Rezension (4/5*) zu Das Buch ohne Staben von Anonymus

W

wal.li

Gast

Beth wird von den anderen Jugendlichen sträflich schlecht behandelt. Da ihre Stiefmutter sie jahrelang kaum aus dem Haus gelassen hat, war Beth natürlich nicht darauf vorbereitet. Sehr erstaunt war sie, als die Stiefmutter plötzlich beschloss, die Tochter doch zur Highschool zu schicken. Doch was für ein gemeines Spiel der Mutter, Beth in einem Dorothy-Kostüm zum Halloween-Ball zu schicken. Ihre Mitschüler haben nichts Besseres zu tun als sich über Beth lustig zu machen. In Tränen aufgelöst verlässt sie den Saal und trifft auf JD, einen Jungen aus der Klasse über ihr. In seinen ähnlich dämlichen Kostüm erscheint er ihr fast wie eine Lichtgestalt und als er sie dann auch noch vor einem Vampir rettet, ist es endgültig um Beth geschehen. Allerdings kommt JD nicht wie versprochen zurück, denn der Vampir zerstört seine Mutter und JD schwört ewige Rache. Dabei hilft ihm der Bourbon.

Eigentlich müsste ich tot sein, denn ich habe das Buch ohne Namen gelesen, vielleicht bin ich auch irgendwie untot, denn auch das Buch ohne Staben hat mir großes Splattervergnügen bereitet. Die süße Geschichte von Beth und JD, die sich wie könnte es anders sein ganz anders entwickelt. Hat schon der erste Band dieser Reihe eine recht hohe Sterblichkeit, scheint die Rate hier noch zu steigen. Auf witzige Art ist dies noch in eine gute Geschichte verpackt, so dass ich mich bei dem Gedanken erwischt habe, wieso mir so ein Kram eigentlich gefallen kann, das lese ich doch gar nicht. Nun Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. Und die Geschichte von Bourbon Kid lässt noch genug Fragen offen, um weitere Bände zu füllen. Auch wenn man sich mit diesem Band von einigen mehr oder weniger lieben Charakteren verabschieden muss, wobei natürlich nicht völlig klar sein kann, ob das endgültig ist, sind gerade einige Fieslinge übrig, die neugierig machen, wie es weitergeht.

Eine Reihe, die ich ausgesprochen unterhaltsam finde, von der ich mir allerdings vorstellen könnte, dass sie polarisiert.

wal.li

Zum Buch... (evtl. mit weiteren Rezensionen)
 

Neu in "gemeinsam lesen"