Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

  1. Amena25

    Amena25 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    249
    Neben der ganzen, wie ich fand, sehr spannenden Action ist dies ein weiterer positiver Aspekt des Buches für mich.
    Mir hat die Szene auf der Insel und Leons Indianertaktik gut gefallen. Schon allein, wie Leon es in der Großstadt schafft, zu angeln, ein Feuer zu machen..... Auch wenn man sicherlich manches Detail als unrealistisch bemängeln könnte - ich fand es sehr spannend und unterhaltsam.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • List
  2. nellsche

    nellsche Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2018
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    216
    Das Ende fand ich absolut gelungen. Es war nochmal richtig spannend! Ich hatte kurz Angst um Leon, doch er kam gut aus der Sache raus. Seine Rache gefiel mir, denn anders kann man solche Menschen nicht stoppen.

    Dass ein Bordell dahintersteckt, hätte ich nicht gedacht, schon gar nicht sowas abartiges und schändliches. Die armen Mädchen, die dort Opfer wurden....
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  3. nellsche

    nellsche Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2018
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    216
    Da stimme ich dir zu. Leon gefiel mir insgesamt sehr gut!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  4. nellsche

    nellsche Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2018
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    216
    Da hast du eigentlich Recht... Aber vielleicht wollten die es nicht wissen??
     
  5. nellsche

    nellsche Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2018
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    216
    Einfach abscheulich :(
     
  6. nellsche

    nellsche Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2018
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    216
    Realistisch oder nicht, mir gefällt es so. ;)
     
    • Stimme zu Stimme zu x 3
    • Haha Haha x 1
    • List
  7. claudi-1963

    claudi-1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2015
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    764
    Wer ist Pat?

    Ja diesen Eindruck hatte ich auch, das man auf einmal zum Schluß kommen musste und dann dieser nicht ausgeklügelt genug für mich war.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  8. claudi-1963

    claudi-1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2015
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    764
    Das Ende war mir dann doch ein bissche zu schnell und verworren. Woher wussten sie von der Insel? Auch das Leon derjenige war der da auf die Insel ging, erschloss sich mir erst mit der Zeit. Und das er so verletzt, wie er war mit 3 Mann fertig wird, war mir doch etwas zu unrealistisch. Ebenso wie das Ted nach einem so schweren Blutverlust mal munter das Krankenhaus verlässt.
    Das hat mich dann doch etwas enttäuscht, das am Ende alles so offen und undurchsichtig geblieben ist. Man erfährt nicht was sie 5 Tage lang mit J.B. gemacht haben und auch dem Club drohen keine Konsequenzen?
    Überhaupt fand ich J.B. sehr nachlässig einfach alleine in diesen Club zu gehen und sich dann so überrumpeln zu lassen.
    Auch das aufeinandertreffen mit Celine wurde mal eben so kurz abgehandelt. Was hatte sie mit der ganzen Sache wirklich zu tun?

    Da hätte ich dann doch am Ende noch etwas mehr Aufklärung gewünscht, so eine Art Zusammenfassung. Das Ende war mir aufgrund der zuvor so gut dargestellten anderen Beschreibungen einfach viel zu wenig. Stattdessen bleibe ich mit viel zu vielen offenen Fragen zurück.

    Das man diese minderjährigen Frauen einfach unter Drogen setzt und zur Prostitution zwingt finde ich schon hart. Und wenn sie dann schwanger werden, werden sie einfach mal so entsorgt.

    So ganz befriedigt wie die anderen bin ich leider nicht mit dem Schluß des Buches. Nach sonst recht guten Ermittlungsarbeiten und so vielen Einblicken in die indigane Welt Kanadas hätte ich mir dann am Ende doch einen ausführlicheren Abgang gewünscht.

    Wie Yolande ist auch mir am Ende nicht alles klargeworden. Schade das hier alle so über dieses unrealistische Ende hinwegsehen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • List
  9. ulrikerabe

    ulrikerabe Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    2.843
    Garners Ehefrau
     
  10. claudi-1963

    claudi-1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2015
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    764
    Ahh ok an die habe ich jetzt gar nicht gedacht, weil sie so selten erwähnt wurde. Aber stimmt wenn der Ehemann so schwer verletzt ist, sollte man doch meinen das die Ehefrau am Bett sitzt. ;)
     
