1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Lesemontag 13.08.18

Dieses Thema im Forum "Lesemontag" wurde erstellt von Helmut Pöll, 11. August 2018.

Tags:
Jeden Montag Abend treffen wir uns hier im Forum, um uns über die Bücher, die wir gerade lesen, auszutauschen. Neue Leser sind herzlich eingeladen.
  1. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.486
    Zustimmungen:
    6.109
    Unser zweiter #lesemontag im August steht vor der Tür.

    Bei mir wird es noch "Am Hang" sein. Ich bin diese Woche irgendwie kaum zum Lesen gekommen.

    Dieses dünne Büchlein hat es ganz schön in sich. Aber mehr verrate ich hier nicht.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  2. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.128
    Zustimmungen:
    2.071
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  3. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.486
    Zustimmungen:
    6.109
    Prima. ich habe erst ein Drittel...
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  4. Paula Grimm

    Paula Grimm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    15
  5. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.128
    Zustimmungen:
    2.071
    Das reicht doch völlig, Paula!
    Das Buch klingt sehr interessant, auch wenn ich selbst es mehr mit Romanen habe...
    Aber man ist nie zu alt für den Blick über den Tellerrand! Also freue ich mich auf deine Erörterungen.
     
  6. Paula Grimm

    Paula Grimm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    15
    Es stimmt, man lernt nie aus. Auch ich lese gern Romane. Aber Biografien oder Autobiografien, was dieses Buch ja ist, mag ich als Lesefutter auch sehr. Ich freue mich auf den Lesemontag!

    Liebe Grüße

    Paula Grimm
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  7. Paula Grimm

    Paula Grimm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    15
    Du kommst auch drin vor - Gedankengänge eines fahrenden Poeten

    "'nabend zusammen,

    sagt man über den Gartenzaun." So ist das am linken Niederrhein. Und das wissen nicht nur wir Niederrheiner von Hanns Dieter Hüsch. Und da ich nicht weiß, wann der Abend hier beginnt, schreibe ich über das oben genannte Buch für den Lesemontag. Bedauerlicherweise habe ich gleich noch ein längeres Telefongespräch zu führen. Darum geht's jetzt los. Und ich hoffe, ich bin nicht zu früh und störe die Abläufe hier.

    Du kommst auch drin vor - Gedankengänge eines fahrenden Poeten ist die Biografie von Hanns Dieter Hüsch aus dem Jahr 1990. In diesem Buch blickte der in Moers am Niederrhein geborene Kabarettist, Autor, Kinderbuchautor und Rezitator auf 65 Lebensjahre zurück. - Blickte er zurück? - Nein, er sieht sich in seinem Leben um. Dieses Buch kann mit Fug und Recht als Lebensumschau des 65jährigen Hanns Dieter Hüsch bezeichnet werden.



    Hanns Dieter Hüsch wurde am 06. Mai 1925 in Moers am Niederrhein geboren, wo er seine Kindheit und Jugend verbrachte. Dass „Gedankengänge“bereits für den Jungen Hanns Dieter wichtig, da er starke Probleme mit seinen füßen hatte, mehrfach operiert werden musste und seine Füße mehrmals für längere Zeit eingegipst werden mussten. Phantasie und literarische Spielfreude entwickelte Hanns Dieter Hüsch fürh, lernte die Musik, das Theater und die Bücher zu lieben.



    Seine Lebensumschau ist lebnszugewandt. So kommen die kulinarischen Freuden nicht zu kurz. Und seine Umschau ist menschenfreundlich und versöhnlich. Er erinnert sich gern an die, die waren und auch an die, die noch in seinem Leben sind. und dieser Grundzug seines Wesens zeigt sich bereits im Titel: Du kommst auch drin vor. Aber natürlich handelt das Buch auch von Verlusten und Niederlagen, zum Beispiel vom frühen Tod seiner Mutter im Jahr 1935 oder von den anfeindungen, die Hüsch in den späten 60er Jahren erlebte.



    Mein Landsmann ist ein Gedankenflaneur und wandert wandert zwischen Erinnerungen, Lebens- und Todesbetrachtungen, gegenwärtigen Betrachtungen etc. hin und her. Das muss man mögen. Aber, wenn man sich darauf einlassen kann, macht es großen Spaß und regt zum Mitfühlen und zum Mitdenken an. Und ganz nebenbei ist auch eine große Portion Zeitgeschichte dabei, einfach so im Vorübergehen.

    Ich hatte schon länger vor dieses Buch zu lesen. Denn ich habe ihm immer gern zugehört, dem Hanns Dieter. Und seine Texte habe ich immer gern gelesen. Diese Zuneigung mag zu einem wesentlichen Teil an der gemeinsamen Landsmannschaft liegen, denn ich bin in Sevelen geboren. Aber auch viele Schweizer mochten sein literarisches Kabarett etc.

    Mein Lesestatus, wenn man das bei dieser Art von Gedankenflanieren sagen kann, ist das Jahr 1970. Und ich freue mich auf den Rest!

    Liebe Grüße

    Paula Grimm.
     
  8. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.128
    Zustimmungen:
    2.071
    Danke für deine ausführliche und vor allem anschauliche Beschreibung des Buches.
    Man spürt, dass dich Hüsch und seine Lebensgeschichte faszinieren. Das ist meines Erachtens beim Lesen einer Biografie auch wichtig. Wenn man kein Interesse an der Persönlichkeit hat, sollte man tunlichst die Finger von dessen Biografie lassen...
    Dass du auch noch aus der Gegend kommst, macht es natürlich noch spannender.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  9. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.128
    Zustimmungen:
    2.071
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  10. Paula Grimm

    Paula Grimm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    15
    Herzlichen Dank für diese ausführliche Antwort auf meinen Beitrag! Meine Patin ist wie Hüsch im Adolphinum in Moers zur Schule gegangen. Sie war Jahrgan 1927. Mit einer Freundin war sie bei einer Lesung aus diesem Buch. Da wäre ich gern dabei gewesen. Hinter der Freundin waren seiner Zeit alle Jungs hinterher. Und obwohl sie ganz schon ganz grau war, hat er sie tatsächlich noch erkannt. :) ;-)
     
  11. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.128
    Zustimmungen:
    2.071
    Mit diesen persönlichen Anekdoten im Rücken kann das Buch natürlich gar nicht schlecht sein ;)

    Danke auch noch für die Hörbuchtipps!
    Gerade höre ich dieses in den letzten Zügen:

    Es ist ein Epos aus Indien, zum Teil recht bedrückend, wie es da zugeht für die Armen Leute. Zum Ende hin (Ich hab noch 3 Stunden von 27) nimmt es nochmal richtig Fahrt auf...
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • List
  12. Paula Grimm

    Paula Grimm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    15
    Ich denke, dass ich morgen eine Rezension zu du kommst auch drin vor einstellen kann. Was Du gerade liest, klingt auch sehr spannend. Aber 27 Stunden ist natürlich schon eine stattliche Länge. ;-)

    Liebe Grüße

    Paula Grimm
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...