1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Lesemontag 17.09.18

Dieses Thema im Forum "Lesemontag" wurde erstellt von Helmut Pöll, 16. September 2018.

Jeden Montag Abend treffen wir uns hier im Forum, um uns über die Bücher, die wir gerade lesen, auszutauschen. Neue Leser sind herzlich eingeladen.
  1. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.542
    Zustimmungen:
    6.163
    Für alle neuen Mitglieder oder Mitleser: beim Lesemontag stellen wir uns gegenseitig unsere aktuellen Bücher vor. Dabei kann man immer wieder die eine oder andere Leseperle entdecken.

    Bei mir werden es die letzten Seiten von "Slow Horses" sein, einem Agententhriller des britischen Autors #mick herron . Britische Agenten inszenieren eine Entführung, die man den Islamisten in die Schuhe schieben will. Und dann geht alles schief. Flott geschrieben und extrem spannend.


    Und was lest ihr?
     
  2. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    2.224


    Ich werde "Die Interessanten" von Meg Wolitzer weiterlesen.
    In einem amerikanischen Sommercamp kommen 6 Jugendliche zusammen, schließen Freundschaft und nennen sich "Die Interessanten". Ziel ist, ein Leben lang in Kontakt zu bleiben.
    Mit zeitlichen Sprüngen erfährt der Leser, was dem Sextett im Laufe der Jahre widerfährt. Es ist ein Gesellschaftsroman, der viele Einblicke in die amerikanische Gesellschaft der 60er/70er Jahre gibt.
    Das Buch liest sich flüssig und ich möchte es bis zur nächsten Leserunde am Freitag abschließen.
     
  3. Maria Braig

    Maria Braig Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2017
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    40
    Ich habe heute ein Buch zu Ende gelesen und in den Tagen vorher vier andere ( so was ist nur im Urlaub möglich :)) - nun muss ich erst mal einen Abstecher zum Buchladen machen. Morgen wird mir das allerdings nicht gelingen. Vielleicht darf ich einfach solange auf das von heute zurückgreifen?

    Liest sich sehr gut, ist aber ganz schön heftig. Das wird noch eine Weile nachwirken.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  4. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    2.224
    Ich habe von Lucy Fricke noch gar nichts gelesen. Aber ihr Roman "Töchter" schwebt schon eine Weile auf meinem Radar herum, die Thematik klingt interessant.
    Kennst du es schon?
     
  5. Maria Braig

    Maria Braig Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2017
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    40
    Ja, das war mein erstes Buch von Lucy Fricke. Sehr cool. Etwas Ähnliches hatte ich wieder erwartet, aber das Erstlingswerk "Durst ..." ist doch was ganz Anderes. "Töchter" scheint mir ein guter Einstieg zu sein.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...