Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Jahresrückblick 2020: Was waren eure Lieblingsbücher?

Dieses Thema im Forum "Unsere Lieblingsbücher" wurde erstellt von Literaturhexle, 21. Dezember 2020.

  1. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    8.432
    Zustimmungen:
    10.390
    Liebe Leserinnen und Leser,

    auch, wenn für den einen oder die andere das bevorstehende Jahresende ganz überraschend kommt ;), möchten wir euch schon jetzt, zehn Tage vor Toresschluss, zum Resümieren über das in diesem Jahr Gelesene einladen. Schließlich können gerade eure "Best Ofs" anderen eine Inspiration geben.

    Aus Erfahrung wissen wir, dass es schwierig ist, sich dabei auf ein Buch zu begrenzen. Es dürfen also ruhig auch zwei oder drei sein :reader1. Bitte denkt darüber nach und schreibt jeweils ein Sätzchen dazu. Das reicht schon.

    Wer erst nach den Feiertagen dazu kommt: Auch gut! Egal wann, wir freuen uns, wenn ihr uns an euren Highlights 2020 noch einmal teilhaben lasst!

    Wir sprechen alle an, die ihren Bücherschatz 2020 anpreisen wollen, und natürlich

    @Anjuta @Bibliomarie @Buchplauderer @Helmut Pöll @kingofmusic @Mikka Liest @milkysilvermoon @MRO1975 @parden @Querleserin @Renie @Sassenach123 @wal.li @ulrikerabe @Maria Braig @claudi-1963 @Tiram @SuPro @Die Häsin @KrimiElse @renee @Barbara62 @RuLeka @Yolande @Emswashed @sursulapitschi @Wandablue
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 7
    • List
  2. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    6.099
    Zustimmungen:
    7.518
    Dann fange ich mal an. 2020 war im Rückblick tatsächlich ein Jahr voller Lesehighlights, was ich nicht zuletzt Euren vielen Tipps und Rezensionen hier zu verdanken habe.


    Der US-Autor #amor towles erzählt in "Ein Gentleman in Moskau" über vier Jahrzehnte die Geschichte des Grafen Rostov, der in den Wirren der russischen Revolution im Moskauer Hotel Metropol hängen bleibt, zuerst als vermögender Gast, dann als Kellner. Das ist teilweise witzig, teilweise schrecklich. Dass es ein Weltbestseller wurde wundert mich nicht.
    Buchinformationen und Rezensionen zu Für eine kurze Zeit waren wir glücklich: Roman von William Kent Krueger
    Info

    Mit "Für eine kurze Zeit waren wir glücklich" hat #william kent krueger einen Roman geschrieben, für den ich mich nie als Zielgruppe gesehen hätte. Aber diese einfühlsame, bewegende und lebenskluge Familiengeschichte hat es wirklich in sich. Absolute Leseempfehlung.
    Buchinformationen und Rezensionen zu Ein Mann seiner Klasse von Baron, Christian
    Info

    #christian baron schildert in "Ein Mann seiner Klasse" eine Kindheit in prekären Verhältnissen. Es gehört Mut dazu seine eigene, eher unschöne Geschichte so unverblümt zu erzählen und Können, dabei nicht ins Kitschige abzugleiten. Berührend und lesenswert.
    Buchinformationen und Rezensionen zu Klara vergessen von Isabelle Autissier
    Info

    Schwere Kost hat #isabelle autissier mit "Klara vergessen" vorgelegt. Klara ist die in der Stalinzeit verschwundene Großmutter des Ich-Erzählers. Ein kleiner, großer Roman, dessen Bilder man so schnell nicht mehr aus dem Kopf bekommt.

    Wie überlebt man eine Kindheit in einer dysfunktionalen Familie und einer komplett überforderten Mutter? Diese Frage stellt #meredith may in "Der Honigbus". Das Buch ist vermutlich so fesselnd, weil May ihre eigene Geschichte erzählt hat. Die Nominierung für den Pulitzer-Preis war die verdiente Anerkennung.
    Buchinformationen und Rezensionen zu Offene See von Myers, Benjamin
    Info

    Ein zeitloses Buch über Weichenstellungen im Leben und das Erwachsenwerden. Beeindruckend, was #benjamin myers mit "Offene See" da abgeliefert hat.

