Amazon hofiert Prime-Kunden mit Kindle unlimited light

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.567
11.053
49
München
Mit seinem Kundenbindungsprogramm Amazon Prime bietet der Onlineriese den Teilnehmern nicht nur kostenlosen und besonders schnellen Versand, sondern auch Zugriff auf ausgewählte Videos und Musiktitel über die eigenen Streaming-Dienste.

Zusätzlich konnten Prime-Kunden ein Buch pro Monat kostenlos aus der Kindle-Leihbücherei ausbauen. Dieser Service soll nun massiv ausgebaut werden. In den USA rollt Amazon gerade ein Angebot aus, das weit über die bisherige Möglichkeiten hinausgeht. Prime-Kunden können dort jetzt ohne Zusatzkosten aus über 1000 E-Books von Bestseller-Autoren zugreifen
wobei die Zahl der ausgeliehenen Titel im neuen Angebot unbeschränkt ist. Das Angebot beinhaltet ebenfalls Comics und Zeitschriften.

Amazon geht diesen Schritt scheinbar, weil nch einer aktuellen Studie Prime-Kunden pro Jahr mehr als doppelt so viel Umsatz machen als Nicht-Prime-Kunden.

Amazon verwöhnt Prime-Kunden mit Unlimited light - buchreport
 
  • Like
Reaktionen: Mile und Frank62

Sakuko

Aktives Mitglied
27. Juni 2016
862
502
44
39
NRW
Hört sich gut an. Eine gewisse Auswahl ohne Monatslimit fände ich gut.

Ich bin aber nicht ganz sicher, ob Amazon die Korrelation zwischen Amazon Prime und Umsatz ganz richtig einschätzt. Ich glaube nämlich nicht, das Leute viel mehr kaufen, weil sie Prime Kunden sind, sondern dass sich da einfach viele Leute dran hängen.

Mein Mann hat auch Prime, als Student kostet das recht wenig. Jedenfalls laufen bei uns also größere Anschaffungen über ihn, weil wir so das Zeug schneller bekommen. Auch wenn wir mal etwas in der Gruppe als Geschenk bestellen, läuft das eben gerne über uns. Das ist wahrscheinlich bei anderen auch so. Der Prime-Besitzer vereint die Amazon-Käufe der ganzen Familie, ggf. noch von ein paar Freunden in sich, sprich, macht auch wesentlich mehr Umsatz als üblicherweise. Aber der Umsatz würde nicht plötzlich steigen, wenn mehr Leute Prime buchen würden, oder zumindest nicht in dem gleichen Rahmen.
 

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.567
11.053
49
München
Der Prime-Besitzer vereint die Amazon-Käufe der ganzen Familie, ggf. noch von ein paar Freunden in sich
Das kann natürlich gut sein, @Sakuko . Dieser Prime-Service mit seiner Lieferung am nächsten Tag bedient aber auch das Bedürfnis Dinge sofort haben zu wollen. Das habe ich schon mehrfach bei mir beobachtet, nicht nur bei Büchern.