1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Lesemontag (10.12.) auf whatchareadin
    Jeden Montag lesen wir gemeinsam und stellen unsere aktuellen Bücher vor. Was liest Du? Hier geht's zum Lesemontag.
    Information ausblenden
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Literaturnobelpreis erst wieder 2020?

Dieses Thema im Forum "News aus der Buchwelt" wurde erstellt von Helmut Pöll, 29. Mai 2018.

  1. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.573
    Zustimmungen:
    6.206
    Die Schwedische Aklademie, die den Literaturnobelpreis vergibt, wurde in den letzten Monaten durch einen Korruptions- und Missbrauchsskandel erschüttert. In Folge des Skandals trat die Vorsitzende der Akademie, Sara Danius, zurück. Der Nobelpreis sollte in diesem Jahr ausgesetzt werden.

    Jetzt könnte es sein, dass diese einjährige Pause nicht ausreichend ist. Erst wenn der Skandal aufgearbeitet und die Akademie reformiert sei könne es wieder einen Preis geben, sagte der neue Direktor der Schwedischen Akademie, Lars Heikensten.

    wenn die Schwedische Akademie Vertrauen zurückgewonnen hat oder dieser Prozess in ausreichendem Maß vorangeschritten ist

    werde es wieder einen Literaturnobelpreis geben, sagte Heikensten in einem Radiointerview.

    https://whatchareadin.de/community/threads/nobelpreiskomittee-implodiert.14187/

    Nobelpreiskomittee implodiert

    Die Zukunft des Literaturnobelpreises ist momentan ungewiss. Hintergrund ist ein Zerwürfnis innerhalb der 18köpfigen Schwedischen Akademie, die den...
    whatchareadin.de


    http://www.spiegel.de/kultur/litera...leihung-auch-2019-nicht-sicher-a-1209686.html

    Nach Absage für dieses Jahr: Literaturnobelpreis auch 2019 unsicher - SPIEGEL ONLINE - Kultur

    Die Schwedische Akademie will erst den Missbrauchsskandal aufarbeiten, bevor der Literaturnobelpreis wieder verliehen wird. Dabei will sie sich nicht unter Zeitdruck setzen lassen - womöglich gibt es auch 2019 keinen Preis.
    spiegel.de
     
  2. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.388
    Zustimmungen:
    2.346
    Die Pflicht, JEDES Jahr einen derart bedeutenden Preis vergeben zu müssen, ist villeicht auch zu viel verlangt, unabhängig von allen Vorwürfen hinter den Kulissen.

    Ein Friedensnobelpreis an die EU oder einen gerade gewählten US Präsidenten, ein Literaturnobelpreis an Bob Dylan...

    Da fehlt mir manchmal das Verständnis. Insofern können wir hoffen, dass 2020 dann wirklich wieder ein Literat von Format auf der Weltbühne steht.
     
  3. Mile

    Mile Autor
    1. André Milewski

    Registriert seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    288
    Keine Sorge. Die vergeben trotzdem jährlich die Preise. Für 2018 und 2019 dann eben nachträglich in 2020.
    Favoriten: Donald Trump für seine Twitter-Prosa (2018), Chuck Norris fürs Lebenswerk (2019), Stephen King (2020)
     
  4. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.573
    Zustimmungen:
    6.206
    Geht mir auch so. Da hat man manchmal den Eindruck, die haben ein wenig den Bezug zur Realität verloren.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • List
  5. R. Bote

    R. Bote Autor

    Registriert seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    206
    Ich kann zumindest der Argumentation folgen, dass Songtexte Literatur sind, und dass Bob Dylan mit seinen Liedern viele Menschen erreicht hat, kann man schwerlich in Abrede stellen.
     
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...