Buchhandel ehrt Margaret Atwood mit Friedenspreis

supportadmin

Administrator
29. Oktober 2013
2.552
2.671
49
Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood ist die Trägerin des diesjährigen Friedenspreises des Deutschen Buchhandels.

Der Börsenverein zeichnete die 77jährige in der Frankfurter Paulskirche aus.

Atwood zeige „immer wieder ihr politisches Gespür und ihre Hellhörigkeit für gefährliche unterschwellige Entwicklungen und Strömungen“, begründete der Stiftungsrat seine Entscheidung.

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels wird seit 1950 vergeben. Er wird an eine Persönlichkeit verliehen, „die in hervorragendem Maße vornehmlich durch ihre Tätigkeit auf den Gebieten der Literatur, Wissenschaft und Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedankens beigetragen hat." Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert.

http://www.heute.de/margaret-atwood-erhaelt-friedenspreis-des-deutschen-buchhandels-48137718.html
 
  • Like
Reaktionen: Buchplauderer

Literaturhexle

Moderator
Teammitglied
2. April 2017
19.454
49.922
49
Vor vielen vielen Jahren habe ich mal den Report der Magd gelesen, aber mit 16 Jahren war mir das Thema noch zu schwierig. Jetzt habe ich die neue Taschenbuchausgabe hier liegen , die ich unbedingt erneut lesen will.
Sie hat ja mit diesem Buch mal den Man Booker Preis gewonnen. Das wird dann in meine Challenge hineinfallen. Vielleicht findet sich der ein oder andere Mitleser ;)
Aber ohne Zeitdruck.
 
  • Like
Reaktionen: Buchplauderer