Lesemontag 01.08.22

Circlestones Books Blog

Aktives Mitglied
28. Oktober 2018
893
1.962
44
www.circlestonesbooks.blog
Jetzt habe auch ich kapiert, dass es jeden Lesemontag eine neue Beitragsserie gibt, :smileeye wie man ja aus dem Datum erkennen könnte. Diesmal bin ich also mal richtig
Ich lese gerade Brooklyn soll mein Name sein, eine Neuerwerbung, wollte eigentlich nur ein paar Seiten lesen - aber dieses Buch ließ mich nicht mehr los.


Auf dem Kindle habe ich "Spanische Dörfer" auf Grund einer Rezension die ich gestern hier entdeckt habe.


Dazu kommt noch ein Sachbuch in einer Lovelybooks LR


ja, und aus meinen 15books-15weeks wartet auch bei mir Der Schrank

Ich hatte überlegt, mit meinem Buch bei einer gerade laufenden LR mitzulesen, werde es aber doch dann für mich alleine lesen.
 

RuLeka

Bekanntes Mitglied
30. Januar 2018
3.913
12.831
49
64
Ich warte ich gespannt auf die Rezension, ich hatte das Buch in der engeren Wahl, habe mich dann aber für Grauen Bienen entschieden - wobei ja nichts dagegen spricht, beide zu lesen.
„ Graue Bienen“ ist aktueller und meiner Ansicht nach auch das lohnenswertere Buch. Meine Lektüre von „ Picknick auf dem Eis“ liegt allerdings auch schon Jahre zurück.
 

Die Häsin

Bekanntes Mitglied
11. Dezember 2019
3.063
9.474
49
Rhönrand bei Fulda
Ich habe das erste von 7 Norwegen-Büchern von meinem SUB begonnen. Mal sehen, wieviele ich in den Sommerferien schaffe.
Es wurde mir hier im Forum empfohlen, ich glaube, es war @Die Häsin? Der Beginn ist schon mal klasse. Was für ein Früchtchen, dieser Titelheld!
Die Lillelord-Empfehlung ist von mir. Das Buch enthält einige sehr krasse Wendungen - darunter eine Szene, die mich nachhaltig erschüttert hat (Du erkennst sie bestimmt).

Die zwei Nachfolgebände habe ich mir auch noch gekauft, aber die erzählerische Qualität des ersten erreichen sie nicht.
Allerdings wäre es da auch schon lange Zeit für ein Reread. Ich hoffe, nächstes Jahr kann ich es einschieben. In diesem Jahr habe ich das Gefühl, meinen selbstauferlegten Lesepflichten ständig hinterher zu hecheln.
 

alasca

Aktives Mitglied
13. Juni 2022
790
2.187
44
Das lese ich erstmal zuende. Dann, Überraschung, geänderter Plan: Weil die StBib es bald wiederhaben möchte, lese ich danach

Eine Radrennfahrerin, die den Giro d´ Italia gefahren ist, und das zu Beginn des vorigen Jahrhunderts! Ich bin SEHR neugierig darauf.

Nachfolgend, wenn ich es vor der Sulzer-Leserunde schaffe, aber wahrscheinlich erst zu Beginn der kommenden Woche,
Nach euren Beurteilungen habe ich große Erwartungen an dieses Buch!
 

otegami

Aktives Mitglied
17. Dezember 2021
962
3.311
44
69

otegami

Aktives Mitglied
17. Dezember 2021
962
3.311
44
69
Sodele, *gaaaanz tief durchatme*: unser Jungvolk ist vorhin nach Japan gestartet, die letzten Tage waren noch einige Aufregungen: beim speziellen Coronatest, der nicht älter als 48 Std. sein darf, war unser Enkelsohn positiv getestet worden -> wir boten an, dass er bei uns bleiben könne. (Und spielten schon mal alles durch! ;)) Gestern war aber ein neuer Test Gottseidank negativ. Sohn musste auch gestern Familienvisum beim jap. Konsulat in München abholen - normales Touristenvisum geht nicht, lassen sie noch nicht rein ins Land. Aber nachdem ja 3 Familien-Mitglieder Japaner sind, war Familienvisum möglich. X Formulare, auch aus Japan waren dafür nötig! :rolleyes:)

