Auerbachs Keller in Leipzig und Hexenküche (bis 2604)

Querleserin

Bekanntes Mitglied
30. Dezember 2015
4.112
11.444
49
50
Wadern
querleserin.blogspot.com
Auerbachs Keller stellt den ersten Verführungsversuch Mephistos dar. Mephisto hat ihm versprochen: "Wir sehn die kleine, dann die große Welt." (2052) Ersteres bezieht sich auf Faust I. Zunächst will Mephisto Faust unter die Menschen führen, ihn mit einem "Saufgelage" verführen, was jedoch kläglich scheitert, da Faust keinen Spaß daran hat.
Mit dieser Szene endet die sogenannte Gelehrtentragödie, in der die Existenzkrise Fausts und die Wette mit Mephisto im Mittelpunkt stehen. Die Hexenküche bildet eine "Übergangsszene", in der Faust, der ungefähr 70 Jahre alt ist, verjüngt wird, damit er die junge Gretchen verführen kann.
 

Emswashed

Bekanntes Mitglied
9. Mai 2020
2.861
10.317
49
In der Hexenküche,
geht es hei- ter zu!
Daran musste ich die ganze Zeit denken. Warum Mephisto sowas allerdings nicht allein hinbekommt (jaja, der Herr hat weder Zeit, noch Geduld).... und im Spiegel ist Faust der Verführung ja schon nah.
 

Emswashed

Bekanntes Mitglied
9. Mai 2020
2.861
10.317
49
Wäre doch schade um die Szene, wenn Mephisto ihn auch noch verjüngen würde.

Stümmt!

Apropos, dieser Hexenspruch V 2540 - V 2552 " Du mußt verstehn! Aus Eins mach Zehn....." muss sich auch gehalten haben. Ich meine, ich hätte ihn letztens in irgendeiner TV Sendung gehört, ich glaube es war eine Kinderserie.:D
 
  • Stimme zu
Reaktionen: Querleserin

Yolande

Bekanntes Mitglied
13. Februar 2020
1.867
6.994
49
In der Hexenküche,
geht es hei- ter zu!
Daran musste ich die ganze Zeit denken. Warum Mephisto sowas allerdings nicht allein hinbekommt (jaja, der Herr hat weder Zeit, noch Geduld).... und im Spiegel ist Faust der Verführung ja schon nah.
Für solche niederen Arbeiten hat Mephisto doch seine Leute ;). Und Zaubertränke kochen ist doch wirklich Weiberkram, haha.
 
  • Haha
Reaktionen: Querleserin

Yolande

Bekanntes Mitglied
13. Februar 2020
1.867
6.994
49
Das mit dem Spiegel war natürlich geschickt, denn da wurde Faust ja auf einmal klar, was ihm fehlt. DIE LIEBE :oops::oops: