Der "Golden Man Booker" - der ultimative Preisträger aus 50 Jahren Booker Prize

Renie

Moderator
Teammitglied
19. Mai 2014
4.334
7.439
49
Essen
renies-lesetagebuch.blogspot.de
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Man Booker Prizes hat die Leserschaft nun die Möglichkeit, den ultimative Preisträger mit dem Golden Man Booker Prize zu küren. Auf die Shortlist haben es geschafft:

Die Publikumsabstimmung läuft noch bis zum 25. Juni.
Hier geht es zum Artikel im Börsenblatt:
https://www.boersenblatt.net/artikel-goldige_aktion_zum_jubilaeum.1473800.html
 

Helmut Pöll

Moderator
9. Dezember 2013
6.176
8.496
49
München
Danke für den Link @Renie . Da bin ich ja mal gespannt, wer das Rennen machen wird. Ich persönlich hätte mich über "was vom Tage übrig blieb" von #kazuo ishiguro oder "Schiffbruch mit Tiger" von #yann martel auf der Liste gefreut.
 
  • Like
Reaktionen: Sassenach123

Literaturhexle

Moderator
Teammitglied
2. April 2017
9.863
18.483
49
Oh weh! Der Englische Patient ist ja herausragend verfilmt worden. Fast jeder kennt die Verfilmung, kaum einer hat aber das Buch gelesen. Ich habe mich vor einigen Wochen hindurchgequält - leider trifft es das genau....
Bleibt zu hoffen, dass der Preis nicht von Filmguckern bestimmt wird.

Heute Vormittag musste ich Teenager in die Shopping Mall fahren, weil es Bindfäden regnete. Natürlich habe ich die Zeit genutzt, um bei Thalia in den Neuerscheinungen zu Stöbern, unter anderem in
Das Buch fängt gefällig an. Dann kommt es aber zu raumgreifenden Dialogen in der Zwischenwelt zwischen Leben und Tod, recht skurril das Ganze. Ohne Leserunde fasse ich das nicht an...obwohl die Nominierung zum Golden Man Booker natürlich eine Empfehlung darstellt ;)
@Renie @Querleserin @Helmut Pöll
 

Sassenach123

Bekanntes Mitglied
27. Dezember 2015
2.380
3.994
49
46
Schiffbruch
Oh weh! Der Englische Patient ist ja herausragend verfilmt worden. Fast jeder kennt die Verfilmung, kaum einer hat aber das Buch gelesen. Ich habe mich vor einigen Wochen hindurchgequält - leider trifft es das genau....
Bleibt zu hoffen, dass der Preis nicht von Filmguckern bestimmt wird.

Heute Vormittag musste ich Teenager in die Shopping Mall fahren, weil es Bindfäden regnete. Natürlich habe ich die Zeit genutzt, um bei Thalia in den Neuerscheinungen zu Stöbern, unter anderem in
Das Buch fängt gefällig an. Dann kommt es aber zu raumgreifenden Dialogen in der Zwischenwelt zwischen Leben und Tod, recht skurril das Ganze. Ohne Leserunde fasse ich das nicht an...obwohl die Nominierung zum Golden Man Booker natürlich eine Empfehlung darstellt ;)
@Renie @Querleserin @Helmut Pöll

Hab auch schon ein Auge darauf geworfen, aber momentan fehlt mir leider ein wenig die Zeit, seufz........
 

Querleserin

Bekanntes Mitglied
30. Dezember 2015
3.266
7.498
49
47
Wadern
querleserin.blogspot.com
Das Buch fängt gefällig an. Dann kommt es aber zu raumgreifenden Dialogen in der Zwischenwelt zwischen Leben und Tod, recht skurril das Ganze. Ohne Leserunde fasse ich das nicht an...obwohl die Nominierung zum Golden Man Booker natürlich eine Empfehlung darstellt ;)
Ich würde gerne mitlesen. Allerdings kommt jetzt die Leserunde USA (wann noch mal:oops:) und die zu den Einsamen Schwestern, danach bin ich zu allem bereit!
 

Literaturhexle

Moderator
Teammitglied
2. April 2017
9.863
18.483
49
Allmählich komme ich mit dem Lesen kaum hinterher :D
Ab 1. Juli soll aber wieder eine Leserunde zur Weltliteratur losgehen. Vielleicht nicht ganz so lang wie der Zauberberg. Du als Belesene kannst gerne einen Vorschlag machen @Querleserin :p
@Leseglück brachte Camus ins Spiel.
 

