Lesemontag 14.06.21

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.222
8.650
49
München
Morgen ist wieder Lesemontag auf whatchareadin. Für alle Neuen und Besucher: hier habt Ihr die Möglichkeit Eure aktuelle Lektüre vorzustellen, könnt aber auch viele neue Leseperlen entdecken.

Mein aktuelles Buch ist "Nicht mit mir" von Per Petterson.
Petterson erzählt darin die Geschichte zweier Jugendfreunde, die sich aus den Augen verloren haben und sich nach 30 Jahren zufällig wiedersehen. Da ist wieder dieser lakonische Ton, der einen sofort nach den ersten Seiten gefangen nimmt ...

Was liegt auf Eurem Sub?
 

Barbara62

Bekanntes Mitglied
19. März 2020
1.136
3.505
49
Baden-Württemberg
mit-büchern-um-die-welt.de
Morgen ist wieder Lesemontag auf whatchareadin. Für alle Neuen und Besucher: hier habt Ihr die Möglichkeit Eure aktuelle Lektüre vorzustellen, könnt aber auch viele neue Leseperlen entdecken.

Mein aktuelles Buch ist "Nicht mit mir" von Per Petterson.
Petterson erzählt darin die Geschichte zweier Jugendfreunde, die sich aus den Augen verloren haben und sich nach 30 Jahren zufällig wiedersehen. Da ist wieder dieser lakonische Ton, der einen sofort nach den ersten Seiten gefangen nimmt ...

Was liegt auf Eurem Sub?

Ich habe mir aktuell einige von Pettersons Bücher über Tauschticket organisiert (ohne die zugehörige Lesezeit, die war nicht im Angebot), aber "Nicht mit mir" ist nicht dabei. Ich bin gespannt auf dein Urteil, lass es uns bitte unbedingt nächste Woche wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Haha
  • Like
Reaktionen: Xirxe und RuLeka

Barbara62

Bekanntes Mitglied
19. März 2020
1.136
3.505
49
Baden-Württemberg
mit-büchern-um-die-welt.de
Ich beginne heute mit:

Buchinformationen und Rezensionen zu Die Hochzeit: Roman von Dorothy West

und bin sehr gespannt.

Anschließend lese ich einen Thriller! Das ist ein Genre, das bei mir normalerweise sehr selten vorkommt. Weil ich die norwegische Autorin Ruth Lillegraven bei der Buchmesse 2019 aber persönlich kennengelernt habe und ihr Langgedicht "Sichel" so umwerfend fand, bin ich sehr neugierig. Sie ist eine absolut stille, zurückhaltende junge Frau und dann ein Thriller? Ich lasse mich überraschen:

Buchinformationen und Rezensionen zu Tiefer Fjord: Roman von Ruth Lillegraven
 

MRO1975

Bekanntes Mitglied
11. August 2018
1.535
3.959
49
46
Ich habe pünktlich mit


angefangen und bin etwa in der Mitte. Mir gefällt die Geschichte gut und sie ist auch flott geschrieben.

Noch nicht ganz fertig bin ich mit

Buchinformationen und Rezensionen zu Der Astronaut: Roman von Andy Weir

aber es fehlt nicht mehr viel. Bin gespannt, ob Grace es zurück zur Erde schafft und was aus Rocky wird.
 

Yolande

Aktives Mitglied
13. Februar 2020
863
2.328
44
Ich lese auch
und es geht mir wie MRO, mir gefällt es bisher auch gut.
Mein "Nebenbei-Buch" ist ein Reisebericht aus Grönland, bzw. der Arktis.
genau das Richtige für warme Tage :D. Es ist sehr amüsant geschrieben, aber der Autor sollte aufpassen, dass er es nicht übertreibt.
Ansonsten werde ich mich diese Woche etwas treiben lassen, mal sehen, was an Lektüre so an mir vorbeischwebt.
 

RuLeka

Bekanntes Mitglied
30. Januar 2018
2.077
6.030
49
63
Letzte Woche habe ich dieses Buch dazwischen geschoben
Buchinformationen und Rezensionen zu Nachsommer: Roman von Johan Bargum
nachdem @Literaturhexle es hier vorgestellt und sehr empfohlen hat.
Ein schmaler Roman, der auf wenigen Seiten die Geschichte zweier Brüder erzählt. Sprachlich und atmosphärisch ein wunderbares Buch.
Dann bin ich im letzten Drittel eines Erzählbandes, der mich nicht gerade enttäuscht, aber auch nicht total begeistert hat.
Buchinformationen und Rezensionen zu Tasso im Irrenhaus: Erzählungen von Ingo Schulze
Als entspannende Lektüre habe ich mich für diesen Roman entschieden:

