Interessantes zum Buch

Renie

Moderator
Teammitglied
19. Mai 2014
5.276
10.422
49
Essen
renies-lesetagebuch.blogspot.de
Hier habe ich einen Beitrag von @Anjuta:
Ich möchte Euch gern auf eine Spiegelrezension des Buches als Vorbereitung aufmerksam machen:
https://www.spiegel.de/kultur/liter...antonio-munoz-molina-rezension-a-1255624.html
Zwei Aspekte fand ich hier besonders wissenswert zur Lektüre:
1. es wird hier eine Verbindung zu einem anderen von Molinas Romanen geknüpft: "die rückblickend entrollte Entstehungsgeschichte seines 1987 erschienenen Debütromans "Winter in Lissabon"
2. die beiden verwobenen Geschichten werden in der Rezension recht gut gegriffen. Und deren Verwebung (?) interessant charakterisiert: "Und tatsächlich gehen die beiden Geschichten immer mal wieder scheinbar ununterscheidbar ineinander über und werden eins, so dass wie bei einem fotomechanischen Prozess der faszinierende Eindruck einer sekundenlangen Doppel- oder Mehrfachbelichtung entsteht."

Vielleicht hilft das ja.
Gruß
Anjuta
 
  • Like
Reaktionen: ulrikerabe

Anjuta

Bekanntes Mitglied
8. Januar 2016
1.443
3.892
49
61
Essen
Mal sehen, ob sich mir die Doppel- und Mehrfachbelichtung erschließen wird.
Ich bekomme bei der Lektüre immer mehr Lust und Interesse an der Geschichte rund um James Earl Ray (siehe dazu auch: https://de.wikipedia.org/wiki/James_Earl_Ray)
und immer weniger Interesse an der Geschichte des Autoren. Also jedes zweite Kapitel. ;)Aber vielleicht, wenn sie zusammenfinden, WENN...
Gruß
Anjuta
 
  • Like
  • Haha
Reaktionen: ulrikerabe und Renie