1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

  1. Renie

    Renie Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.599
    Zustimmungen:
    3.368
    3. Leseabschnitt: Kapitel 16 bis Kapitel 22 (S. 145 bis S. 207)
     
  2. MRO1975

    MRO1975 Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    193
    Das Katz und Maus Spiel geht weiter. Manchmal führen die beiden richtig gute Gespräche, dann verstehen sie sich wieder gar nicht. Ein positiver Höhepunkt war der Geburtstag von Chris und der gemeinsame Ausflug. Das läßt hoffen.

    Charlotte sagt, sie will mit Steve nicht wieder zusammenkommen - aber sie sagt ja häufig das Gegenteil dessen, was sie meint. Denn Freigeben will sie Steve auch nicht. Sie ist eifersüchtig auf Gabrielle und will Steve zumindest als Option behalten.

    Steves Verhältnis zu Gabrielle verstehe ich nicht richtig. Steve sagt, Gabrielle sei nur eine Freundin, aber es muss ihm doch klar sein, dass er damit Charlotte verletzt und seine Chancen bei ihr verringert, oder sehe ich das falsch?

    Ist Sandy überhaupt die richtige Therapeutin, wenn sie selbst geschieden ist?
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  3. Querleserin

    Querleserin Platin Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    1.990
    Das habe ich auch nicht verstanden. Aber Steve scheint emotional nicht der der Hellste zu sein. Er hat lange gebraucht, um zu verstehen, dass Charlotte oft das Gegenteil dessen meint, was sie sagt. Warum er sich nach dem gelungenen Ausflug mit Gabriella treffen will? Um Charlotte zu provozieren? Ihr eine Reaktion zu entlocken, immerhin ist er bereit, das Treffen abzusagen, wenn sie es verlangt.

    Dass Sandy selbst geschieden ist, macht ihre Rolle in meinen Augen glaubwürdiger. Sie weiß wenigstens, wovon die beiden sprechen. Ihren Therapieansatz finde ich interessant, im Prinzip lässt sie die beiden agieren und gibt Denkanstöße und setzt sich für die Ehe ein. Der grüne Sessel als Symbol wurde ja inzwischen in einem Kapitel explizit angesprochen - seltsame Vorstellung, dass die Ehe selbst dort Platz nimmt ;)
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  4. Renie

    Renie Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.599
    Zustimmungen:
    3.368
    Die Ehe, die auf dem Sessel sitzt, hat etwas von einem heiligen Gral, den es zu ehren gilt. So habe ich zumindest Sandys Motivation verstanden. Die Ehe ist etwas Heiliges für sie (nicht im christlichen Sinne natürlich). Die ständige Präsenz der Ehe während der Sitzungen erinnert sie an deren Besonderheit .... (ist vielleicht etwas überinterpretiert ;), aber so habe ich es empfunden)
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • List
  5. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    2.224
    Sie schmückt es aber aus: es geht nicht um die Institution der Ehe, sondern um das Individuelle, das sich jedes Paar im Laufe der Jahre erarbeitet hat. Der Ansatz ģefällt mir, weil man dadurch gezwungen ist, das Ganze zu sehen und nicht nur die aktuellen Anlässe, die zur Trennung geführt haben.

    In diesem Leseabschnitt spüre ich deutlich, dass sich die beiden Partner wieder annähern. Steve steht von Anfang an dazu, dass er Charlotte zurück will. Sie indes wirkt sehr reserviert, auch ich verstehe nicht immer, was sie sagen will. Da ist es gut, dass die Therapeutin "übersetzt".
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • List
  6. Sassenach123

