Hugendubel und Osiander nehmen Indies ins Regal

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.278
8.887
49
München
In Zusammenarbeit mit dem Selfpublishing-Dienstleister Books on Demand (BoD) werden die Buchhandelsketten Hugendubel und Osiander künftig auch Indie-Titel mit ins Programm aufnehmen.

Autoren, die über BoD publizieren, sollen die Möglichkeit bekommen fünf Buchhandlungen in ihrer Region auszuwählen und mit jeweils einem ihrer Bücher zu bestücken. Nach einer Umfrage von BoD sowie buchreport/Indie Publishing sehen Buchhändler vor allem bei Indie-Titeln mit einem lokalen Bezug gute Verkaufsmöglichkeiten.

Ob ein Indie-Titel dann tatsächlich den Weg in die Regale einer Filiale findet, das ist nicht allen von der Entscheidung der Autoren abhängig. BoD behält sich eine Vorabprüfung ausdrücklich vor, die letzte Entscheidung trifft dann der Buchhändler vor Ort.

Mehr Infos:
www.indie-publishing.de: BoD-Autoren ziehen bei Hugendubel und Osiander ein
Sortimenter zeigen sich offen für Selfpublishing - buchreport
 

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.278
8.887
49
München
Ich kann's mir gut vorstellen. Insbesondere der lokale Bezug der Titel ist für die Buchhändler sehr reizvoll. Ich sehe es an den Essener Buchhandlungen. Ruhrgebietsliteratur geht da immer.
Was mir grundsätzlich auffällt ist, dass jetzt doch auch bei den Indie-Titeln verstärkt Qualitätskontrollen eingebaut werden.
 
  • Like
Reaktionen: Frank62 und Sebastian

Frank1

Autor
5. April 2016
569
258
34
57
Eisenach
lordbreakingham.wordpress.com
Jeder, der ein Buch veröffentlicht, träumt natürlich davon, sein Buch auch in richtigen Buchläden zu sehen. Wenn ich allerdings an meine eigenen Kaufgewohnheiten denke, frage ich mich, welchen Stellenwert diese überhaupt einnehmen. Kennt denn zufällig jemand Zahlen, wieviel Prozent der (Papier-)Bücher heutzutage überhaupt noch in 'richtigen' Läden verkauft werden? Gefühlt dürften hauptsächlich Amazon, aber auch ein paar andere Onlinehändler doch einen erheblichen Anteil am (Print-)Buchmarkt haben. Da stellt sich doch die Frage, wieviel die Verlage unterm Strich über den örtlichen Handel bzw. Amazon vertreiben.
 

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.278
8.887
49
München
Kennt denn zufällig jemand Zahlen, wieviel Prozent der (Papier-)Bücher heutzutage überhaupt noch in 'richtigen' Läden verkauft werden? Gefühlt dürften hauptsächlich Amazon, aber auch ein paar andere Onlinehändler doch einen erheblichen Anteil am (Print-)Buchmarkt haben.
Ich habe mal in meiner Linksammlung gestöbert und bin fündig geworden, @Frank1 .

Das sind Zahlen des Börsenverein vom Juli. Sie haben mich ein wenig überrascht. Eigentlich bin ich auch davon ausgegangen, dass der INternet-Buchhandel viel stärker ist. Tatsächlich wird fast die Hälfte der Bücher über den Buchhandel abgesetzt.

Und so setzt sich der Gesamtumsatz komplett zusammen:
  • Sortimentsbuchhandel 4.427 Mio. Euro (48,2 %),
  • Verlage direkt 1.919 Mio. Euro (20,9 %),
  • Internetbuchhandel 1.602 Mio. Euro (17,4 %),
  • sonstige Verkaufsstellen 931 Mio. Euro (10,1 %),
  • Versandbuchhandel 118 Mio. Euro (1,3 %),
  • Warenhäuser 113 Mio. Euro (1,2 %),
  • Buchgemeinschaften 77 Mio. Euro (0,8 %).
www.boersenverein.de: Der Buchmarkt in Deutschland
 
  • Like
Reaktionen: Frank62

Frank62

Aktives Mitglied
28. Dezember 2015
156
238
29
frank-argos.jimdo.com
@Helmut Pöll - Internetbuchhandel 1.602 Mio. Euro (17,4 %) - das ist letztendlich eine beachtliche Summe, die dem stationären Buchhandel fehlt. Ob Buch oder Zeitung, die Zeichen der Zeit stehen eindeutig auf Digital - schon allein aus Gründen des Umweltschutzes, aber vor allem wegen der bequemen Verfügbarkeit und des in der Regel günstigeren Preises von E-Medien.

