Kapitel I - Köln

Renie

Moderator
Teammitglied
19. Mai 2014
5.233
10.299
49
Essen
renies-lesetagebuch.blogspot.de
Mir wird bewusst, wie oft man irgendwelche blöden Fragen stellt. Diese Sache mit dem Hund in der Bahn ("Was ist das für einer?"): EIne völlig normale Frage, die wahrscheinlich jeder schon einmal gestellt hat, ohne sich etwas dabei zu denken. Und dabei ist diese Fragestellung ziemlich blöd, da die Frage nicht präzise genug ist. Man setzt einfach voraus, dass der Befragte schon weiss, was man meint - also quasi Gedankenlesen kann. Eigentlich ganz schön vermessen:rolleyes:
 

Simon78

Neues Mitglied
7. April 2015
17
15
4
43
Tatsächlich ist die Idee mit dem Banküberfall gar nicht so weit hergeholt, auch wenn die Ausführung natürlich schon ein wenig übertrieben ist. In einem TV-Bericht habe ich einen jungen Mann gesehen, der aufgrund seiner Krankheit "Überfall" in einem Supermarkt gerufen hat. Die Angestellten haben glücklicherweise besonnen reagiert. Aber so war die Idee zum Buch geboren!
 

Simon78

Neues Mitglied
7. April 2015
17
15
4
43
Es ist sogar so, dass sich Betroffene durch ihre Bewegunsticks oft selbst verletzen.