Rezension Katie Fforde: Sommer der Liebe

Bücherwurm

Mitglied
9. April 2015
140
186
24
Bibliotheksassistentin
silkest.twoday.net
Katie Fforde: Sommer der Liebe



Bastei Lübbe

414 Seiten

ISBN: 978-3-404-16819-4

EJ: 21.06.2013

TB € 8,99 / Epub € 7,49




Klappentext:





Sian ist mit ihrem kleinen Sohn aufs Land gezogen. Während sie mit Hingabe ihren Garten bepflanzt, lernt sie die fröhliche Fiona kennen, die ihr bald eine mütterliche Freundin wird. Beide sehnen sich nach ein bisschen Erfrischung in Sachen Liebesleben, daher nutzt Fiona das Partnerbörsenangebot im Internet, und Sian denkt über die Wiederbelebung ihrer Affäre mit einem treuen Verehrer nach. Doch das Schicksal hat andere Pläne und präsentiert ihnen das Glück eines Tages gleich im Doppelpack …




Meine Meinung:

Wenn man Lust auf einen gefühlsvollen Liebesroman hat, ist man mit Katie Fforde immer gut beraten. Die Bücher sind alle auf meinem Merkzettel der Onleihe der Stadtbibl. meines Vertrauens gelistet und wenn es mich überkommt wird wahllos zugegriffen, was eben verfügbar sind.

Ein Teil der Bücher wurde auch im ZDF Herzkino verfilmt.



Wer Anspruch sucht , sucht bei den Büchern vergebens, sie gehen eher in Richtung Rosamunde Pilcher, aber manchmal muß es eben auch mal was leichtes, kitschiges, gefühlvolles sein und dafür sind die Bücher absolut geeignet.



Sie sind nett, kurzweilig und ideal zum Träumen und abtauchen. Sie enthalten alle Elemente die ein „guter“ Liebesroman enthalten muß:

eine (einsame) Frau, meist mit Vergangenheit, eine Mann der eigentlich nicht nach der Liebe sucht, die beiden finden sich, es gibt ein Hoch- und Runter und ein kurzes Verwirrspiel der Gefühle und am Ende ein romantisches Happy End



Wie gesagt die Bücher sind solide landen zum Träumen ein.


<3
 

Neu in "gemeinsam lesen"