Das Mitbringsel für die Mutter von SchwieTo (mit letztem Fotobuch zum Geburtstag von unserem jüngsten Enkel - bestelle immer eines für sie mit ;)) habe ich schon am Samstag zum Einpacken gegeben. :smileeye Sie freut sich immer sehr darüber! Sie hat ihre Tochter mit Familie jetzt gut 3 Jahre nicht gesehen. (Ich bin da immer soooo dankbar, dass es bei uns anders ist! :joy )

Aber zurück zum Thema:
Am Sonntag habe ich bei
schon tief in die Familiengeschichte, die in der Lombardei über mehrere Generationen spielt, eingetaucht! Einfach nur ein Genuss! :joy Sehr schön geschrieben!
 

RuLeka

Bekanntes Mitglied
30. Januar 2018
3.913
12.831
49
64
Sodele, *gaaaanz tief durchatme*: unser Jungvolk ist vorhin nach Japan gestartet, die letzten Tage waren noch einige Aufregungen: beim speziellen Coronatest, der nicht älter als 48 Std. sein darf, war unser Enkelsohn positiv getestet worden -> wir boten an, dass er bei uns bleiben könne. (Und spielten schon mal alles durch! ;)) Gestern war aber ein neuer Test Gottseidank negativ. Sohn musste auch gestern Familienvisum beim jap. Konsulat in München abholen - normales Touristenvisum geht nicht, lassen sie noch nicht rein ins Land. Aber nachdem ja 3 Familien-Mitglieder Japaner sind, war Familienvisum möglich. X Formulare, auch aus Japan waren dafür nötig! :rolleyes:)

Das Mitbringsel für die Mutter von SchwieTo (mit letztem Fotobuch zum Geburtstag von unserem jüngsten Enkel - bestelle immer eines für sie mit ;)) habe ich schon am Samstag zum Einpacken gegeben. :smileeye Sie freut sich immer sehr darüber! Sie hat ihre Tochter mit Familie jetzt gut 3 Jahre nicht gesehen. (Ich bin da immer soooo dankbar, dass es bei uns anders ist! :joy )

Aber zurück zum Thema:
Am Sonntag habe ich bei
schon tief in die Familiengeschichte, die in der Lombardei über mehrere Generationen spielt, eingetaucht! Einfach nur ein Genuss! :joy Sehr schön geschrieben!
Oh je, da hast Du einige turbulente Tage hinter Dir…
Wir hatten am Wochenende mal wieder ein größeres Familienfest bei mir daheim . Die Geburtstage meiner Eltern ( 89 und 93 ) feiern, mit Enkeln und Urenkeln. Da blieb mir auch wenig Zeit zum Lesen.

Der italienische Familienroman wird überall gelobt. Ich habe es leider versäumt, mich bei vorablesen zu bewerben. Doch bei dem Glück, das ich dort habe, hätte ich ihn eh nicht bekommen.
 

Literaturhexle

Moderator
Teammitglied
2. April 2017
14.516
32.331
49
Doch bei dem Glück, das ich dort habe, hätte ich ihn eh nicht bekommen.
Ich glaube, wir sind zu selektiv unterwegs. Zu Zeiten, als ich jede Woche mitgemacht habe, war ich fast immer erfolgreich. Jetzt nur mit Wunschpunkten (allerdings bewerbe ich mich selten).
Irgendein Ranking werden sie haben- die Qualität der "Rezensionen" spielt keine Rolle;)
 

