Lesemontag 20.11.2023

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.567
11.053
49
München
Morgen ist wieder #lesemontag auf whatchareadin. Für alle Neuen und Besucher: hier habt Ihr die Möglichkeit Eure aktuelle Lektüre vorzustellen, könnt aber auch viele neue Leseperlen entdecken.

Mein aktuelles Buch ist "Das Cafe ohne Namen" von Robert Seethaler.
Buchinformationen und Rezensionen zu Das Café ohne Namen von Robert Seethaler
Kaufen >
In ruhigem, leicht melancholischen Ton erzählt Seethaler eine Wiener Geschichte aus der späten Nachkriegszeit. Gefällt mir bis jetzt sehr.

Was liegt auf Eurem Sub
 

Christian1977

Bekanntes Mitglied
8. Oktober 2021
2.499
12.145
49
47
Ich wage mich nach Knausgård an den Gewinner des Deutschen Buchpreises heran:


Buchinformationen und Rezensionen zu Echtzeitalter von Tonio Schachinger
Kaufen >

Nach Knausgård hätte es wohl jedes Buch schwer, es dauert bislang zumindest, bis der Funke komplett überspringt. Unterhaltsam liest es sich aber überwiegend, wirkt etwas wie die Pepe-Nietnagel-Filme auf klug. Falls die jemand von euch kennt.

Sollte ich dann noch Zeit haben, schnappe ich mir als Nächstes:


 

Bajo

Aktives Mitglied
16. Juni 2023
480
2.399
44
Ich lese noch

Buchinformationen und Rezensionen zu Das letzte Ritual von Yrsa Sigurdardóttir
Kaufen >

Der Krimi gefällt mir ! Interessante, ungewöhnliche Charaktere, z. B. die Sekretärin Bella, die ihrem Namen keine Ehre macht und muffelig ist, teilweise komisch, spannend. Der Sprachstil erscheint manchmal etwas holprig, was evtl. an der Übersetzung aus dem Isländischen liegt.
Dann freue ich mich auf die Leserunde zu

Buchinformationen und Rezensionen zu Der Jahrestag: Roman von Stephanie Bishop
Kaufen >
 

Bücherfreundin

Aktives Mitglied
6. November 2022
433
2.020
44
58
Ich bin zu Gast bei Herrn Goethe in Weimar
Buchinformationen und Rezensionen zu Rauch und Schall von Charles Lewinsky
Kaufen >
der hier nicht unbedingt als sympathischer Zeitgenosse auftaucht - aber vielleicht war er das auch nicht?
Danach folgt im
Anschluss die Leserunde zu
Buchinformationen und Rezensionen zu Der Jahrestag: Roman von Stephanie Bishop
Kaufen >
. Sollte dazwischen eine Lücke bestehen, so wartet
Buchinformationen und Rezensionen zu 22 Bahnen: Roman von Caroline Wahl
Kaufen >
auf dem SuB…
 

otegami

Bekanntes Mitglied
17. Dezember 2021
1.755
6.072
49
71
Mein aktuelles Buch ist "Das Cafe ohne Namen" von Robert Seethaler.
Buchinformationen und Rezensionen zu Das Café ohne Namen von Robert Seethaler
Kaufen >
In ruhigem, leicht melancholischen Ton erzählt Seethaler eine Wiener Geschichte aus der späten Nachkriegszeit. Gefällt mir bis jetzt sehr.
Das habe ich neulich als Hörbuch beim Bügeln genossen! Herrlich! Es störte da auch nicht, dass jeweils eine Woche dazwischenlag!

Ich lese seit ein paar Tagen (und wahrscheinlich noch die ganze Woche, denn Plätzchenbacken ist z.Zt. bei mir angesagt, am kommenden Mittwoch - da Feiertag - mit unseren Enkeln :joy )


Die Familien-Geschichte in Slowenien fängt am 24. Mai 1900 an und hört am 24. Mai 2000 auf. Bergbau und seine Auswirkungen, Unwissen und Aberglaube................ es gibt viele Themen, dazu noch Familienstrukturen, in denen voll das Patriachat herrscht. *schüttel* :apenosee (Manche Szenen sind echt heftig!)
 

