1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Lesemontag 24.09.18

Dieses Thema im Forum "Lesemontag" wurde erstellt von Helmut Pöll, 22. September 2018.

Jeden Montag Abend treffen wir uns hier im Forum, um uns über die Bücher, die wir gerade lesen, auszutauschen. Neue Leser sind herzlich eingeladen.
  1. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.487
    Zustimmungen:
    6.110
    Für alle neuen Mitglieder oder Mitleser: beim Lesemontag stellen wir uns gegenseitig unsere aktuellen Bücher vor. Dabei kann man immer wieder die eine oder andere Leseperle entdecken.

    Nach dem unglaublich spannenden Thriller "Slow Horses" von #mick herron bin ich gerade am Stöbern nach dem nächsten Buch. Ich werde aber in jedem Fall in der #leserunde zu "Die Gesichter" vorbeischauen.

     
  2. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    2.074
    Sehr positiv überrascht bin ich von unserem Buch der neuen Leserunde:

    Ich hatte den letzten Roman Tom Rachmans "Vom Aufstieg und Fall großer Mächte " gelesen, in dem ich doch recht große Längen ausgemacht hatte. Das auffallend schöne Cover hatte mich zum Mitlesen des neuen Romans animiert und nach den ersten 100 Seiten bin ich sehe angetan.

    Aus aktuellem Anlass lese ich noch eine Art Episodenroman zum Thema Demenz:

    Die Moderatorin Bettina Tietjen schildert darin die Erlebnisse mit ihrem an Altersdemenz erkrankten Vater.
    Als Angehöriger ist diese Situation nicht einfach. Beim Lesen spürt man, dass die Geschichten große Ähnlichkeit zum eigenen Erleben haben, dass die Themen aller Erkrankten sich ähneln. Dadurch bekommt man einen angenehm zu lesenden Erfahrungsbericht an die Hand, der Tipps und Hilfestellung bietet.
     
  3. Buchplauderer

    Buchplauderer Diamant Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1.364
    Ich lese "Das etruskische Lächeln"!



    Salvatore Roncone, der sein ganzes Leben als Bauer im kalabrischen Süden Italiens zugebracht hat, ist wegen schwerer Erkrankung gezwungen, zu seinem Sohn in die Großstadt Mailand zu ziehen. Erst durch die Liebe zu seinem Enkel und durch die Bekanntschaft mit einer außergewöhnlichen Frau entdeckt er nie geahnte Seiten an sich selbst. Am Ende seines Lebensweges darf Roncone die wahre Schönheit des Lebens erfahren und erkennt, dass ein Lächeln selbst den Tod überdauert, wenn man wirklich gelebt hat.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...