Buchinformationen und Rezensionen zu Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid: Roman von Alena Schröder
Das gefällt mir bisher sehr gut. Es geht um vier Frauengenerationen , um ein Stück Zeitgeschichte und um Beutekunst .
Da nächste Woche mein Lesekreis wieder stattfindet, muss ich nochmals
lesen. Die Autorin war im Winter Stipendiatin in unserer Stadt. Ursprünglich wollte ich das Buch zeitgleich in unserem Kreis thematisieren und eventuell die Autorin dazu einladen. Aber, wie bei so vielem, machte Corona einen Strich durch die Rechnung.
Ende der Woche beginnt dann die nächste Leserunde:

Freue mich darauf.
 

kingofmusic

Bekanntes Mitglied
30. Oktober 2018
4.065
7.802
49
45
'n Abend ;) . Ich bin in den letzten Tagen kaum zum lesen gekommen... Also werde ich erst heute mit
Buchinformationen und Rezensionen zu Tasso im Irrenhaus: Erzählungen von Ingo Schulze
beginnen. Sonst lerne ich gerade in
die Familie Büchner kennen und
geht auch weiter. Ich hoffe bis zum Beginn der Leserunde zu
mit einem der Bücher fertig zu sein.
 

Barbara62

Bekanntes Mitglied
19. März 2020
1.136
3.505
49
Baden-Württemberg
mit-büchern-um-die-welt.de
Da nächste Woche mein Lesekreis wieder stattfindet, muss ich nochmals
lesen. Die Autorin war im Winter Stipendiatin in unserer Stadt. Ursprünglich wollte ich das Buch zeitgleich in unserem Kreis thematisieren und eventuell die Autorin dazu einladen. Aber, wie bei so vielem, machte Corona einen Strich durch die Rechnung.
Das liegt auch noch auf meinem SUB. Ich bin gespannt, was du sagst.
 
  • Like
  • Stimme zu
Reaktionen: renee und kingofmusic

RuLeka

Bekanntes Mitglied
30. Januar 2018
2.077
6.030
49
63
Das liegt auch noch auf meinem SUB. Ich bin gespannt, was du sagst.
Ich kenne das Buch ja schon. ( Alle Bücher, die ich meinem Lesekreis zur gemeinsamen Lektüre vorschlage, muss ich natürlich vorher gelesen habe.) Für ein Debut ist es wirklich beachtlich, sprachlich sehr gelungen. Auch das Thema, unterschiedliche Bildungschancen, wird sehr gut dargestellt. Ich bin gespannt, wie ich das Buch nach der zweiten Lektüre beurteile und wie die Diskussion an dem Abend läuft.
 

Barbara62

Bekanntes Mitglied
19. März 2020
1.136
3.505
49
Baden-Württemberg
mit-büchern-um-die-welt.de
Ich kenne das Buch ja schon. ( Alle Bücher, die ich meinem Lesekreis zur gemeinsamen Lektüre vorschlage, muss ich natürlich vorher gelesen habe.) Für ein Debut ist es wirklich beachtlich, sprachlich sehr gelungen. Auch das Thema, unterschiedliche Bildungschancen, wird sehr gut dargestellt. Ich bin gespannt, wie ich das Buch nach der zweiten Lektüre beurteile und wie die Diskussion an dem Abend läuft.
Es wäre schön, wenn du darüber berichten könntest!
 

renee

Bekanntes Mitglied
9. Februar 2019
3.027
6.214
49
Ich lese noch
Buchinformationen und Rezensionen zu Drei Kameradinnen: Roman von Shida Bazyar
. Eine eigenwillige Lektüre mit interessanten, aber recht schwierigen Charakteren. Ich bin gespannt, was ich am Ende sagen werde.

Weiter in dieser Woche wird es mich dann nach Singapur ziehen.
Buchinformationen und Rezensionen zu Schöne Monster: Roman von Sharlene Teo

Meine Aufmerksamkeit könnte ebenso von Japan angezogen werden.

Auch
Buchinformationen und Rezensionen zu Tiger: Roman von Polly Clark
klingt absolut verlockend.

Vielleicht schaffe ich auch noch das kleine Büchlein
Buchinformationen und Rezensionen zu Agathe von Anne Cathrine Bomann

Heute bin ich wieder mal vermessen und denke mal an das wieder abgelegte
Buchinformationen und Rezensionen zu Abbitte von Ian McEwan
.

Damit dürfte genug Lesestoff für diese Woche genannt sein. Jetzt geht es ans Lesen! :D
 

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.222
8.650
49
München
Auch in diesem Buch erzählt der norwegische Autor Per Petterson von Menschen im Hinterland, die früh schwer beschädigt wurden und das Leben dennoch leben, so gut es eben mit diesem Ballast geht, mit all seinen Verwerfungen und Verzweiflungen. Eine zeitlose Geschichte, wie sie ebenso vor hundert oder in hundert Jahren spielen könnte.
 