RuLeka

Bekanntes Mitglied
30. Januar 2018
3.913
12.831
49
64
Ich glaube, wir sind zu selektiv unterwegs. Zu Zeiten, als ich jede Woche mitgemacht habe, war ich fast immer erfolgreich. Jetzt nur mit Wunschpunkten (allerdings bewerbe ich mich selten).
Irgendein Ranking werden sie haben- die Qualität der "Rezensionen" spielt keine Rolle;)
Und ich war so naiv zu glauben, hier werde wirklich ausgelost. Aber ich bewerbe mich doch nicht für ein Buch, das mich nicht oder nur wenig interessiert.
Die Qualität der Rezensionen scheint tatsächlich keine Rolle zu spielen. Manche davon könnte ich schreiben, ohne dass ich das jeweilige Buch gelesen habe.
 

GAIA

Bekanntes Mitglied
27. Dezember 2021
1.025
4.276
49
Thüringen
Die Qualität der Rezensionen scheint tatsächlich keine Rolle zu spielen. Manche davon könnte ich schreiben, ohne dass ich das jeweilige Buch gelesen habe.
Und erst manche Kurzmeinung! Die sind dann nur geschrieben, damit die jeweilige Person die 10 Punkte dafür einsammelt. Da habe ich schon einfach nur einen Satz mit einer 1*-Bewertung des Leseeindrucks gelesen ala: "Das Thema interessiert mich nicht die Bohne." (Mehr nicht!) ... Toll, dann bitte einfach nicht lesen! Möchte man antworten. :confused:
 

alasca

Aktives Mitglied
13. Juni 2022
790
2.187
44
Irgendein Ranking werden sie haben- die Qualität der "Rezensionen" spielt keine Rolle;)
Und wieder eine Illusion verloren ;-) ! Ich habe auch keinen Schimmer, nach welchen Kriterien das geht. Hab mal rekapituliert - 18 von 30 Bewerbungen erfolgreich. Na ja. Hab aber wieder 4000 Punkte zusammen, die muss ich klug einsetzen :)
 

Literaturhexle

Moderator
Teammitglied
2. April 2017
14.516
32.331
49
Die Qualität der Rezensionen scheint tatsächlich keine Rolle zu spielen. Manche davon könnte ich schreiben, ohne dass ich das jeweilige Buch gelesen habe.
Genau das fällt mir auch auf! Bisschen Klappentext, bisschen Befindlichkeit (mein Lieblingssatz: ich bin gut in das Buch rein gekommen) und ein paar Allgemeinplätze: spannend, gut verständlich, sympathische Personen,...)
FERTIG.

Den italienischen Familienroman habe ich ganz absichtlich ausfallen lassen. Nicht meins, da geht es mythisch und magisch zu...:eek:
 

otegami

Aktives Mitglied
17. Dezember 2021
962
3.311
44
69
........bisschen Befindlichkeit (mein Lieblingssatz: ich bin gut in das Buch rein gekommen) und ein paar Allgemeinplätze: spannend, gut verständlich, sympathische Personen,...)
:rofl
Den italienischen Familienroman habe ich ganz absichtlich ausfallen lassen. Nicht meins, da geht es mythisch und magisch zu...:eek:
Hä? :monocle Von was für einen Familienroman schreibst Du? Von dem, den ich gerade lese? 'Mystisch und magisch'? Du, wenn das stimmen würde, würde ich diesen Roman bestimmt nicht lesen! :rofl (Ist nämlich auch nicht meins! ;) )
 

Literaturhexle

Moderator
Teammitglied
2. April 2017
14.516
32.331
49
@GAIA @Emswashed @Wandablue

Also ich schaue mir immer alle NEUEN Beiträge an. So entgeht mir nichts.
Will ich eine ältere Rezi in der Einzelansicht sehen, gehe ich über das Cover und dann über die Suchfunktion, wo ich den Titel (oder Teile davon) eingebe von der Rezi, die ich haben will.

Aber meist geht es ja um neue Rezensionen. Da bin ich über neue Beiträge immer top informiert. Zumal man sie manuell als gelesen markieren kann.