    • Stimme zu Stimme zu x 4
    • List
  11. Sassenach123

    Sassenach123 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    2.299
    Zustimmungen:
    2.771
    Auch wenn mir ebenfalls der Gedanke kam, dass es eine Fortsetzung geben könnte, wäre ich dennoch. Icht auf die Idee gekommen, dass wir nochmal etwas von Sophie hören könnten. Die Tatsache macht mich jetzt schon neugierig.
    Garner hat sich im letzten Abschnitt echt gemausert, er hat ein paar Sympathiepunkte wett gemacht, von daher bin ich gespannt auf seine weitere Entwicklung
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  12. Sassenach123

    Sassenach123 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    2.299
    Zustimmungen:
    2.771
    Das habe ich beim lesen gar nicht so klar wahrgenommen. Ich habe mich zwar gewundert warum sie auf einmal mit dem Boss des Clubs da sitzt, aber du hast Recht! Sie war die Verbindung zur Polizei:eek:
    Deshalb mag ich Leserunden so sehr, hier entgeht einem nichts,,aber auch gar nichts!:)
     
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • Haha Haha x 1
    • List
  13. Sassenach123

    Sassenach123 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    2.299
    Zustimmungen:
    2.771
    Da ist tatsächlich noch Luft nach oben. Interessant zu erfahren wäre ebenfalls, wie es mit ihm und seiner Frau weitergeht. Sie scheint ja doch an ihm zu hängen, ansonsten wäre sie wegen seines Verschwindens sicher nicht so aufgelöst gewesen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  14. Sassenach123

    Sassenach123 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    2.299
    Zustimmungen:
    2.771
    Die Bücher von BURKE wollte ich auch längst mal lesen..........
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  15. Sassenach123

    Sassenach123 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    2.299
    Zustimmungen:
    2.771
    Der letzte Abschnitt hat mir super gefallen. Auch kommt es mir so vor, als hätten die beiden Hauptcharaktere sich erstmal warm laufen müssen. Am Ende konnte ich mich doch ganz gut mit ihnen arrangieren, und bin gespannt auf ihre weitere Entwicklung.
    Leon hat erfolgreich Rache verübt. Ich denke Garner hat es richtig gemacht, wenngleich Leon ihn ja auch ein wenig ausgetrickst hat. Doch über den behördlichen Weg wäre es nicht so weit gekommen. Morel hatte seine Lorbeeren, die hätte er eher nicht gefährdet.
    Was mir allerdings nicht aus dem Kopf geht ist die Tatsache, dass ein wahrer Hintergrund hinter allem steckt:(
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  16. Amena25

    Amena25 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2016
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    249
    Für mich gibt es auch noch ein paar offene Fragen. Aber dass Teds Ehefrau nicht in Erscheinung tritt, finde ich recht schlüssig - sie ist ja vorher auch nie aufgetreten. Ihr Besuch im Krankenhaus wäre ja normal, aber der erzählerische Kniff, dass es sich bei der von der Krankenschwester angekündigten Ehefrau um Sophie handelt, ist origineller. Allerdings ist mir ihre Seelenverwandtschaft auch ein bisschen zu viel.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • List
  17. Frauke Buchholz

    Frauke Buchholz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    20
    Liebe LeserInnen,
    wie spannend, eure vielfältigen und unterschiedlichen Sichtweisen und Rezensionen zu lesen ....
    Ja, am Ende des Romans bleiben einige Fragen bewusst offen, ebenso wie die Konflike/Beziehungen der Protagonisten. Ich persönlich liebe offene Enden, denn auch das Leben bietet selten glatte Ausgänge, sondern ist komplex und undurchsichtig. Wie gehen die Beziehungen zwischen LeRoux und seiner Frau und Garner und Sophie weiter? Vielleicht wird der nächste Roman darauf eine Antwort geben ...
    Und wurde Celine bewusst auf LeRoux angesetzt oder war es ein Zufall, dass sie sich in einem Café begegnet sind und eine kurze Affaire hatten?
    Auch LeRoux wird es niemals erfahren und wird damit leben müssen, wie überhaupt das Thema Zufall oder Schicksal eine Kernrolle in dem Roman spielt. (Schopenhauer lässt grüßen :)

    Einige andere Dinge sind dagegen für mich durchaus aufgeklärt, auch wenn ich es nicht explizit ausschreibe. Hier muss der Leser/die Leserin Leerstellen für sich selber ausfüllen. LeRoux wird mit Sicherheit nicht 5 Tage im Sado-Maso-Keller am Andreaskreuz hängen, weshalb es auch keine Markierungen an seinen Handgelenken gibt, was eine Leserin als unrealistisch bemängelte :). Es ist unwahrscheinlich, dass die Clubbetreiber einen Polizistenmord begehen, doch das Festhalten LeRouxs lässt ihnen ausreichend Zeit, alle Spuren der Kinderprostitution zu beseitigen und den Club zu säubern ... Indem sie ihn dann unter Drogen setzen, geht der Plan ja wunderbar auf, er wird "unversehrt" gefunden und alle denken, er sei versackt, was ihn diskredidiert und unglaubwürdig macht.

