Fazit

RuLeka

Bekanntes Mitglied
30. Januar 2018
2.077
6.030
49
63
Das Fazit fällt mir hier schwer , noch schwerer wahrscheinlich die Rezension. Baldwin schreibt großartig, ohne Frage. Aber die Figuren sind mir sehr fremd geblieben.
Sehr gut fand ich, dass Baldwin die Beziehung der beiden Männer nicht ( bzw. nicht in erster Linie ) an den Vorurteilen der Umwelt scheitern lässt , sondern am Selbsthass und der Liebesunfähigkeit von David. Natürlich haben die ihre Gründe in den gesellschaftlichen Normen, doch der Autor erzählt seine Geschichte nicht so platt und eindeutig.
 

Leseglück

Aktives Mitglied
7. Juni 2017
543
1.270
44
64
Ich habe das ganze Buch mit den Protagonisten mitgefühlt, auch wenn sie mir in ihrer Unehrlichkeit bzw. Gewalttätigkeit nicht sympathisch waren.
@RuLeka du bringst es auf den Punkt: die Geschichte ist nicht platt und eindeutig erzählt und das ist für mich so positiv, dass es das oft nicht nachvollziehbare Verhalten der Romanfiguren mehr als ausgleicht.

Ich muss sagen, dass mir Beale Street Blues besser gefallen hat als Giovannis Zimmer. Aber trotzdem für mich eindeutig 5 Sterne
 

Literaturhexle

Moderator
Teammitglied
2. April 2017
10.243
19.407
49
Es hat ein paar Tage gedauert. Ich musste dieses Leseerlebnis sacken lassen, brauchte auch eure Diskussion dazu.
Für mich war die erste Hälfte des Buches die stärkere. Der Widerstreit von Davids Gefühlen wurde unglaublich deutlich und sprachgewaltig beschrieben. Als er sich auf die Beziehung mit Davis eingelassen hatte, hätte ich etwas mehr Ruhe erwartet, die aber nicht eintrat. Statt dessen ging das Auf und Ab weiter, brachte im Kern nichts Neues hervor, außer dass es Verletzungen hagelte, die in einem Mord mündeten.
Eine sehr männliche Lektüre, die ich aber wichtig finde und mit 4/5 Sternen bewerte. Toll, dass der DTV die Neuauflage des Werkes von James Baldwin übernommen hat. Sonst hätte ich dessen Bücher vermutlich nicht kennengelernt.
https://whatchareadin.de/community/...mer-roman-von-james-baldwin.21422/#post-80540
 
  • Like
Reaktionen: RuLeka und MRO1975

Anjuta

Bekanntes Mitglied
8. Januar 2016
1.147
2.683
49
60
Essen
Mein Fazit führte auch zu 5 Sternen. Die innere Zerrissenheit Davids angesichts seiner nicht gesellschaftlich erwarteten (sexuellen) Lebensweise und was das für die Struktur und die Perspektiven deines Lebens bedeuten, fand ich zeitlos gut dargestellt in dem Roman. Und dazu dann noch diese sprachliche Treffsicherheit, die wirklich Atmosphäre aufkommen lässt, das ist für mich schon großes Kino und ein wirkliches Leseerlebnis!
 

SuPro

Bekanntes Mitglied
28. Oktober 2019
1.865
4.104
49
51
Baden Württemberg
lieslos.blog
Wie immer findet sich mein Fazit in meiner Rezension, die ihr ja nachlesen könnt. Ich würde mich hier nur wiederholen.
Kurz gesagt: für mich war und ist der Roman ein Meisterwerk!
 
  • Like
Reaktionen: RuLeka

MRO1975

Bekanntes Mitglied
11. August 2018
1.535
3.959
49
46
Ich fand den Roman sehr gut. Die Ambivalenz der Charaktere ist greifbar. Auch wenn ich ihre Ansichten nicht (immer) teilen kann, wirken sie echt. Von mir gibt's 5 Sterne.
 

Ähnliche Themen