    Sassenach123 Platin Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.226
    Zustimmungen:
    1.195
    In den anderen Leseabschnitten lag die Schuldzuweisung oft bei Steve, da er ja mehrfach fremd gegangen ist. Charlotte wirft ihm dies recht häufig vor.
    In diesem schimmerte aber auch durch, dass Charlotte Steve auch eingeengt hat, und schlimmer noch, er keinen Weg sah, dies auf neutralem Weg zu ändern.Steve kann ihren Beruf, ihre Ambitionen beschreiben, sie hat nicht mal gemerkt, dass er sich in seinem Job unwohl fühlte. Sandys Metapher, dass Charlotte den Zug gebaut hat und entscheidet wo er hinfährt, macht dies gut deutlich. Die Art wie Steve den Zug verlassen hat, ist allerdings nicht die eleganteste gewesen......
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  7. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    2.224
    Stimmt. Das wunderte mich auch, dass er augenscheinlich sehr gut zugehört hat und sich für Charlotte interessierte.

    Charlotte ist auch nicht perfekt. Sie stellt die Kinder allem voran, ist sehr besorgt, dass Steve irgendetwas nicht gut genug macht mit ihnen...
    Sie spricht nicht über Gefühle.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • List
  8. Sassenach123

    Sassenach123 Platin Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.226
    Zustimmungen:
    1.195
    Teilweise habe ich obendrein das Gefühl, dass Sandy sich durch den Sessel die Wichtigkeit der Ehe in Erinnerung rufen muss. Sie scheint auch manchmal ihre Zweifel zu haben, findet so zu ihren Idealen zurück. Könnte das sein?
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  9. Leseglück

    Leseglück Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2017
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    439
    Ich verstehe nicht ganz warum die Therapeutin das Thema "Treue" nicht mehr bearbeitet. Für Sandy scheint wichtiger zu sein, dass die Klienten lernen offen miteinander zu sprechen.So weit so gut. Aber beide Klienten haben doch Vorstellungen wie sie es mit der Treue halten wollen falls sie wieder zusammenkommen. Das wird nie behandelt.
    Ich wäre an Stelle von Charlotte schon misstrauisch, ob Steve auch in Zukunft mal einen Seitensprung riskieren will. So einfach würde ich ihm auch nicht wieder vertrauen, zumal er sich ja mit dieser Köchin trifft.

    Wenn man als Therapeutin schon so direktiv vorgeht, warum rät Sandy ihm nicht, dass er die Verbindung mit der Köchin aufgeben muss wenn er seine Frau wiederhaben will. Das wäre fast wichtiger als die zweihunderdtausend vom Hausverkauf. Oder will Sandy Charlottes Eifersucht anstacheln, damit sie merkt, dass sie Steve auch noch liebt?

    Steve wird sehr positiv dargestellt. Er liebt seine Frau offensichtlich. Er würde viel dafür tun, um sie zurück zu bekommen. Und er macht auch viel. Er entschuldigt sich mehrmals dafür, wie sehr er seiner Frau wehgetan hat. Er verspricht allerdings nie, dass er in Zukunft treu sein wird. Komisch. Ich würde an Charottes Stelle gern hören, dass und warum er in Zukunft nicht mehr fremdgehen wird.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  10. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    2.224
    Für Sandy scheint der Blick nach vorne wichtiger zu sein als der nach hinten. Eine Analyse der Schuld würde wahrscheinlich nur zu neuen Verwerfungen führen. Meist liegt die "Schuld" auch nicht nur auf einer Seite. Warum flüchtete sich Steve zu anderen Frauen? War es wirklich nur das Sexuelle? Oder fühlte er sich überlastet, unverstanden, abgelehnt?

    Das alles erfahren wir nicht. In seinem neuen Ich gibt sich Steve zumindest nicht als Frauenheld, er möchte die Beziehung zu seiner Ehefrau zurück.

    Darauf muss er ja selbst kommen. Er muss ja beweisen, dass er von sich aus bereit ist, etwas aufzugeben, um Charlotte wiederzubekommen.
    Ebenso musste Charlotte auch selbst erkennen, dass es bei Bill doch nicht für mehr reichte als für eine Affäre. Das kann ich als Laie soweit nachvollziehen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...