GAIA

Bekanntes Mitglied
27. Dezember 2021
2.213
10.302
49
Thüringen
Ich habe meine Buchreihenfolge letzte Woche etwas gedreht, da ich nach dem Buch über die israelische Militärpsychologin in "Siegerin" nicht gleich im Anschluss "Eine Nebensache" über palästinensische Schicksale lesen konnte. Ich bin fast froh, dass ich nicht direkt bei der "Apeirogon"-LR mitmachen konnte, weil das Buch in der onleihe vergriffen ist. Denn so geballt auf so vielen Seiten ist das wirklich heftig gerade.

Somit hatte ich erst "Du bist so schön, sogar der Tod erblasst" von Akwaeke Emezi vorgezogen und gestern beendet.

Die ersten Seiten von
sind nun gelesen und ich hangel mich langsam voran.

Danach könnte ich von der Challenge dies hier lesen:
Würde mcih aber eher überrachen lassen, ob ich nicht doch eher zu einem tendenziell aufheiternderen Buch greifen will. Falls es so ist, werde ich hier vermelden, welches es geworden ist.

Allen einen guten Start in die neue Woche!
 

RuLeka

Bekanntes Mitglied
30. Januar 2018
6.249
23.200
49
66
Ich lese weiter in

und

Buchinformationen und Rezensionen zu Zauber der Stille von Florian Illies
Kaufen >
Danach werde ich mich
Buchinformationen und Rezensionen zu Trilogie von Jon Fosse
Kaufen >
widmein.
 

Bücherfreundin

Aktives Mitglied
6. November 2022
433
2.020
44
58
Das habe ich neulich als Hörbuch beim Bügeln genossen! Herrlich! Es störte da auch nicht, dass jeweils eine Woche dazwischenlag!

Ich lese seit ein paar Tagen (und wahrscheinlich noch die ganze Woche, denn Plätzchenbacken ist z.Zt. bei mir angesagt, am kommenden Mittwoch - da Feiertag - mit unseren Enkeln :joy )


Die Familien-Geschichte in Slowenien fängt am 24. Mai 1900 an und hört am 24. Mai 2000 auf. Bergbau und seine Auswirkungen, Unwissen und Aberglaube................ es gibt viele Themen, dazu noch Familienstrukturen, in denen voll das Patriachat herrscht. *schüttel* :apenosee (Manche Szenen sind echt heftig!)
Oh, Plätzchen! Noch dazu selbstgemacht!
 

Bücherfreundin

Aktives Mitglied
6. November 2022
433
2.020
44
58
Ich lese weiter in

und

Buchinformationen und Rezensionen zu Zauber der Stille von Florian Illies
Kaufen >
Danach werde ich mich
Buchinformationen und Rezensionen zu Trilogie von Jon Fosse
Kaufen >
widmein.
„Zauber der Stille“ steht ganz oben auf meiner Wunschliste. Goethe und Spitzweg, das passt so gut - in unserer Leserunde bekommt es der Geheimrat gerade mit seinem Schwager und einer Schreibblockade zu tun. Das Ambiente und die Epoche sind also schon mal richtig… ( Wir lesen „Rauch und Schall“, nur, falls es irgendwer hier noch nicht mitbekommen hat… :) )
 

Bücherfreundin

Aktives Mitglied
6. November 2022
433
2.020
44
58
Das Buch hat mich auch interessiert, aber eine Leserunde nach der andern schaffe ich nicht. Ich lese den Roman sicherlich irgendwann und schaue mir dann eure Gedanken dazu an.
Das ist absolut nachvollziehbar, zu viel soll es nicht werden. Man muss auch Luft holen können zwischendurch, um die letzte Story sacken zu lassen.
 