Querleserin

Bekanntes Mitglied
30. Dezember 2015
3.266
7.498
49
47
Wadern
querleserin.blogspot.com
Der Zauberberg war schon ganz schön herausfordernd. Ich hätte auch nichts gegen etwas Kürzeres. Mit Camus macht man bestimmt nichts verkehrt. Der fremde und der Fall sind ja nur so 130 Seiten, wenn ich mich richtig erinnere. @Literaturhexle , @Leseglück , @Querleserin
Camus habe ich auch noch auf meinet To - Read- Liste. Wäre dieses Mal dabei, weil ich Ferien habe;).
Dann Anfang August der Saunders?
 

Literaturhexle

Moderator
Teammitglied
2. April 2017
9.863
18.483
49
Wir haben sie Leserunde zu Erich Hackl "Am Seil" mit Erscheinen an 25. Juli, das Buch hat aber nur 125 Seiten.
Insofern wäre für uns Anfang August (die nächste Verlags-Leserunde startet erst Ende August) für das Buch "Lincoln im Bardo" von George Saunders sehr gut machbar.
Die Bookerpreis-Challenge-Teilnehmer sind herzlich eingeladen!
Wer möchte sich neben @Renie @Querleserin @Sassenach123 und mir noch einklinken?
Jeder ist willkommen, ich richte die Leserunde zu gegebener Zeit gerne ein.
 

Renie

Moderator
Teammitglied
19. Mai 2014
4.334
7.439
49
Essen
renies-lesetagebuch.blogspot.de
Danke für den Link @Renie . Da bin ich ja mal gespannt, wer das Rennen machen wird. Ich persönlich hätte mich über "was vom Tage übrig blieb" von #kazuo ishiguro oder "Schiffbruch mit Tiger" von #yann martel auf der Liste gefreut.
Ich hätte mich über eine andere Vorgehensweise bei der Auswahl gefreut. Warum es ausgerechnet diese fünf Titel auf die Short List geschafft haben, ist nicht nachvollziehbar. Ich hätte die Leserschaft über alle bisherigen Preisträger abstimmen lassen. Wenn die Organisatoren um den Man Booker Prize auch ein Wörtchen mitreden wollten, hätte man dies über eine Quote regeln können. Das hätte mir insgesamt besser gefallen.
 

Renie

Moderator
Teammitglied
19. Mai 2014
4.334
7.439
49
Essen
renies-lesetagebuch.blogspot.de
Wir haben sie Leserunde zu Erich Hackl "Am Seil" mit Erscheinen an 25. Juli, das Buch hat aber nur 125 Seiten.
Insofern wäre für uns Anfang August (die nächste Verlags-Leserunde startet erst Ende August) für das Buch "Lincoln im Bardo" von George Saunders sehr gut machbar.
Die Bookerpreis-Challenge-Teilnehmer sind herzlich eingeladen!
Wer möchte sich neben @Renie @Querleserin @Sassenach123 und mir noch einklinken?
Jeder ist willkommen, ich richte die Leserunde zu gegebener Zeit gerne ein.
Dann lasst uns Anfang August anvisieren. :)
 

Helmut Pöll

Moderator
9. Dezember 2013
6.176
8.496
49
München
Ich hätte mich über eine andere Vorgehensweise bei der Auswahl gefreut.
Das sehe ich auch so. ich hätte auch die Leserschaft gefragt. Es ist vermutlich auch hier so wie bei der Abstimmung des Grand Prix Musikpreises. Die Wertung der Zuschauer und der ZUhörer ist immer völlig unterschiedlich.
Ich habe mal bei Amazon geschaut. Einige der Titel der Shortlist schneiden ja bei den Lesern nicht wirklch gut ab.
 
  • Like
Reaktionen: Querleserin und Renie

Helmut Pöll

Moderator
9. Dezember 2013
6.176
8.496
49
München

Literaturhexle

Moderator
Teammitglied
2. April 2017
9.863
18.483
49
Es war doch sonnenklar, dass der englische Patient den Preis bekommt! Durch den Film ist der Titel bekannt, da interessiert es doch keinen, dass das Buch sehr schwer lesbar ist. Diese Bekanntheit fördert bei den Weniglesern die Aufmerksamkeit für den Preis...

Mein Ziel ist es gerade deshalb, alle Nominierten noch zu lesen. Der englische Patient war für mich ohne Kenntnis des Filmes eine sehr zähe Lektüre.
Anfang August lesen wir "Lincoln im Bardo", der im Moment viele begeisterte Stimmen im Netz hat und auf den ich mich freue gemeinsam mit @Helmut Pöll @Querleserin @Leseglück und @Renie.

Die übrigen Drei werden folgen.
 

Tiram

Bekanntes Mitglied
4. November 2014
3.413
4.052
49
Ich freue mich über das Siegerbuch. Habe es schon dreimal gelesen und werde es garantiert irgendwann noch einmal lesen.
 
  • Like
Reaktionen: Literaturhexle