Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

"Lebenslinie: Warum ich keine Abtreibungsklinik mehr leite" von Abby Johnson

Dieses Thema im Forum "Sachbücher" wurde erstellt von Carola Kickers, 15. April 2014.

  1. Carola Kickers

    Carola Kickers Diamant Mitglied
    1. Carol Grayson

    Registriert seit:
    12. April 2014
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    43
    In fast allen Ländern wurde Abtreibung legalisiert und weltweit werden Millionen Babys jedes Jahr getötet. Deshalb möchte ich Euch ein ungewöhnliches Buch vorstellen, das von einer Insiderin geschrieben wurde und vielleicht einige Menschen zum Nachdenken anregen wird. Derzeit kämpft wieder eine europäische Bürgerinitiative unter dem Namen One of Us für den Schutz des Embroys.

    Info


    Im Oktober 2009 ändert sich Abby Johnsons Leben radikal. Die Leiterin einer Abtreibungsklinik tritt von ihrem Posten zurück und schließt sich der Pro Life-Bewegung an. Was ist geschehen? Wieso vollzieht die junge Frau diese Kehrtwende? Und wie reagierte ihr Arbeitgeber, die Organisation Planned Parenthood? All das erzählt Johnson in ihrem Buch, das in den USA bereits für Furore gesorgt hat. Erstmals erfährt der Leser hier Details aus dem Alltag einer Abtreibungsklinik und blickt tief in die Seele einer Frau, die lieber Lebensschützerin als Todesengel sein wollte.
     
  • Gefällt mir Gefällt mir x 1
  • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...