    Was waren Eure Lesehighlights?
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 9
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • List
  3. Yolande

    Yolande Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2020
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    946
    Ich hatte 2020 einige Highlights :).
    Das Jahr fing schon gut an mit wird leider nur als Hörbuch angezeigt o_O.
    Der Protagonist erwacht jeden Morgen im Körper eines anderen und soll so innerhalb einer Woche den Mord an Evelyn Hardcastle aufklären. Ein bisschen wie "Und täglich grüßt das Murmeltier".
    Dieses Jahr habe ich auch zwei wunderbare Bücher von John Steinbeck gelesen Sehr gut gefallen hat mir auch
    Buchinformationen und Rezensionen zu Miracle Creek: Roman von Kim, Angie
    Info
    die Aufarbeitung eines schrecklichen Unglücks als Gerichtsdrama und jetzt gerade erst eine Adaption des Shakespeare-Stücks "Der Sturm".
    Natürlich gab es noch viel viel mehr...:p:D
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 9
    • Haha Haha x 1
    • List
  4. Emswashed

    Emswashed Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2020
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    449
    Ich bin ja erst im Mai zu euch gestoßen, deshalb seid ihr von meinen Begeisterungsausbrüchen für



    (als HC) verschont geblieben. Stephensons Humor ist immer gut versteckt hinter komplizierten, langen Geschichten, aber der Zusammenschluss mit Galland, hat diesem Buch noch mal eine sehr weibliche Seite hinzugefügt. "Hexenwerk" und militärische Bürokratie, eine wirklich sehr gelungene und lustige Mischung.

    Bisher konnte ich mich trotz Potter-Manie vor J.K. Rowling sehr gut schützen, doch dieses Buch
    Buchinformationen und Rezensionen zu Ein plötzlicher Todesfall: Roman von J. K. Rowling
    Info


    wäre mir dann doch schmerzlich abgegangen. Offener Bücherschrank sei Dank, durfte ich mich dann aber doch von der sehr eindrücklichen Beschreibung eines Dorflebens und des Scheiterns einer scheinbar perfekten Gesellschaft überzeugen.

    Das Buch

    Info


    haut in die selbe Kerbe. Anderes Land, andere Protagonisten, aber auch hier scheitert eine Gesellschaft, doch diesmal mit einem Hauch von Magie.
     
#4 Emswashed, 22. Dezember 2020
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Dezember 2020
  • Gefällt mir Gefällt mir x 8
  • List
  • Emswashed

    Emswashed Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2020
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    449
    Die Lücke sollte von "Ein plötzlicher Todesfall" von J.K. Rowling gefüllt sein.
     
  • Yolande

    Yolande Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2020
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    946
    J.K. Rowling schreibt sehr gut, auch abseits von Harry Potter, den ich allerdings auch sehr gern gelesen habe. Auch toll von ihr sind die unter dem Pseudonym Robert Galbraith geschriebenen Krimis
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • Hilfreicher Buchtipp Hilfreicher Buchtipp x 2
    • List
  • Die Häsin

    Die Häsin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2019
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    671
    Meine Leseliste weist für dieses Jahr 134 gelesene Bücher aus sowie weitere 20 abgebrochene. Es waren - wohl wegen Corona - noch mehr als im Jahr davor, und da waren es schon nicht wenige, weil ich im Jahr 2019 wegen drei Fuß-Ops im wahrsten Wortsinn lahmgelegt war.
    Normalerweise lese ich ziemlich konstant 100 Bücher im Jahr.

    Das Highlight vom Klassikerstapel, das ich bestimmt nochmal lesen werde, war dieses, das mit in eine komplett fremde Welt entführt hat:



    Zwei ganz unterschiedliche Krimis, die mir gefallen haben:

    Buchinformationen und Rezensionen zu Drei von Dror Mishani
    Info


    Buchinformationen und Rezensionen zu Porzellankind: Thriller von Myriane Angelowski
    Info


    Dann hatte ich mehrere gute Bücher von nigerianischen Autorinnen, von denen besonders dieses mit "Wiederlesen!" markiert ist:

    Buchinformationen und Rezensionen zu Meine Schwester, die Serienmörderin: Roman von Oyinkan Braithwaite
    Info


    Ein "moderner Klassiker", der mich intensiv beschäftigt hat, sehr lesenswert:



    Und zum Schluss noch was Lustiges, ein urkomisches Buch:



    Es bleiben noch einige tolle Bücher ungenannt - das Lesejahr war reich an tollen Büchern. Wie immer habe ich aber auch ein paar Titel auf der Leseliste, die mir schon jetzt nichts mehr sagen; meistens sind das Krimis aus der Onleihe.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • List
  • Querleserin

    Querleserin Platin Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.028
    Zustimmungen:
    4.968
    Ich habe ca. 80 Bücher dieses Jahr gelesen, also eigentlich so wie immer und drei abgebrochen.