Nachdenkliche Grüße,
Frank
 

Frank1

Autor
5. April 2016
569
258
34
57
Eisenach
lordbreakingham.wordpress.com
Stimmt, der geringe Anteil von nur 17 % des Internethandels wundert mich auch. Da hätte ich erheblich mehr vermutet. Dass sogar der Direktverkauf der Verlage mit 21 % höher liegt, wundert mich sogar noch mehr. Und 10 % über "sonstige Verkaufsstellen" - was soll das denn sein? Und welcher "Versandbuchhandel" soll das denn sein, der anscheinend nicht über das Internet läuft, aber immerhin noch mehr als Warenhäuser umsetzt?
 
  • Like
Reaktionen: Frank62

Sebastian

Aktives Mitglied
18. April 2014
552
721
44
39
Ostharingen, Niedersachsen, Germany
Sehr interessante Zahlen, aber sie decken sich schon irgendwie mit meinem Kaufverhalten. Ich gehe tatsächlich lieber in die Buchhandlung, als online zu bestellen. Wenn auch in erster Linie, weil ich einen guten Händler mit Plan und einem Auge für Empfehlungen habe.

@Frank1 Ich schätze mal, dass die Versandbuchhändler Weltbild und Konsorten sind, die (ggf. zusätzlich zum Onlineshop) noch über Katalogverkauf absetzen.
 
  • Like
Reaktionen: Frank62

Klara Bellis

Autor
23. März 2014
464
473
34
Ui! Ich bin ja bei BoD. Aber mit bisher zwei verkauften Exemplaren (eins an mich und eins an meine Tante :D) werde ich da sicher nicht angefragt werden.
 
  • Like
Reaktionen: Frank62

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.278
8.887
49
München
@Helmut Pöll - Internetbuchhandel 1.602 Mio. Euro (17,4 %) - das ist letztendlich eine beachtliche Summe, die dem stationären Buchhandel fehlt.
Ja, das ist es, @Frank62 . Aus dem Bauch heraus hätte ich gesagt, dass der Anteil des Internet-Buchhandels schon deutlich höher ist. Dieser Anteil wird in Zukunft bestimmt noch steigen.
 
  • Like
Reaktionen: Frank62

Frank62

Aktives Mitglied
28. Dezember 2015
156
238
29
frank-argos.jimdo.com
[zitat]
Ui! Ich bin ja bei BoD. Aber mit bisher zwei verkauften Exemplaren (eins an mich und eins an meine Tante :D) werde ich da sicher nicht angefragt werden.
[/zitat]

@Klara Bellis

danke für Deinen informativen Beitrag, der mir Amazons Favoritenrolle im Indie-Geschäft zu bestätigen scheint. Ich glaube das BoD und co. sowieso keine ernsthaften Konkurrenten für Amazon sind bzw. dies eigentlich ihren Geschäftsinteressen / dem Verlagswesen widerspricht.

Vielleicht versteckt sich hinter dem großzügigen Angebot - endlich den Indies den Zugang zum deutschen Buchhandel zu ermöglichen - auch die perfide Strategie, den Zustrom / Verbleib von Indies im Amazon-Imperium auszudünnen.

Wenn man aber bedenkt, dass Amazon schon im Jahr 2009 mit seinem Createspace-Programm den Indies die Veröffentlichung ihrer Bücher ermöglicht hat und seit dem die (Verdienst-) Möglichkeiten und Anreize für die Indies ständig steigert, dann kommt die jetzige BoD-Offensive um "Lichtjahre" zu spät oder wie man so schön treffend sagt: Der Drops ist gelutscht!



