1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lesemontag 15.01.18

Dieses Thema im Forum "Lesemontag" wurde erstellt von Helmut Pöll, 13. Januar 2018.

Jeden Montag Abend treffen wir uns hier im Forum, um uns über die Bücher, die wir gerade lesen, auszutauschen. Neue Leser sind herzlich eingeladen.
  1. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Forumlegende

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    4.916
    Zustimmungen:
    5.587
    Übermorgen ist wieder #lesemontag bei uns. Für alle Neuen: am Lesemontag stellen wir uns unsere aktuellen Bücher vor. Das ist eine gute Gelegenheit neue und interessante Geschichten zu entdecken.

    "Eine Ehe in Wien" von David Vogel war trotz des unspektakulären Titels eine bestürzende Geschichte.

    Ich bin diese Woche nur langsam voran gekommen und habe noch ein paar Seiten vor mir. Dann steht "Olga" von #bernhard schlink auf dem Programm, das ich im Rahmen unserer Leserunde beginne.


    https://whatchareadin.de/community/forums/leserunde-olga-bernhard-schlink/
     
  2. Buchplauderer

    Buchplauderer Diamant Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    1.203
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  3. Literaturhexle

    Literaturhexle Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    1.253
    Zustimmungen:
    1.133
    Gestern Abend erst habe ich die Olga aus unserer Leserunde beendet. Da wird es das nächste Buch schwer haben dran zu kommen.

    Auf dem Reader habe ich noch einen Krimi: unter dem Eis von Gisa Klönne. Ein Junge wird vermisst. Seinen Hund hat man tot mittlerweile gefunden. Der Stiefvater macht sich durch sein fehlendes Alibi verdächtig. Kommissar Manni Korzilius ermittelt.

    Parallel dazu sucht die noch beurlaubte Kommissarin Judith Krieger eine verschollene Schulfreundin. Dazu fliegt sie nach Kanada, hat sich gerade in einen Piloten verliebt, der evtl. ein falsches Spiel treibt.

    Ob beide Fälle zusammen hängen? Keine Ahnung. Ich habe fast die Hälfte des Buches, aber es ist so "normal", nicht schlecht, aber unspektakulär, dass ich nicht weiß, ob ich es weiter lese.

    Darüber hinaus stöbere ich in dieser Lektüre. Da muss man nichts zu sagen ;)
    "111 Gründe, Bücher zu lieben" von Stefan Müller
    https://www.amazon.de/gp/aw/d/3862650014
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  4. Buchplauderer

    Buchplauderer Diamant Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    1.203
    Das letzte Buch würde mir sicher auch gefallen!
    Und auf die "Olga" habt Ihr mich jetzt wirklich neugierig gemacht!
    Sollte "sie" mir in die Finger geraten, kommt "sie" auf den SUB!
     
  5. Literaturhexle

    Literaturhexle Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    1.253
    Zustimmungen:
    1.133
    Beide Bücher sind zu empfehlen. Die 111 Gründe haben kleine Abschnitte, Ca. Über 2 Seiten. Herrlich zum Abschalten am Abend mit vielen Bibliophilen Weisheiten... Man erkennt sich mehr als einmal wieder. Darüber hinaus werden auch Tipps eingestreut. Echt nett!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Hilfreicher Buchtipp Hilfreicher Buchtipp x 1
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...