Rezension (4/5*) zu Urlaub mit Papa von Dora Heldt

P

parden

Gast

Christine (45) fährt mit ihrer Freundin Dorothea und (gezwungenermaßen) ihrem Vater Heinz auf die Insel Norderney, um ihrer Freundin Marleen bei der Renovierung ihrer Kneipe zu helfen.
So einfach, wie die beiden Frauen sich das vorgestellt hatten, wird es jedoch nicht. Denn Heinz funkt ihnen ordentlich dazwischen und übernimmt kurzerhand die Aufsicht und das Kommando in der Kneipe. Christines Vater - reichlich skurril und abgedreht - spannt ziemlich schnell seinen alten Freund Kalli in die Umbauarbeiten ein. Und bei zwei Rentnern bleibt es nicht...

Wenn man Ulrike Grote so zuhört, dann fragt man sich manches Mal, wie es einem wohl selber ginge, im Urlaub mit solch einem doch sehr anstrengenden wenn auch herzensguten Vater.
Die Liebesgeschichte, die eine solche Geschichte einfach braucht, ist natürlich auch mit dabei und gerade über Christines teeniemäßiges Benehmen hierbei habe ich doch oft grinsen müssen.

Die Geschichte hat Tempo und Witz, aber auch mal ruhige und nachdenkliche Momente, und ist einfach ideal zur Unterhaltung und zum Entspannen.
Ulrike Grotes Stimme passt prima zu Chrstine, die die Geschichte ja aus ihrer Sicht heraus erzählt. Lebendig, pfiffig, aber auch mal voller Ironie und Sarkasmus, das ist eine gelungene Mischung.

Das Hörbuch hat mich gekonnt durch eine schlaflose Nacht begleitet und damit alle Erwartungen erfüllt. Locker flockig und mal nichts zum Nachdenken...

© Parden

parden

Zum Buch... (evtl. mit weiteren Rezensionen)
 

Neu in "gemeinsam lesen"