Kollegiale Grüße,

Frank
 
  • Like
Reaktionen: Sebastian

Klara Bellis

Autor
23. März 2014
464
473
34
@Frank62 : Sag das nicht. ;) Eine der Autorinnen von den ehemaligen eWriters, mit der ich noch in Austausch stehe, ist gerade auf Verkaufsrang 1 von sämtlichen BoD-Büchern, wenn ich ihr Posting gestern richtig verstanden habe. Sie scheint ganz gut zu verkaufen und macht nicht mal Werbung für ihre Bücher. Es kommt halt immer darauf an, was für ein Genre man bedient und ob die Leute das überhaupt lesen wollen, was man schreibt.
 
  • Like
Reaktionen: Frank62

Frank62

Aktives Mitglied
28. Dezember 2015
156
238
29
frank-argos.jimdo.com
@Klara Bellis

Das sind ja hoch erfreuliche Nachrichten - herzlichen Glückwunsch an die Bestsellerautorin:reader6
.
Andererseits traure ich den eWriters ein wenig hinterher. Ich hatte gehofft, hier bei WR Christian und co. wieder zutreffen. Gottseidank bin ich damals, als sich die Krise / das Ende bei den eWriters abzeichnete, einer gewissen Klara Bellis hierher gefolgt;)

Na dann, lass uns mal die Bestsellerlisten stürmen:reader5

Herzliche Grüße,
Frank
 
  • Like
Reaktionen: Klara Bellis

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.278
8.887
49
München
auch die perfide Strategie, den Zustrom / Verbleib von Indies im Amazon-Imperium auszudünnen.
Es könnte natürlich auch sein, dass sie sich sagen, es schadet auch nichts es mit einigen Indietiteln zu versuchen. BoD geht im Grunde keinerlei Risiko ein. Die letzte Entscheidung liegt beim Buchhändler, der schaut, ob das Buch eventuell durch seinen Lokalbezug zu seinen Kunden passt.

dann kommt die jetzige BoD-Offensive um "Lichtjahre" zu spät oder wie man so schön treffend sagt: Der Drops ist gelutscht!
Ich glaube sie kommen sich gar nicht in die Quere. Amazon bedient mit den Indies die E-Schiene bzw. den Onlinehandel. BoD versucht mit den stationären Buchhandlungen etwas aufzubauen, bei denen Amazon ohnehin aussen vor ist.
 
  • Like
Reaktionen: Frank62

Klara Bellis

Autor
23. März 2014
464
473
34
@Frank62 : Das mit dem Stürmen, das wäre schon eine tolle Sache. Aber naja. ;) Mir fällt gerade ein, dass ich es vorhin geschafft habe, die Hälfte eines Radiofeatures über Selfpublishing zu hören. Das werde ich gleich mal hier irgendwo als neues Thema verlinken. Denn das, was ich in der ersten Hälfte des Features gehört habe, ist zwar nicht neu, aber es ist trotzdem irgendwie interessant.
 
  • Like
Reaktionen: Frank62

Nicole Neubauer

Neues Mitglied
7. Oktober 2016
10
13
4
49
München
www.nicole-neubauer.com
Interessante Entwicklung - vor einiger Zeit sagte ich noch, das größte Hemmnis beim Selfpublishing sei die mangelnde Buchhandelspräsenz, weil man an eine riesige Zielgruppe gar nicht herankommt. Wenn jetzt die Buchhandlungen auch diese Grenze aufbrechen, wird es immer interessanter für die Independent-Autoren.
 
  • Like
Reaktionen: Helmut Pöll

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.278
8.887
49
München
Wenn jetzt die Buchhandlungen auch diese Grenze aufbrechen, wird es immer interessanter für die Independent-Autoren.
Ich persönlich bin skeptisch @Nicole Neubauer , ob aufgrund dieser Absprache jetzt eine nennenswerte Anzahl an Indie-Titeln in den Buchhandlungen auftauchen wird und meinetwegen dann plötzlich 10% der Regelmeter mit Indietiteln gefüllt werden. Buchhandlungen haben sehr limitierten Platz und können jetzt schon nur einen Bruchteil der lieferbaren Bücher vor Ort anbieten. Vermutlich werden sie einige Indie-Titel mit Lokalbezug mit ins Programm nehmen.
 
  • Like
Reaktionen: Sebastian und Frank62

Hervorgehobene Beiträge

Beliebteste Beiträge in diesem Forum