    Mein Lieblingsbuch in diesem Jahr ist der von der Autorin vorgelesene Roman:
    Buchinformationen und Rezensionen zu Miroloi: Roman von Karen Köhler
    Info
    .

    Ein außergewöhnlicher Roman. Ein Mädchen, das als Außenseiterin auf einer nicht näher benannten, völlig von der Außenwelt isolierten Insel lebt, erzählt ihre Geschichte in Strophen und aus ihrer Ich-Perspektive. Das Dorf, in dem sie wohnt, hat seine eigenen Regeln und Gesetze - es ist eine stark hierarchische patriarchale Gesellschaft, der Glauben ähnelt dem Christentum (Schöpfer, Leben nach dem Tod). Allerdings ist es nicht möglich das Dorf zu verlassen. Es gibt einen Wächter, der alle, die fliehen möchte, aufhält. Der Versuch wird mit dem Schandpfahl bestraft - die Gepflogenheiten erinnern ans Mittelalter, so leben die Menschen auch dort. Ohne Strom und fließendes Wasser und ernähren sich größtenteils von dem, was die Insel ihnen bietet, sowie von dem, was der Händler von außerhalb bringt. Mädchen dürfen nicht lesen lernen, Wissen bleibt einzig den Jungen vorbehalten. Die Ich-Erzählerin hat auch keinen Namen, da sie von der Welt außerhalb ins Dorf gebracht wurde. Daher ist sie dem Spott der Jugendlichen ausgesetzt.
    Ein starker Roman, der eine abgeschlossene Gesellschaft beschreibt, in der jeder seinen festen Platz hat. Die Entwicklung der Ich-Erzählerin, die aus dieser Welt ausbrechen will, ist psychologisch gesehen sehr interessant und aus meiner Perspektive absolut authentisch. Die Sprache ist größtenteils lyrisch, sicherlich beim Lesen gewöhnungsbedürftig, aber vorgelesen sehr intensiv.

    Buchinformationen und Rezensionen zu Der Wal und das Ende der Welt: Roman von Ironmonger, John
    Info

    Im Roman wird ein Szenario entworfen, das zur Situation im Frühjahr, als ich es gelesen habe, nicht besser hätte passen können, denn er beleuchtet, was geschieht, wenn es zu einer Pandemie kommt, die mit einer Ölkrise verbunden ist. Erzählt vorwiegend aus der Sicht eines Analysten einer großen Bank, der in einem kleinen abgeschiedenen Dorf in Cornwall strandet. Sehr spannend, liest sich gut.

    Ein Wanderbuch gehört auch zu den Highlights in diesem Jahr:
    Buchinformationen und Rezensionen zu Die Bagage von Monika Helfer
    Info

    Die Ich-Erzählerin berichtete von ihrer Herkunft. Ihre wunderschöne Großmutter Maria lebt mit ihrem Mann Josef und ihren vier Kindern in einem Tal in der Nähe von Bregenz, ganz hinten im Tal, abseits, vom Dorf abgesondert. Sie werden die Bagage genannt, da Josefs Vater und Großvater Träger gewesen sind, eine niedere gesellschaftliche Stellung. Im 1. Weltkrieg muss Josef an die Front und Maria verliebt sich in einen Deutschen. Während des Krieges gebärt sie ein Mädchen, wer ist der Vater? Jenes Mädchen ist die Mutter der Ich-Erzählerin, deren Nachforschungen sich auf die Erzählungen ihrer Tante Kathe stützen. Ein stiller Roman, der zeigt, wohin Vorurteile führen und Verleumdung führen.

    Und eine Leihgabe von @Literaturhexle gehört zu den besonderen Büchern, die ich in diesem Jahr gelesen habe:

    Der Roman hat mich verzaubert. Erzählt wird die Geschichte zweier junger Mädchen. Unn, eine Waise, lebt bei ihrer Tante in einem kleinen Dorf in Norwegen. Sie ist eine starke Persönlichkeit, birgt aber ein Geheimnis. Nach langer Zeit gelingt es Siss, der Anführerin der Mädchen, zu ihr eingeladen zu werden. Es ist ein seltsamer Abend des Abtastens. Am nächsten Tag will sich Unn das Eis-Schloss ansehen, das an einem Wasserfall entstanden ist - ein mystisches Gebilde, das der Fantasie keine Grenzen setzt. Unn gerät in die verschiedenen "Eis-Räume" und verschwindet.
    Die Seelenlage der jungen Mädchen ist sensibel erzählt, doch das Besondere ist die poetische, fast schon lyrische Sprache des Romans, der bewusst Fragen offen lässt - mystisch wirkt. Ein wunderbares Buch!

