Bone von Jeff Smith

Mile

Autor
15. März 2014
273
295
34
Schleswig-Holstein
www.andre-milewski.de
In diesem Thread geht es um eine der besten Comicserien aller Zeiten:

BONE von Jeff Smith

Erschienen ist dieses Meisterwerk von 1991 bis 2004 in 55 Ausgaben (in Deutschland 20 Bände Carlsen Verlag). Ursprünglich in Schwarz/Weiß konzipiert, wurde 2004 begonnen (in den USA) eine Farbausgabe zu veröffentlichen.2006 erschien diese in 9 HC-Bänden auch in Deutschland (Tokyopop),
Ebenfalls erhältlich: eine "One Volume Edition" mit der kompletten Geschichte auf 1332 Seiten.

Worum geht es in BONE?

Die Bones sind Fone Bone, Smiley Bone und Phoncible P. Bone (genannt Phoney).
Drei "knochenförmige" (daher BONE) Cousins, die auf der Flucht aus ihrer Heimatstadt "Boneville" in ein geheimnisvolles Tal gelangen, welches auf keiner Karte verzeichnet ist. Dort treffen Sie auf Menschen, sprechende Tiere, Drachen und...Rattenmonster.
Im Laufe der Geschichte werden die 3 in die Ausseinandersetzungen innerhalb des Tales verwickelt und in Ereignisse von monumentalen Ausmaßen.

Jeff Smith, der Zeichner/Autor von Bone ließ sich von seinen Vorbildern Walt Kelly, Carl Barks und auch vom Autor J.R.R.Tolkien inspirieren. Smith ist ein großer Fan von Walt Kellys "Pogo" und von Barks' "Uncle Scrooge". Bei den Charakteren für Bone ließ er sich von beiden beeinflußen. (Besonders bei Phoney Bone, der reichste Bone Bonevilles...und Goldgierig
)
Auch von Tolkiens "Der Herr der Ringe" ließ er sich beeinflußen: Wie bei Tolkien die Hobbits, werden hier die Bones in größere Ereignisse miteinbezogen und sind an den schicksalshaften Schlachten im Finalen Kampf gegen das Böse beteiligt.

Aber seine Art die Geschichte zu erzählen und zu Zeichnen macht "BONE" absolut einzigartig in der Comicwelt. Smith veröffentlichte BONE selbst, er gründete einen eigenen Verlag und wurde so zu einem Vorreiter des "Selfpublishing" und independent Comics. Auch Disney wollte die Rechte an BONE kaufen (Smith arbeitete als Trickfilmzeichner für Disney), aber Smith wollte sich von niemanden bei seinem Werk hineinreden lassen. Eine weise Entscheidung! Heute verkaufen sich die Farbausgaben der BONE Bände in den USA in Millionen Stück.

Jeff Smith wurde für BONE mit Preisen geradezu überhäuft. Allein den wichtigsten Preis der Comicwelt, den Eisner Award bekam er für Bone zehn mal.

2004 wurde BONE vom TIME Magazin unter die 10 besten Graphic Novels aller Zeiten gewählt.

Von Anfang an war BONE eigentlich als Film geplant, dann entschied sich Smith doch dazu einen Comic zu machen. Ende der 90er scheiterte eine Verfilmung durch Nickelodeon. Smith gefiel nicht das die Produzenten den Film mit Pop Songs von Britney Spears verwässern wollten und zog die Lizenz zurück. Im März 2008 verkündete Jeff Smith auf seiner Website das Warner Brothers die Rechte für eine BONE Verfilmung erworben haben. Smith wird als Produzent bei dem Film mitarbeiten.

Einfach mal reinschauen, es lohnt sich.

http://amzn.to/1jqyhiH
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: ManfredsBücherregal

Neu in "gemeinsam lesen"