Leserunde "Geheimakte Aton" - Buchtitel & Cover

Mile

Autor
15. März 2014
273
295
34
Schleswig-Holstein
www.andre-milewski.de
Hier kann man sich gerne über die "einfachsten" Dinge bei meinem Buch austauschen: Den Titel & das Cover!

Beim Titel war mir relativ schnell klar, dass ich gerne eine hohe Wiedererkennbarkeit haben möchte. Daher war es keine Frage, "Geheimakte" bleibt als Reihentitel gesetzt. Das hatte dann allerdings erst einmal ein "Re-Design" des Schriftzugs zur Folge, da der erste Schriftzug für das erste Buch "Geheimakte Labrador" doch sehr speziell war. Zusammen mit meinem Coverzeichner, Martin Schlierkamp (siehe auch: http://www.martinschlierkamp.de ), habe ich dann beschlossen "Geheimakte" immer im gleichen Stil beizubehalten und das jeweilige "Begleitwort" anders zu gestalten. Ich finde das Layout (immer noch) ganz gut gelungen. Wie seht ihr das?

Das Cover wurde - für einen kleinen Self Publisher wie mich - sehr aufwändig gestaltet. Da wollte ich ganz klar den Stil der alten 30er/40er Jahre Abenteuerserials haben, der ja auch spätestens durch Filme wie "Indiana Jones" wieder sehr populär geworden ist.
Das Bild wurde auf MDF-Platte gezeichnet und in folgenden Arbeitsschritten per Bleistift, Airbrush und Buntstiften coloriert. Nach der digitalen Reproduktion wurden einige wenige Sachen auch per Photoshop eingefügt. Auf meiner Website kann man die Entstehung nachverfolgen: http://www.geheimakte-labrador.de/1/post/2014/02/das-neue-cover-nimmt-form-an.html

Und hier in voller Pracht:


Für die gedruckte Version mussten wir die Farbsättigung etwas runterdrehen, weil die Druckergebnisse bei Amazon irgendwie "matschig" aussahen, daher sind die Printversionen etwas heller.

Wie gefällt euch das Cover?
 

Sebastian

Aktives Mitglied
18. April 2014
552
721
44
40
Ostharingen, Niedersachsen, Germany
Wie ich schon in der Vorstellungsrunde geschrieben habe, hat mich das Cover sofort angesprochen. Die "Verwandtschaft" zu Indiana Jones springt direkt ins Auge und hat bei mir diesen "haben wollen"-Effekt erzeugt ;). Gefällt mir also sehr gut. Interessant übrigens zu erfahren, was das für eine Arbeit dahinter steckt. Respekt!
 

Klara Bellis

Autor
23. März 2014
464
473
34
Ich mag das Cover auch sehr. Wie groß ist das Bild im Original? Wurde es für die digitale Weiterbearbeitung eingescannt oder abfotografiert? Hast du für die Anordnung der Personen und der Landschaftselemente etc. einen Vorentwurf skizziert? Oder kamen alle Ideen vom Zeichner?
 

Mile

Autor
15. März 2014
273
295
34
Schleswig-Holstein
www.andre-milewski.de
Oh, die Originalgrösse der MDF-Platte weiß ich nicht 100%, etwas größer als DIN A3 Format. Das ganze wurde dann mit einem entsprechend großen Scanner (Profigerät) digitalisiert.
Ich habe die Vorgabe gemacht welche Charaktere auf das Cover kommen & natürlich die Pyramiden. Dazu habe ich verschiedene Fotos geschickt. Ursprünglich sollte auch die Sphinx mit aufs Cover, aber das wäre dann zu überladen geworden.
Eine kleine Actionszene wollte ich auch aufs Cover bringen, der Jeep bzw. Das Modell war genau vorgegeben. ;) (Den hab ich als Modell hier stehen. Wurde außerdem auch schon bei "Tim und Struppi" von Hergé verwendet)
 

supportadmin

Administrator
29. Oktober 2013
2.452
2.424
49
Mit MDF-Platte meinst Du eine "Holzplatte".

Wer zeichnet denn sowas? Ist das ein Grafiker oder eine Firma, die auf Filmszenen spezialisiert ist?
 

Mile

Autor
15. März 2014
273
295
34
Schleswig-Holstein
www.andre-milewski.de
Genau, eine Holzplatte. Gezeichnet würde von Martin Schlierkamp, ein äußerst talentierter Illustrator. (Und großer Indiana Jones Fan!) In meinem Eingangsposting ist der Link zu seiner Website, dort kann man sich einen guten Überblick über seine Werke verschaffen.