Literaturhexle

Moderator
Teammitglied
2. April 2017
10.237
19.401
49
Ich habe heute die Erzählungen von Ingo Schulze ausgelesen: Tasso im Irrenhaus, ein Buch, das künstlerisch ambitionierten Lesern sicher besser gefallen wird als mir. Aber schlecht war es auch nicht, eher Mittel.
Buchinformationen und Rezensionen zu Tasso im Irrenhaus: Erzählungen von Ingo Schulze


Ich hoffe, dass das Buch für meine nächste LR "Blütenschatten" bis zum Wochenende noch eintrudelt. Bis dahin lese ich "Das Damen-Gambit", wovon es eine beliebte Netflix Serie gibt, die ich aber nicht kenne. Ich bin gespannt!
 

Xirxe

Bekanntes Mitglied
19. Februar 2017
1.255
2.176
49
Gestern Abend habe ich
Buchinformationen und Rezensionen zu Tasso im Irrenhaus: Erzählungen von Ingo Schulze
beendet und bin ganz froh darüber. Ich glaube, Kunst schaue ich mir lieber im Museum an als es als Thema eines Romans oder von Erzählungen zu haben.
Heute Abend werde ich deshalb starten mit
Buchinformationen und Rezensionen zu Der Morgen davor und das Leben danach: Roman von Ann Napolitano
Vermutlich das völlige Kontrastprogramm - meine Erwartungen sind entsprechend niedrig. Aber manchmal ist genau das ja sehr hilfreich.
Da ich für eine längere Zeit endlich mal kein Buch lesen muss um eine Rezension zu schreiben, werde ich anschließend Dorian Gray beenden - noch genau rechtzeitig in diesem Quartal :)
Und jede Wette: Dann ist die Woche rum ;)
 

RuLeka

Bekanntes Mitglied
30. Januar 2018
2.077
6.030
49
63
Es wäre schön, wenn du darüber berichten könntest!
Ich habe ganz vergessen zu antworten.
Das Gespräch ging natürlich um Bildungschancen, die Frage, woran die Ich- Erzählerin gescheitert ist. Das Elternhaus wurde kritisch gesehen, trotz der Liebe, die die Ich- Erzählerin bekommen hat. Schlecht kamen die Lehrer weg, bis auf wenige Ausnahmen.
Parallelen wurden gezogen zu Ulla Hahns „ Das verborgene Wort“. Es braucht immer jemand, der ein Kind fördert und unterstützt.
Fazit: ( Ich zitiere hier aus meiner Mail zu unserem Treffen)
„Streulicht“ ist ein beachtliches Debut. Der Roman zeigt beispielhaft , dass nach wie vor nicht unbedingt die Fähigkeiten des Einzelnen über seinen Bildungs - und Berufserfolg entscheiden, sondern die soziale Herkunft. Er beschreibt, wie negative Erwartungen zu einem Gefühl der eigenen Unzulänglichkeit führen und die konstante Angst vor dem Scheitern ein Kind entmutigen. Auch das Ende des Romans lässt nicht viel Hoffnung. Die Bildungsaufsteigerin mit türkischen Wurzeln und sozial schwierigem Hintergrund stößt trotz aller Bemühungen an eine gläserne Decke, während bei den anderen alles nach Plan verläuft.
Die Beurteilung der Teilnehmer fiel insgesamt positiv aus. Keine Wohlfühlliteratur, aber ein wichtiges Buch. Besonders beeindruckt waren alle von der Sprachkunst der Autorin.
 

Xirxe

Bekanntes Mitglied
19. Februar 2017
1.255
2.176
49
Besonders beeindruckt waren alle von der Sprachkunst der Autorin.
Das ging mir auch so, aber insgesamt fand ich das Buch viel zu düster. Egal wo sie war, was sie machte, es ging nie gut, nirgendwo gab es einen Lichtblick. Ich glaube im ganzen Buch war es gerade mal eine Person (eine Lehrerin?), die sie wirklich unterstützte. Meine Begeisterung hielt sich daher in Grenzen.
 
  • Like
Reaktionen: Literaturhexle
Ähnliche Themen
Thread starter Titel Forum Antworten Datum
Helmut Pöll Featured Lesemontag 26.07.21 Lesemontag 18
Helmut Pöll Lesemontag 19.07.21 Lesemontag 14
Helmut Pöll Lesemontag 12.07.21 Lesemontag 13
Helmut Pöll Lesemontag 05.07.21 Lesemontag 12
Helmut Pöll Lesemontag 28.06.21 Lesemontag 20

Ähnliche Themen