Im Schatten Homers - Kaiserin Elisabeth in Griechenland

Caren8040

Neues Mitglied
23. September 2021
12
17
4
58
München
"Im Schatten Homers. Kaiserin Elisabeth in Griechenland" von einem Kulturanthropologen und Politologen, Neuerscheinung!
Hat mir ein Historiker empfohlen und das Cover hat mich auch angesprochen. Bin schon beim letzten Kapitel - das Buch liest sich rasch.

Ich liebe ja historische Bücher und das 19. Jahrhundert interessiert mich besonders. Anfangs habe ich befürchtet, dass das wieder so eine klassische Sisi-Kitsch-Biographie ist - aber ganz und gar nicht! 253 Seiten Lesevergnügen und ein interessanter Mix aus Reiselektüre, Biographie, Dichtung und tolle Aufnahmen. Der Erzählstil lebendig, nicht hochgestochen und hat zum Teil ein wenig etwas von einer Berichterstattung was mir bei Reiseliteratur durchaus zusagt. Die Gedichte am Ende jedes Kapitels und die Zitate versetzen einen aber wieder in die Zeit der Romantik und ins Fin-de-Siecle.

Ich kann das Buch jedem Griechenland-Fan und Hobby-Historiker nur ans Herz legen weil man unglaublich viel über Land und Leute im 19. Jahrhundert erfährt, als Kaiserin Sisi nach Korfu und auf einige andere Inseln gereist ist. Mir war auch nicht bekannt dass spätere Olympiateilnehmer ihre Sprachlehrer gewesen sind!!

Damals zu reisen muss wirklich schwierig gewesen sein in Bezug auf Transport, Verpflegung etc. aber für eine Kaiserin und eine gewisse Schicht wohl weniger...
 
  • Hilfreicher Buchtipp
Reaktionen: Literaturhexle