    Auch ein Leserundenbuch gehört zu meine Top five in diesem Jahr:
    Buchinformationen und Rezensionen zu Kostbare Tage von Kent Haruf
    Info
    .
    Ein wundervoller Roman, wer mehr wissen will, schaut in die Leserunde ;).
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 10
    • List
  • Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    8.432
    Zustimmungen:
    10.390
    Na dann muss ich mir das Hörbuch doch noch zu Gemüte führen:)
    So einer exponierten Empfehlung von dir kann/will ich nicht widerstehen...
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  • Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    8.432
    Zustimmungen:
    10.390
    Dann solltest du auch "Die Vögel" lesen, das mich mindestens ebenso überzeugt hat. Es würde gern den Weg zu dir antreten;)
     
  • Querleserin

    Querleserin Platin Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.028
    Zustimmungen:
    4.968
    Wenn das so ist, darfst du es gern auf die Reise schicken ;)
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  • kingofmusic

    kingofmusic Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    3.396
    Zustimmungen:
    3.746
    Zwei der absoluten Highlights in diesem Jahr waren
    Buchinformationen und Rezensionen zu Das Museum der Welt: Roman von Christopher Kloeble
    Info
    und
    Buchinformationen und Rezensionen zu Die Detektive vom Bhoot-Basar von Deepa Anappara
    Info
    . Ebenso gut gefallen haben mir
    Buchinformationen und Rezensionen zu Die Bagage von Monika Helfer
    Info
    ,
    Buchinformationen und Rezensionen zu Goodbye, Bukarest von Astrid Seeberger
    Info
    ,
    Buchinformationen und Rezensionen zu Kostbare Tage von Kent Haruf
    Info
    und
    Buchinformationen und Rezensionen zu Ich bleibe hier von Marco Balzano
    Info
    .

    Im Krimi-Sektor haben es mir besonders ,
    Buchinformationen und Rezensionen zu Haarmann: Kriminalroman von Dirk Kurbjuweit
    Info
    und angetan.

    Der Klassikersektor wird mit
    Buchinformationen und Rezensionen zu Stoner: Roman von John Williams
    Info
    und abgedeckt.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 11
    • List
  • kingofmusic

    kingofmusic Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    3.396
    Zustimmungen:
    3.746
    Vergessen werden darf nicht
    Buchinformationen und Rezensionen zu Das hungrige Krokodil: Familienroman von Sandra Brökel
    Info
    ! :cool: Ebenso wie
    Buchinformationen und Rezensionen zu Pavel und ich: Eine Spurensuche von Brökel, Sandra
    Info
    !
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 8
    • List
  • milkysilvermoon

    milkysilvermoon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2017
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    619
    Ich hatte in diesem Jahr leider nicht so viele Highlights. Es war viel Mittelmäßiges dabei. Und meine Tipps wurden hier größtenteils schon genannt, aber ich wiederhole sie gerne.

    Ich würde auch



    empfehlen wollen. Ein sehr authentisches und äußerst bewegendes Buch, das bei mir noch immer ein wenig nachhallt.

    In diesem Jahr stach bei mir außerdem



    heraus. Ein ungewöhnlicher Roman in mehrfacher Hinsicht.

    Und wer mal einen etwas anderen Krimi-Roman-Mix lesen will, dem lege ich



    ans Herz.

    Ansonsten waren auch die schon erwähnten „Miroloi“ und „Der Honigbus“ super. Beides habe ich aber schon 2019 gelesen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 9
    • List
  • Wandablue

    Wandablue Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2019
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    1.235
    Ach je, beste Bücher des Jahres. Highlights.

    Das Beste las ich relativ zu Anfang, es ist kein neues Buch und es ist leider ungeschlagen geblieben:

    .

    Thomas Hettche ist ein begnadeter Erzähler in meinen Augen.

    Einige recht hübsche und beinahe begeisternde Bücher folgen dann doch noch, aber sehr zögerlich:



    Ich mag dieses Buch sehr, weil es zeigt, dass man Romane mit dem Thema Rassismus auch ganz anders schreiben kann, ohne die üblichen Schuldzuweisungen und "Jammereien".

