Featured Lesemontag 14.11.22

Ausgewählte Beiträge

Barbara62

Bekanntes Mitglied
19. März 2020
2.629
9.512
49
Baden-Württemberg
mit-büchern-um-die-welt.de
Ich reihe mich ein in die Phalanx der Leben-Dazwischenkommer. Zum Glück konnte ich die LR zu Ian McEwan gestern beenden, aber die (sehr positive) Rezension wird leider noch ein wenig warten müssen.

Jetzt lese ich, soweit ich überhaupt dazukomme, zur totalen Entspannung:

Buchinformationen und Rezensionen zu Herzschuss von Andreas Föhr
Kaufen
Eine Reihe, deren Humor ich sehr schätze, und die mich garantiert nicht aufregt. ;)

Danach geht schon die nächste LR los:

Buchinformationen und Rezensionen zu Charlotte Löwensköld von Selma Lagerlöf
Kaufen
 

JoanStef

Aktives Mitglied
5. Oktober 2020
533
610
44
60
Bayern
Buchinformationen und Rezensionen zu Der Mondmann - Blutiges Eis: Grönland-Thriller von Fynn Haskin
Kaufen
Ich habe dieses Buch für eine Leserunde gewonnen. Die ersten Kapitel konnten mich mitnehmen und ich bin gespannt, ob es den Autor gelingt trotz festgesetzter Leseabschnitte, die Spannung und Konzentration zu halten?!
 

GAIA

Bekanntes Mitglied
27. Dezember 2021
1.411
5.998
49
Thüringen
Ich habe seit langem mal wieder ein Buch abgebrochen. Gestern las ich die ersten 60 Seiten von

Der Autor berichtet reportagenhaft von Streunern und die Menschen, die sie umgeben. Sprich: die Verbindung vom Zusammenbruch menschlicher Gesellschaftsbereiche und das Auftauchen von Straßenhunden und wie diese behandelt werden. Leider ist das Buch wenig bis gar nicht zusammenhängend geschrieben. Es handelt sich um mitunter nur 2 oder 3 Seiten lange Anekdoten aus aller Welt, sowohl die Hunde kommen nur am Rande vor als auch die sozialen Gefüge der Menschen werden nicht richtig beschrieben. Meines Erachtens schreibt der Autor auch nicht besonders, sodass auch nicht die Sprache das Interesse weckt.
Wenn es also ein Buch, in dem nicht nur Hunde vorkommen, sondern es eigentlich auch um sie gehen sollte, nach 60 Seiten mein Interesse verliert, ist das eine Aussage an und für sich. Mit meinen drei Tierschutzhunden zuhause bin ich eigentlich immer interessiert, sobald irgendwo Hunde vorkommen, und dann auch noch diese oft vergessenen Straßenhunde.

Nun habe ich mir wieder einen Roman aus dem SuB gezogen und hoffe, hier nicht enttäuscht zu werden, da mir der Vorgängerroman sehr gut gefallen hat:

 

GAIA

Bekanntes Mitglied
27. Dezember 2021
1.411
5.998
49
Thüringen
Irgendwie ist schon der Titel komisch. Ich verstehe ihn überhaupt nicht.
Ich auch nicht. Wobei ich mir vorstellen könnte, dass das irgendeine Anspielung auf ein Zitat aus einem literarischen Werk ist. In einer Anekdote erwähnt der Autor z.B. dass Gustav Flaubert in einem Reisetext aus Ägypten geschrieben hat, dass er mit Bekannten dort u.a. Milane und streunende Hunde gejagt habe. Vielleicht ist es ja ein Zitat aus dem Originaltext. oder es wird im Verlaufe des Buches noch erklärt. Ich werde es nicht herausfinden... :rolleyes: