1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Elektrisches Lesen verschlechtert den Schlaf

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Maycroft, 20. Januar 2015.

  1. Tiram

    Tiram Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    3.086
    Mein Kindle hat glücklicherweise keine Hintergrundbeleuchtung. Der ist, als wenn ich auf Papier lese.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  2. supportadmin

    supportadmin Administrator

    Registriert seit:
    29. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    1.954
    Ich habe auch einen alten Kindle ohne Hintergrundbeleuchtung. Damit ist das Lesen sehr angenehm. Tablets ermüden die Augen aber tatsächlich deutlich schneller. Schlecht geschlafen habe ich deshalb aber noch nie ;).
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  3. mikrotext

    mikrotext Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Habt ihr diese Müdigkeitserfahrung auch gemacht, wenn ihr in den Nachtmodus schaltet (auf dem Tablet)? Ich selber lese abends nur im Nachtmodus und werde davon so müde wie vom Papierlesen. Finde diese oben zitierte Studie sehr schlecht von der Presse zitiert: Meist wird sie benutzt, um das E-Book-Lesen schlecht zu machen, aber eigentlich geht es in der Studie ganz allgemein um die Nutzung von Smartphones und Tablets am/im Bett, ob mit oder ohne E-Book ...
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  4. supportadmin

    supportadmin Administrator

    Registriert seit:
    29. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    1.954
    Tablets sind im Grunde ja so ermüdend wie PC-Monitore. Vermutlich gilt das dann ähnlich für E-Ink-Displays mit Hintergrundbeleuchtung. PC-Monitore + Tablets ermüden bzw. strengen die Augen deutlich mehr an, ja.
     
  5. Naja aber hier in dem Beitrag geht es ja gar nicht um richtige E-Reader. Wenn man genauer hinschaut wurden gar keine Ereader angeschaut sondern eben doch wieder Tablets und das ist einfach ein ganz anderes Lesen. Ich habe übrigens einen Reader mit Beleuchtung. Das Licht ist ein ganz anderes als bei einem Bildschirm. Ich habe jedenfalls noch keine Erfahrungen gemacht davon schneller müde zu werden.
     
  6. Tiram

    Tiram Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    3.086
    In meiner letzten Zeitschrift von der Krankenkasse ging es auch um diese Geräte. Dabei ging es aber nicht ums Lesen auf den Geräten, sondern dass es für den Schlaf nicht gut ist, wenn man kurz vorher noch darauf rumsurfen tut.
     
  7. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.448
    Zustimmungen:
    6.062
    Ich finde meinen Kindle am wenigsten ermüdend. Tablets sind im grunde wie PC-Monitore, also da schläft man dann auch schlecht wenn man zu lange dran sitzt.
     
  8. Dani

    Dani Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    17
    Also ich hab nicht festgestellt, daß ich schlechter einschlafe, wenn ich am iPad lese ... wohl kann ich daran aber irgendwie länger lesen als in einem Buch. Komisch!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...