    Insgesamt freue ich mich über die weitgehend positiven Kritiken und bedanke mich ganz herzlich bei euch fürs Mitfiebern!
    Eure Frauke Buchholz
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • List
  18. Mikka Liest

    Mikka Liest Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2015
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    1.063
    Den Teil fand ich auch sehr spannend! Ich bin eigentlich total gegen Lynchjustiz, konnte Leon aber sehr gut verstehen – bisher ist er nicht gut gefahren damit, sich auf die Polizei zu verlassen.

    Morel hätte das sabotiert, wo es nur geht, da bin ich mir sicher.

    Ich war überrascht, dass er überhaupt selber aufgetaucht ist!

    Ja, das Schlimmste ist, dass man beim Lesen weiß, es ist nicht nur Fiktion... Ich habe so sehr darauf gehofft, dass wenigstens dieses eine Mädchen gerettet werden kann, aber jetzt befürchte ich, sie wird entweder sonstwohin verschickt und dort weiter zur Prostitution gezwungen, oder ihre Leiche wird bald irgendwo angespült.

    Ich fürchte, LeRoux denkt oft mit dem falschen Kopf... Ganz im Ernst, der Mann sollte sich wegen Sexsucht therapieren lassen, aber wir wissen ja, was er von Therapie hält...

    Das fand ich übrigens sehr schwach von ihm: angeblich will er seine Ehe retten, aber zur Therapie ist er nicht bereit. Nicht einmal dazu, es wenigstens zu versuchen. Das sagt mir, dass entweder der Leidensdruck noch nicht hoch genug ist oder dass er Sophie eigentlich nicht mehr liebt.

    Das hab ich mich auch gefragt! Vor allem, da er ja eigentlich an keinem Punkt irgendwie signalisiert hat, er sei an Sex mit Minderjährigen interessiert. Aber vielleicht wussten sie ja ganz genau, wer er war (dank Celine) und haben es darauf angelegt, dass er wegen der Maske nicht realisiert, dass das Mädchen minderjährig ist, und sie belastendes Filmmaterial kriegen, mit dem sie ihn in Zukunft unter Druck setzen können, um ihn so zu kontrollieren.

    Da hätte mich sehr interessiert, wie es weitergeht!

    Ich habe auch versucht, mir bildlich vorzustellen, wie er dem einen Gorilla den Arm auf den Rücken drehen kann, obwohl er ja eigentlich VOR dem Mann steht. Ich habe keine Möglichkeit gefunden, wie das funktionieren könnte bei einem Mann, der offensichtlich stark und auf Krawall gebürstet ist, sich also eher nicht überrumpeln lässt. Die Szene war für mich in mehrerer Hinsicht nicht schlüssig.

    Ich glaube, diese Ehe ist unrettbar abgesoffen. Wenn da noch Liebe wäre, dann wäre doch hier der Punkt, wo man erstmal zusammenkommt und alle Differenzen auf später verschiebt.

    Ich bin da hin- und hergerissen. Ich sage es hier immer wieder, ich habe nichts dagegen, wenn manche Dinge offenbleiben und Autor:innen NICHT den Erklärbär spielen. Aber dass das Schicksal des Mädchens im Club offenbleibt und auch, was jetzt mit LeRoux passiert, fand ich sehr schade.

    Ja, absolut. Das hat mich immer wieder gestört, dass dieser auf Fakten und Vernunft konzentrierte Kopfmensch sich auf einmal so Hals über Kopf verändert. Aber ich bin bereit, einzugestehen, dass das auch daran liegen könnte, dass ich Liebesgeschichten dieser Art meist unerträglich kitschig finde... Ich bin da möglicherweise zu vorbelastet. (Dabei bin ich im echten Leben durchaus ein romantischer Mensch.)

    Danke für diese Erklärung, das macht sehr viel Sinn! Allerdings frage ich mich, ob LeRoux nicht dennoch klagen könnte, denn es ist ja nicht gänzlich unbekannt, dass so etwas passieren kann. Er müsste doch körperliche Spuren haben?
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...