Lesemontag 20.10.

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.458
10.007
49
München
Der vierte Lesemontag schon auf WR. BIn wieder gespannt auf Eure Buchtipps.

Werde wohl damit beginnen:
Buchinformationen und Rezensionen zu Der Bastard von Tolosa: Roman von Ulf Schiewe
Kaufen
 

parden

Bekanntes Mitglied
13. April 2014
5.208
5.726
49
Niederrhein
www.litterae-artesque.blogspot.de
Wegen Grippe und anhaltendem Kopfbrummen - und weil mir im Fieber zwischendurch immer die Augen zufallen - lese ich nicht viel am Stück. Aber der Schreibstil von Heinrich Steinfest begeistert mich - er hat Spaß am Fabulieren, und er kann es auch. Manchmal bin ich richtig berührt, gar nicht vom Inhalt her, aber einfach weil die Sprache so schön ist. Die skurrilen Einfälle / Geschehnisse gefallen mir ebenfalls, manchmal staunt man, wie phantasievoll Menschen sein können. 100 Seiten etwa liegen noch vor mir...

 
  • Like
Reaktionen: Renie

Renie

Moderator
Teammitglied
19. Mai 2014
5.233
10.299
49
Essen
renies-lesetagebuch.blogspot.de
Aber der Schreibstil von Heinrich Steinfest begeistert mich - er hat Spaß am Fabulieren, und er kann es auch. Manchmal bin ich richtig berührt, gar nicht vom Inhalt her, aber einfach weil die Sprache so schön ist. Die skurrilen Einfälle / Geschehnisse gefallen mir ebenfalls, manchmal staunt man, wie phantasievoll Menschen sein können. 100 Seiten etwa liegen noch vor mir...


Ich habe mir gerade einen Amazon-Blick ins Buch gegönnt. Dies scheint mal wieder ein Buch ganz nach meinem Geschmack zu sein. Danke für den Tipp, @parden
 

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.458
10.007
49
München
Jetzt habe ich schon wieder ein interessantes Buch hier entdeckt. Ich stelle den Steinfest jetzt gleich in mein Regal.., danke @parden , @Renie

Übrigens: habt ihr schon gesehen, dass man das Buch jetzt direkt aus der Diskussion ins Regal stellen kann?
 
  • Like
Reaktionen: parden

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.458
10.007
49
München
Das Buch von Steinfest "Der Allesforscher" stand sogar auf der Shortlist des diesjährigen Deutschen Buchpreises. Aber die, die recht gut beim 'normalen' Leser ankommen, gewinnen den anscheinend nie... ;)
Sie dazu wikipedia, @parden
Der Journalist Wolfram Schütte sprach dagegen in Übereinstimmung mit Monika Maron dem Preis ab, ein Buchpreis zu sein. Vielmehr handele es sich um einen Marketingpreis, der „vor allem den bestsellersüchtigen Buchhandelsketten“ nütze.
Also jetzt weißt Du, warum Steinfest den nie gewinnen wird ;)
 
  • Like
Reaktionen: parden

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.458
10.007
49
München
Buchinformationen und Rezensionen zu Kruso: Roman (suhrkamp taschenbuch) von Lutz Seiler
Kaufen

Durchschnitt 3* bei 26 Bewertungen. Werde ich wohl erstmal nicht lesen.

Interessant finde ich die völlig konträre Bewertung von Feuilleton und Lesern:
»Kruso [ist] das erste würdige Gegenstück der deutschen Literatur zu Thomas Manns Zauberberg
(Elke Schmitter Der Spiegel)

Bei solchen Superlativen von Spiegel, Stern, ZEIT etc. herrscht in meinem Kopf sofort "Alarmstufe Rot". Die Geschmäcker sind natürlich unterschiedlich, aber bei mir haben sich frühere Käufe, zu denen ich mich durch solche Superlative habe hinreißen lassen, für mich meist als Fehlkäufe erwiesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Renie

Renie

Moderator
Teammitglied
19. Mai 2014
5.233
10.299
49
Essen
renies-lesetagebuch.blogspot.de
Ich mag mich auch nicht so recht mit dem "Kruso" auseinander setzen. Die Geschichte spricht mich einfach nicht an. Daran ändern auch die Lobhudeleien der Kritiker nichts. Ganz im Gegenteil, durch die Auszeichnung "Deutscher Buchpreis" bin ich schon voreingenommen und hätte wahrscheinlich keinen Spaß an dem Buch.
 
  • Like
Reaktionen: parden

parden

Bekanntes Mitglied
13. April 2014
5.208
5.726
49
Niederrhein
www.litterae-artesque.blogspot.de
Ich mag mich auch nicht so recht mit dem "Kruso" auseinander setzen. Die Geschichte spricht mich einfach nicht an. Daran ändern auch die Lobhudeleien der Kritiker nichts. Ganz im Gegenteil, durch die Auszeichnung "Deutscher Buchpreis" bin ich schon voreingenommen und hätte wahrscheinlich keinen Spaß an dem Buch.


So geht es mir auch. Und das meinte ich oben auch, als ich schrieb, dass die Bücher, die beim 'Normalleser' gut angkommen, wohl nie den Deutschen Bücherpreis gewinnen. Die Bewertung von durchschnittlich 3 schreckt mich jedenfalls (zusätzlich) ab. Ähnlich war es mit dem Gewinnerbuch im vergangenen Jahr. Die Leser konnten die Wahl größtenteils nicht nachvollziehen.
Insofern: Ich bleibe dann mal bei meinem Steinfest... :)
 
  • Like
Reaktionen: Renie

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.458
10.007
49
München
Nochmal ein kurzer Nachtrag von mir zu Kruso, @Renie Ich schicke mal vorweg, dass ich das Buch nicht gelesen habe, aber dennoch neugierig bin. Ein wenig habe ich über Google gesucht. Auffällig war, dass alle renommierten Feuilletons einhellig Begeisterung ausdrücken. Spiegel, FAZ, ZEIT, NZZ. Im krassen Gegensatz dazu stehen die Bewertungen bei Amazon: 3* im Schnitt bei 26 Bewertungen.

Buchinformationen und Rezensionen zu Kruso: Roman (suhrkamp taschenbuch) von Lutz Seiler
Kaufen

Und auf Literaturwelt.de habe ich folgende Rezension von Lutz Seiler entdeckt:

Als störend erweist sich auf Dauer das jegliche Fehlen von Humor und einer irgendwie gearteten Leichtigkeit.
Fazit: ein schwergängiger Text mit starken Momenten.


Quelle: Lutz Seiler
http://blog.literaturwelt.de/archiv/lutz-seiler-kruso/comment-page-1/
 
  • Like
Reaktionen: Renie

Renie

Moderator
Teammitglied
19. Mai 2014
5.233
10.299
49
Essen
renies-lesetagebuch.blogspot.de

Neu in "gemeinsam lesen"

Beliebteste Beiträge in diesem Forum