Kapitel 19 - Kapitel 34

Mikka Liest

Bekanntes Mitglied
14. Februar 2015
1.380
2.088
49
Hilter am Teutoburger Wald
wordpress.mikkaliest.de
Die HIV Geschichte kann ich noch nicht einordnen, aber mir scheint der Musiklehrer ist völlig durch den Wind. Wäre es überhaupt möglich, sich über eine infizierte Akupunkturnadel anzustecken? Ich glaube eher nicht. Mir scheint das eine Injektion schon wahrscheinlicher. Aber warum sollte der Mann das tun. Lebt er in einem Wahn? Wurde er selbst angesteckt und rächt sich nun?

Ich denke, das Buch basiert auf dieser Geschichte:
https://www.derwesten.de/panorama/w...ten-mit-hiv-verseuchten-nadeln-id9231976.html

Nathaniel und Winter haben Kontakt, ein erstaunlicher Zufall und nun bin ich gespannt, ob Nathaniel etwas von früher wissen will. Als Kind wurde er sicher therapiert, aber ob ihm alles erklärt wurde, kann ich mir bei seinem damaligen Alter nicht vorstellen.

Mich wundert, dass er als Erwachsener keinen Versuch unternommen hat, mehr darüber herauszufinden! Da ist sicher jeder Mensch anders, aber ich persönlich würde es wissen wollen, weil ich die Ungewissheit schwer ertragen könnte.
 

Mikka Liest

Bekanntes Mitglied
14. Februar 2015
1.380
2.088
49
Hilter am Teutoburger Wald
wordpress.mikkaliest.de
Carole spricht von ihrem Entführer als Mann. Gibt es dazu einen konkreten Hinweis? In meinen Augen kann es doch auch durchaus eine Frau sein. Vielleicht sogar die Frau, die sich als Carole ausgibt. (Könnte es die Freun din sein?)

Ich vermute im Moment, dass wir es mit zwei Täter zu tun haben und dass eine davon eine Frau ist.
 

Bibliomarie

Bekanntes Mitglied
10. September 2015
2.092
3.204
49