1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Lesemontag (16.09.) auf whatchareadin
    Jeden Montag lesen wir gemeinsam und stellen unsere aktuellen Bücher vor. Was liest Du? Hier geht's zum Lesemontag.
    Information ausblenden
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

3. Leseabschnitt: S. 118 - 179

Dieses Thema im Forum "Leserunde "Alles richtig gemacht"" wurde erstellt von Literaturhexle, 17. August 2019.

  1. renee

    renee Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    1.466
    Deine Gedanken entsprechen in etwa meinen. Ich finde die Entwicklung der vier Hauptprotagonisten, dieses Suchen und Finden, von Sander wunderbar eingefangen und es macht mir sehr viel Spaß ihre Entwicklung zu verfolgen.

    Daniels kriminelle Ader und hier vielleicht besonders die Gedanken zu Rauchs Gemälden, könnten vielleicht der Grund für sein 10-jähriges Verschwinden sein. Bin sehr gespannt was noch so kommt.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  2. renee

    renee Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    1.466
    Da hattest du einen gutes Gespür! :)
     
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • List
  3. KrimiElse

    KrimiElse Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2019
    Beiträge:
    1.445
    Zustimmungen:
    1.605
    Na dann warte mal ab, die hören später Kruder & Dorfmeister...:D:p
    ...aber natürlich auch Portishead...
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Haha Haha x 1
    • List
  4. renee

    renee Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    1.466
    Habe ich gelesen. :p:D Und auch nicht für so schlecht gefunden, also Kruder & Dorfmeister. :p:D:cool: Portishead ist natürlich göttlich. :);)
     
  5. Mamskit

    Mamskit Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    91
    Ich finde ich in dem Buch leider nicht so sehr wieder. Ich hatte mir vorgestellt, dass ich an vielen Stellen dieses "Ja, genauso war es"-Gefühl hätte. Ich muss allerdings zugeben, dass meine Erinnerungen an die DDR sehr verblasst sind, meine Erfahrungen aus erster Hand liegen schon arg in der Vergangenheit begraben.
    Auch mit Berlin habe ich erst in jüngster Zeit intensiver "Tuchfühlung" aufgenommen. Insofern liegt das Problem eher beim Leser als beim Buch....
    Nichtsdestotrotz finde ich die Geschichte unterhaltsam....
    Aber bin ich hier eigentlich die Einzige, die davon überrascht war, dass es sich bei Manne um die spätere Ehefrau Stephanie handelt? Dieser "Twist" hat mir sehr gut gefallen. Manne hätte in meiner Vorstellung immer etwas Handfestes, was ich so gar nicht mit der Galeristin Steffi in Verbindung bringen konnte. Das finde ich sehr gelungen.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  6. ElisabethBulitta

    ElisabethBulitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2018
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    909
    Überrascht war ich auch ... und toll fand ich's ebenfalls. Ich habe mir in"Manne" übrigens auch "etwas Handfestes" vorgestellt, was allerdings auch eben an diesem Zusammenhang mit Manfred Krug liegen mag. Wobei ich zugeben muss, dass er mich nie so recht überzeugen konnte. Diese Einstellung hat sich allerdings auf unsere Manne nicht übertragen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  7. parden

    parden Forumlegende

    Registriert seit:
    13. April 2014
    Beiträge:
    3.704
    Zustimmungen:
    3.014
    Sooo, endlich ist auch dieser Abschnitt geschafft. Ich quäle mich ehrlich gesagt gerade ein wenig durch das Buch, schaffe jeden Tag nur ein paar Seiten, bevor ich es wieder entnervt zur Seite lege. Mich spricht die Erzählung überhaupt nicht an. Ich finde es wirklich langweilig, aber ich finde für mich auch keine Bezüge zur eigenen Geschichte. Diese distanzierte Erzählweise wirkt auf mich nur gleichgültig, und so stehe ich der Geschichte auch gegenüber. Ich bin wirklich froh, wenn es jetzt bald ein Ende hat.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  8. ElisabethBulitta

    ElisabethBulitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2018
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    909
    Das ist schade, finde ich. Aber so sind die Geschmäcker nun einmal verschieden.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...