Deutscher Buchpreis 2022 - Von der Longlist über die Shortlist zum Gewinner

Die Häsin

Bekanntes Mitglied
11. Dezember 2019
3.457
11.228
49
Rhönrand bei Fulda
Ich habe mir das Preisträgy (ich entgendere hier mal nach dem Hermes Phettberg-Prinzip) eben in den Nachrichten angesehen, einschließlich Kunstrasen auf dem Oberleib und Rasur des Schädels. Ich nehme die gute Absicht mal als Positivum, obwohl ich für derlei Aktionen kein Sensorium habe, aber ich bin halt auch ne alte Frau.*

Die Leseprobe, die ich mir anschließend bei Amazon zu Gemüte geführt habe, finde ich nicht mal schlecht. Kaufen werde ich mir das Buch trotzdem nicht. Nicht weil es queer ist, sondern weil ich schon nach den ersten zwei Seiten den Eindruck hatte, das wird wieder ein Familienabrechnungsbuch. Wenn ich mich irren sollte, gern Bescheid sagen. Dann werde ich es lesen.

Ansonsten habe ich, wie ich schon mehrmals hier schrieb, für Familienabrechnungsbücher auch kein Sensorium. Achtet einfach nicht auf mich.

*) Nie vergesse ich den Bachmann-Preisträger (oder war er nur nominiert? - weiß ich gerade nicht mehr), der sich während seiner Lesung die Stirn aufschlitzte. Aua aua aua, vergesse ich nie, niemalen nicht! Was wohl auch der Sinn der Aktion war.
 

alasca

Bekanntes Mitglied
13. Juni 2022
1.330
3.955
49
Unbedingt. Muss nicht falsch sein, aber als alte weiße Frau werde ich mir dieses Buch ebenso ersparen wie die letztjährige "Blaue Frau" und - vielen positiven Stimmen zum Trotz - Herkunft oder das Heldinnenepos.
Ich nuss tatsächlich nicht überall mitreden können, manches übersteigt meinen Horizont;)
Die blaue Frau habe ich gelesen - verzichtbar. Herkunft fand ich toll, Heldinnenepos auch. Eine gewisse Risikofreude kann ich mir nicht abgewöhnen. :cool:
 

alasca

Bekanntes Mitglied
13. Juni 2022
1.330
3.955
49
Merci, Luisa!

Ich darf darauf hinweisen, dass ich auf diesen Roman getippt habe. Einfach weil man sich geschlechtsspezifisch dem Autor gegenüber nicht festlegen muss :apenosee
Ohne Kenntnis des Romans war mein Tipp der richtige:rofl:thumbsup
Taddaaaa! Ich hatte auf den Trottel getippt und erweise mich nun als solche(r).
 
G

Gelöschtes Mitglied 7863

Gast
Der Sieger des Booker Prize ist auch wieder ein Buch, das man nicht lesen muss.
 

Literaturhexle

Moderator
Teammitglied
2. April 2017
15.545
35.833
49