stücken tue ich mich schwer (inzwischen - früher war das anders), insofern kenne ich nur einen kleinen Teil seines Werkes, das mich aber davon überzeugt, dass er ein würdiger Preisträger ist. Mein Papa hatte früher Handke, durch ihn bin ich mit ihm in Berührung gekommen.

    Olga Tokarczuk hatte letztes (?) Jahr glaube ich den Booker Price international bekommen für Unrast. Ich habe das Buch angelesen, interessant.
    Und da „Die Jakobsbücher“ von ihr auf meiner Wunschliste stehen, werde ich hoffentlich noch in diesem Jahr Zeit finden, sie zu lesen. Mehr kenne ich leider nicht von ihr.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  5. KrimiElse

    KrimiElse Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2019
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    1.901
    Hast du bitte mal einen Link? Ich bin da immer ganz neugierig auf kontroverse Meinungen...
     
  6. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    5.546
    Interessant scheint mir doch etwas anderes zu sein als gut, oder :D
    Sonst hättest du es ja fertig gelesen.
     
  7. kingofmusic

    kingofmusic Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1.477
    Wenn du mir etwas Zeit gibst :D.
     
  8. kingofmusic

    kingofmusic Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1.477
    Mit "Die Jakobsbücher" hatte ich auch schon geliebäugelt. Ist glaube ich sehr umfangreich...
     
  9. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.877
    Zustimmungen:
    6.754
    Dann bist Diu vermutlich eine der Wenigen hier, die die Autorin auf dem Radar hatte. Ich schaue zwar auch immer, wer den Booker-Preis gewinnt, habe aber bei der Verleihung jetzt den Zusammenhang nicht hergestellt, bzw. mich nicht erinnert. Wie fandest Du denn Unrast? @KrimiElse

    Mit Handke als Preisträger tue ich persönlich mich schwer, aber gar nicht mal wegen seiner umstrittenen politischen Äußerungen. Fairerweise muss ich sagen, dass meine Handke-Lektüre einige Jahre zurück liegt. Ich fand die Texte clever, schön beschrieben, aber richtige Leselust kam bei Handke nie auf. Dazu war es stellenweise zu verkopft. Und vor allem fehlte mir immer die richtige, große Geschichte, wie ich sie von Ian McEwan, Julian Barnes oder auch Jane Gardam kenne und schätze.

    "Die Angst des Torwarts vorm Elfmeter" ist bestimmt interessant, aber eben kein Kaliber wie "Abbitte" von Ian McEwan, "Die einzige Geschichte" von #julian barnes oder "Der blinde Mörder" von #margaret atwood .
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  10. KrimiElse

    KrimiElse Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2019
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    1.901
    Ich habe das Buch wie geschrieben nur angelesen, aus Zeitmangel. Mit gefiel sehr, was ich las, und ich muss es unbedingt zuende lesen. Thematisch fand ich das Ganze interessant, wenn auch nicht wirklich eine Geschichte im Ganzen, sondern viele kleine Geschichten (es würde als Erzählband sicher ebenso gut funktionieren) sprachlich - absolut mein Geschmack und großartig.

    und Peter Handke ist verkopft, da hast du recht. Aber manchmal mag ich das, solange es nicht zu abgehoben ist.

    Natürlich erzählen McEwan oder Barnes richtige Geschichten, den beiden hätte ich den Nobelpreis definitiv gewünscht, das wären tatsächlich meine Wunsch-Preisträger gewesen. Auch Ismail Kadare hätte mir sehr gefallen, zum Beispiel. Aber ich entscheide nicht.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  11. renee

    renee Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    1.690
    Ich habe in der Kulturzeit gesehen, dass er sich wohl nicht von gewissen Initiatoren des Jugoslawienkonfliktes distanziert hat, er mit serbischen Einstellungen bei diesem Konflikt einhergeht. ...
     
  12. ulrikerabe

    ulrikerabe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1.018
    Meine Handkezeit fand zwischen 1984 und 1988 statt. Steht so zumindest in meinen Exemplaren zuhause. Nicht dass ich ihn damals verstanden hätte. ich weiß nicht, ob ich ihn heute verstehen würde. Ich weiß auch nicht mehr, ob das meiner intellektuellen Selbstfindung dienen sollte, oder Schullektüre war.

    Was ich aber heute weiß, ist dass ich eine Preisvergabe an einen Mann, dessen politische Idelogie so verquer ist zu meiner nicht verstehe. Und wenn man 100 mal betont, dass es ein literarischer Preis und kein politischer Preist ist. Talent, Begabung entbindet nicht von Verantwortung. Im Gegenteil, wer sich veröffentlicht trägt große Verantwortung.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  13. ElisabethBulitta

    ElisabethBulitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2018
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    1.094
    Handke gehört zu denjenigen, die ich nie gelesen habe und ungelesen auch sagen kann, dass ich sie nie lesen werde. Eben schon aus dem Grund, dass er politisch eine so ganz andere Linie fährt als ich.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  14. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    5.546
    Das ist mal ein deutliches Statement :)

    Ich kenne Handke nur dem Namen nach. In den Fokus ist er bei mir erst durch die Preisverleihung gerückt. Ich muss aber zugeben, dass sein Werk mich, ähnlich wie das vieler anderer PreisträgerInnen der letzten Jahre, überhaupt nicht zum Lesen reizt. Zu verschwurbelt, verkopft und abgehoben scheint es zu sein.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  15. kingofmusic

    kingofmusic Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1.477
    Hast du gestern zufällig "Das literarische Quartett" gesehen? Thea Dorn hat Handke ziemlich verteidigt und dafür Stanisic etwas runtergebuttert...:confused:
     
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...