JOULUKUU

Renie

Moderator
Teammitglied
19. Mai 2014
5.233
10.299
49
Essen
renies-lesetagebuch.blogspot.de
Der Nationalstolz der Finnen ist bemerkenswert. Was für ein Aufheben um die finnische Nationalflagge und diesen Film "Der unbekannte Soldat" gemacht wird. Das hätte ich nicht erwartet.

Das Weihnachtsdorf .... wie schön :). Herrlich, wie sich Paris von der Stimmung mitreißen lässt. Ich finde es doch sehr wohltuend, dass man in manchen Situationen immer noch Kind sein kann - egal, wie alt man ist. Insbesondere, wenn der Weihnachtsmann vor einem steht;)
 

Mikki H.

Autor
18. Juli 2014
122
92
19
Ja dieser Nationalstolz ist tatsächlich anders als man glauben mag.
Aber ein Land mit so wenigen Einwohnern und in seiner Geschichte von den Nachbarn besetzt ... Da hilft es stolz auf seine Kultur, Landschaft, etc. zu sein.
Auch die alten Menschen erfahren hier Respekt.
Selbst Schul- und Kindergartenkinder gedenken der älteren Generationen, die etwas für ihr Land getan haben.
Das läuft hier ganz anders ab, als ich es aus zB Österreich kenne.

Und übrigens: Falls jemand mal das Buch "Der unbekannte Soldat" von Väinö Linna irgendwo bekommt - äußerst lesenswert!
 

parden

Bekanntes Mitglied
13. April 2014
5.208
5.726
49
Niederrhein
www.litterae-artesque.blogspot.de
Kim gleitet wieder in den Alkoholismus, schade. Verdorbene Weihnachtsstimmung kann wohl nur besoffen ertragen werden... Aber auch Paris fühlt sich an Weihnachten in Finnland nicht wirklich heimisch. Zu unterschiedlich die verschiedenen Bräuche. Interessant, diese Gegenüberstellung...

Der Nationalstolz und die heilige Flagge - im Nachkriegsdeutschland eher befremdlich. Erst seit der Fußball-WM 2006 im eigenen Lande ist das Verhältnis dazu wieder etwas lockerer...

Sind diese ganzen von Dir beschriebenen finnischen Traditionen nicht auch für Dich teilweise befremdlich? Immerhin hast Du ja ursprünglich auch einen anderen kulturellen Hintergrund...
 

Mikki H.

Autor
18. Juli 2014
122
92
19
Ja jetzt legt die @parden aber zu ... Du liest das Buch ja nun in einem Rucks ...

Also ich finde nichts befremdliches an den finnischen Traditionen. Ist ja auch nichts Schlimmes in meinen Augen, wenn man Nationalstolz zeigt.
Anderer kultureller Hintergrund ... Nun ja. Ich bin zwar in Österreich aufgewachsen, aber trotzdem hatte ich eine finnische Mutter. Und auch viel Zeit in Finnland verbracht. Ich war zarte 6 Jahre alt, als ich zum ersten Mal sagte, ich werde irgendwann mal in Finnland leben.
 

Neu in "gemeinsam lesen"