Barbara62

Bekanntes Mitglied
19. März 2020
3.692
14.063
49
Baden-Württemberg
mit-büchern-um-die-welt.de
Ich bin nach meinem Ausflug zur Hoem-Lesung nach Hamburg noch ganz im Edvard-Hoem-Fieber. Ich konnte mich eine ganze Weile mit ihm unterhalten, habe seine Übersetzerin getroffen, seinen Verleger und die Lektorin, die ich beide schon kannte. Es war ein wunderbarer Abend mit zwei Geigerinnen und Jens Harzer als großartigem Vorleser.

Ich lese heute oder morgen noch das Vaterbuch von Alex Schulman fertig und finde schon wieder jede Menge spannende Parallelen zu "Die Überlebenden" und "Endstation Malma":
(Juhu, jetzt kommt das Bild, das letzte Woche noch fehlte!)

Danach beginne ich mit:
Buchinformationen und Rezensionen zu Alle meine Geister von Uwe Timm
Kaufen >

Das muss ich dann für die nächste LR unterbrechen:
Buchinformationen und Rezensionen zu Der Jahrestag: Roman von Stephanie Bishop
Kaufen >

Ach ja, Rezensionen sollte ich auch noch schreiben. :apenosee
 

otegami

Bekanntes Mitglied
17. Dezember 2021
1.755
6.072
49
71
Ich bin nach meinem Ausflug zur Hoem-Lesung nach Hamburg noch ganz im Edvard-Hoem-Fieber. Ich konnte mich eine ganze Weile mit ihm unterhalten, habe seine Übersetzerin getroffen, seinen Verleger und die Lektorin, die ich beide schon kannte. Es war ein wunderbarer Abend mit zwei Geigerinnen und Jens Harzer als großartigem Vorleser.
Wie schön! (Freut mich, dass es Dir so gefallen hat! Das sind solche Events, von denen man lange zehrt! :joy )
 

Federfee

Bekanntes Mitglied
13. Januar 2023
1.847
7.556
49
der hier nicht unbedingt als sympathischer Zeitgenosse auftaucht - aber vielleicht war er das auch nicht?
Das glaube ich auch. Er ist mir sowieso nicht sonderlich sympathisch, aber ich weiß gar nicht warum. Wahrscheinlich habe ich irgendwas über ihn gelesen, was ich nicht gut fand;-)
Ich bin nach meinem Ausflug zur Hoem-Lesung nach Hamburg noch ganz im Edvard-Hoem-Fieber. Ich konnte mich eine ganze Weile mit ihm unterhalten, habe seine Übersetzerin getroffen, seinen Verleger und die Lektorin, die ich beide schon kannte. Es war ein wunderbarer Abend mit zwei Geigerinnen und Jens Harzer als großartigem Vorleser.
Dann war das ja gar nicht so verrückt, sondern hat sich gelohnt.
 

Naibenak

Bekanntes Mitglied
2. August 2021
1.168
5.090
49
Guten Morgen,

mit "Apeirogon" bin ich erst zu einem Viertel durch. Leider haben mich diverse private Dinge wieder einmal vom Lesen abgehalten... Naja, ich lese deshalb eben langsamer, wie allgemein bekannt ;-)

Zumindest kann ich sagen, das Buch bewegt und berührt mich sehr!!!

Nebenbei höre ich nun wieder intensiver den Buchpreisgewinner


Auch hier hatte ich pausiert. Nun zur Hälfte durch. Bislang gehöre ich zu den Fangirls :D
 

Die Häsin

Bekanntes Mitglied
11. Dezember 2019
4.458
15.856
49
Rhönrand bei Fulda
Das glaube ich auch. Er ist mir sowieso nicht sonderlich sympathisch, aber ich weiß gar nicht warum. Wahrscheinlich habe ich irgendwas über ihn gelesen, was ich nicht gut fand;-)
Ich habe hier immer noch die Goethe-Biographie von Safranski liegen. Meine Tochter hat sie gelesen und kam aus dem Kopfschütteln nicht heraus. Ich erinnere mich nicht mehr im einzelnen warum, aber jedenfalls ist ihr Gödebild nachhaltig zerstört.
Eigentlich wollte ich das Buch auch noch lesen ...
 

Beliebteste Beiträge in diesem Forum