    Ich mochte im Unterhaltungssektor

    Buchinformationen und Rezensionen zu Tiger: Roman von Polly Clark
    Info


    und bin gespannt, was der selbsternannte King dazu meint. Obwohl ein wenig, hm, phantasielastig, war ich wirklich begeistert von dem Thema, Tieren ihren Lebensraum zu nehmen. Es war thematisch für mich nicht leicht zu verkraften, aber ja, Leute, wir brauchen solche Bücher auf dem Markt. Wann und wie sollten wir sonst die Barbarei aufgeben, vernunftbegabte Lebewesen zu misshandeln, missbrauchen, zu zerstören!!!

    Entgegen vielen anderen Lesern hatte ich viel Freude an Goiserns Buch
    Buchinformationen und Rezensionen zu flüchtig: Roman von Achleitner, Hubert
    Info


    Der Schluß ist ein bisschen schief, aber ich war sehr empfänglich für die Botschaft des Romans: Vergeblichkeit des Lebens, Unzufriedenheit, das Schicksal herausfordern, weglaufen, alles auf sich zukommen lassen. Ich bin selber ein ganz anderer Typ, aber ich hab trotzdem ein Eckchen, wo ich mitlaufen würde.

    Im Bereich des Sachbuchs war

    Buchinformationen und Rezensionen zu Der tiefe Graben: Die Geschichte der gespaltenen Staaten von Amerika von Ezra Klein
    Info


    ein Augenöffner. Jemand hier liest es gerade. Wäre dankbar für eine Rückmeldung. Für ein Sachbuch kommt es wirklich sehr verständlich rüber und ist viel allgemeiner als Elmar Theveßens Buch

    Info
    , das zu wenig erklärte und zu viel staunte. Dafür zeigt Elmar eine Portion Wut, was ich gut nachvollziehen konnte. Auch das ein gutes Buch. Aber das erstere finde ich besser.

    und DANN mochte ich das von Renie nach allen Regeln der Kunst zerpflückte Buch

    Buchinformationen und Rezensionen zu Der letzte Prinz von Price, Steven
    Info


    sehr gern. In dem es gar nicht darum geht, was Tomasi für ein Kerl ist, weil das niemand weiß, sondern um Stimmung und Entstehung und eine vergehende, verglühende Epoche.

    Ja, das wars. Dann, liebe Ems! - gibt es 3 Anwärter auf den berühmten WANDAORDEN "Das geknickte Eselsohr 2020". Davon später.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 7
    • Haha Haha x 2
    • List
  • Anjuta

    Anjuta Bronze Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2016
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    1.445
    Da war viel gutes dabei. Ich nenne hier mal die Top 4:
    R
    Buchinformationen und Rezensionen zu Die Straße von Cormac McCarthy
    Info

    Und damit gleich 2 Dystopien. Passend zum Jahr wahrscheinlich.
    Eine Romanbiografie:
    Buchinformationen und Rezensionen zu Der Tänzer. Roman um den Ballettänzer Rudolf Nurejew. von Colum McCann
    Info

    Ein Klassiker:


    Und hinter diesen top 4 folgen dann ganz schnell noch:

    ein begeisternder Roman über eine überraschende Facette jüdischen Lebens und Leidens im Dritten Reich
    und der sehr besondere "Krimi"
    Buchinformationen und Rezensionen zu Kalmann von Schmidt, Joachim B.
    Info
     
    #16 Anjuta, 23. Dezember 2020
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2020
    • Gefällt mir Gefällt mir x 12
    • List
  • Wandablue

    Wandablue Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2019
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    1.235
    @Anjuta : sehr schöne Romane. Evergreens.
     
  • Emswashed

    Emswashed Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2020
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    449
    Also die Pfaueninsel steht hier ja schon und ist in meine Leseliste fest eingebaut. Flüchtig ist noch flüchtig, kommt aber bestimmt eines Tages auch zu mir und beim tiefen Graben würde ich Dir gern zur Seite stehen, kann aber etwas dauern.:)
     
  • Wandablue

    Wandablue Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2019
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    1.235
    Flüchtig kannst du von mir bekommen. Ich schicke es dir im neuen Jahr. Ich möchte es gerne in gute Hände abgeben! Du musst es nicht mögen, aber wohlwollend lesen.

    Der tiefe Graben wird von Ulrike? gelesen. Ich weiß nicht, wie man sehen kann, wer was liest. *seufz. Lass dir Zeit. Wir können darüber reden, wenn du so weit bist. Und es was zu reden gibt.
     
  • Emswashed

    Emswashed Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2020
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    449
    Oh, das ist furchtbar...

    ... nett! Ich meine, dass Du mir "Flüchtig" schicken willst! Danke!:heartarrow

    Spätestens wenn Trump wieder kandidiert, haben wir was zu besprechen.o_O
     
  • Die Seite wird geladen...
    Die Seite wird geladen...