Der Schaum der Tage - Boris Vian

Helmut Pöll

Moderator
9. Dezember 2013
6.183
8.529
49
München

Das erstmal vorweg: Boris Vian hat viel zu wenig geschrieben. Er ist ja auch schon mit 39 gestorben. Darüber bin ich heute zufällig in meinem Buchregal gestossen.

Der Erfinder Colin heiratet Chloe. Sie erkrankt schon in den Flitterwochen. Eine Wasserlilie wächst in ihrer Brust. Die einzige Chance die Krankheit aufzuhalten besteht darin, sie immer mit frischen Blumen zu umgeben. Herrlich ist auch die Persiflage auf Jean Paul Sarte, der hier als schnöseliger Philosoph Jean-Sol Patre auftritt, für dessen Werke sich seine Fans bis zur völligen Verarmung verschulden. Surreal, irrsinnig und ein Buch, das man nicht mehr vergisst.

Leider gibt es das Buch nur noch gebraucht. Unbedingt kaufen.