1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

3. Leseabschnitt: 1983 - 1984 bis Ende des zweiten Teils (S. 197 bis S. 260)

Dieses Thema im Forum "Leserunde 'Der größte Spaß, den wir je hatten'" wurde erstellt von Renie, 1. Oktober 2019.

  1. Renie

    Renie Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    3.335
    Zustimmungen:
    4.138
    3. Leseabschnitt: 1983 - 1984 bis Ende des zweiten Teils (S. 197 bis S. 260)
     
  2. Xanaka

    Xanaka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2015
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    262
    Mittlerweile komme ich mit den zeitlichen Sprüngen und den halben Sätzen ganz gut zurecht. Je tiefer ich eintauche, umso klarer wird, dass eben nicht alles Gold ist, was glänzt. Zwischen Marilyn und David muss es eine heftige Krise gegeben haben. Und was mit Gilian damals passiert ist, wird zumindest nicht offen ausgesprochen.
    Interessant fand ich, das Liza Gilian direkt darauf angesprochen ist, weil sie ja irgendeinen Verdacht hatte. Da merkt man mal wieder deutlich, dass Kinder sehr wohl in der Lage sind viel mehr mitzubekommen, als man denkt. Auch wenn sie zum dem Zeitpunkt nicht immer alles unbedingt deuten können, aber sie behalten diese Ereignisse in Erinnerung und können diese später abrufen und ihre Schlüsse daraus ziehen.
    Das Wendy nun doch die Reißleine in Bezug auf Jonah zieht, es wundert mich nicht. Damit wird auch der Riss zwischen Violett und Wendy immer größer.
    Von Grace ist bisher immer noch nicht viel zu hören, ich bin gespannt.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  3. kingofmusic

    kingofmusic Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1.477
    Ich ahne fast, was das Geheimnis von Grace ist. Wenn ich Recht haben sollte: mein Gott, auf was für eine triviale Geschichte bin ich hier reingefallen? :eek:
    Wenn ich das Buch nicht für die Leserunde lesen würde, hätte ich es schon abgebrochen...Aber eine differenzierte Rezension kann ich (leider) erst schreiben, wenn ich diesen 720-Seiten-Groschenroman hinter mich gebracht habe.
    Sorry, dass ich der Geschichte so rein gar nichts abgewinnen kann.
     
  4. KrimiElse

    KrimiElse Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2019
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    1.901
    Da sind wir schon zwei...Telenovela/Soapopera pur. Wenn es wenigstens mit ein bisschen spanischem Temperament gewürzt wäre. Aber dieses brave irische Gebaren des mittleren Westens macht es auch nicht besser.
     
    • Haha Haha x 3
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  5. kingofmusic

    kingofmusic Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1.477
    Schön, dass wir uns einig sind ;). Ich dachte schon, ich würde es zu kritisch sehen ha ha ha.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Haha Haha x 1
    • List
  6. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    5.546
    Mich hat das eher empört: Liza ist eine erwachsene Frau. Sie hat einen schwierigen Partner, den sie sich selbst gesucht hat und schwanger von ihm geworden ist. Sie sucht Gillian als Frauenärztin auf, die offensichtlich der Familie schon sehr hilfreich war - und konfrontiert sie mit einer dermaßen persönlichen Frage. Warum?! Jahrzehnte später?! Wenn Sie es wissen will, soll sie ihren Vater fragen, aber keine fremde Frau.

    Wendy fragt Jonah nach seiner Meinung über sie. Sie als Erwachsene fordert das Feedback eines Teenagers - und kann anschließend nicht damit umgehen!!! Infolge wird der Junge erneut verpflanzt. Wendy ist unreif: erst mischt sie sich in ein Leben ein, dann zieht sie sich zurück und überlässt das Scherbenfegen anderen.

    Diese traumhafte Beziehung zwischen David und Marilyn: ich mag es nicht mehr lesen, wie toll verliebt die beiden sind, was er für ein schlechtes Gewissen hat, weil sie sich nicht entfalten konnte, wie leidenschaftlich der Sex nach 40 Jahren Ehe noch ist etc. Bei soviel Lobhudelei ist definitiv etwas faul. Wir werden es noch erfahren.

    Über Grace hören wir nicht viel. Sie flirtet ja mit dem Kaffeebesitzer. Ich glaube, diese flachen, abgedroschenen Dialoge muss man nicht kommentieren.

    Zu wünschen wäre ihr, dass sie eine normale Beziehung findet. Der Hinweis, dass sie mit 23 Jahren noch Jungfrau ist.... :confused:.

    Leider ja, wie meine Beispiele belegen sollen. Kaum zu fassen.

    Für diesen Roman bin ich zu anspruchsvoll und wohl auch zu alt.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • List
  7. kingofmusic

    kingofmusic Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2018
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    1.477
    Kann ich so unterschreiben, liebe @Literaturhexle ...
     
  8. KrimiElse

    KrimiElse Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2019
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    1.901
    Du schreibst mir aus der Seele...ich weiß gar nicht, wo ich mit meiner Meckerei anfangen soll.
    Normalerweise bin ich großzügiger mit Unterhaltung, aber das läuft beim Verlag unter Literatur - und nein, das ist das Buch nicht.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • List
  9. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    5.546
    Genau das habe ich mir auch schon gedacht: selbst bei Krimielse fällt es durch....:confused:
    Naja, zumindest sind wir uns mal wieder einig :D
     
  10. Xanaka

    Xanaka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2015
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    262
    Es ist leichter eine vermeintlich fremde Frau danach zu fragen, als den eigenen Vater. Hier ist die Hemmschwelle um ein Vielfaches höher, meine ich.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 4
    • List
  11. renee

    renee Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    1.690
    Mir gefällt dieses Buch immer besser. Ich finde es interessant wie das Elternpaar dargestellt wird, wie beide unterschiedlich auf ihre Kinder reagieren. Marilyn ist die ganze Zeit zu hause und kümmert sich um die Kinder, ihr Nervenkostüm ist angespannter. David kommt aus dem Job, reagiert anders, lockerer, dies verletzt wieder Marilyn. Und andererseits wie wieder das Verhalten beider auf die Kinder wirkt und sich auch auswirkt, wie man am Verhalten der erwachsenen Kinder später sehen kann. Und ebenso merkt man auch, dass das Verhalten der Eltern/bzw. das Verhalten des Vaters und das Fehlen der Mutter von Marilyn und David Folgen hat. Alles hängt zusammen.

    Klar könnte man sagen, niemand hat Marilyn gezwungen so viele Kinder zu haben. Aber wer macht schon immer alles richtig? Und dann war es eine andere Zeit/ein anderes Land.

    Ebenso empfinde ich das Verhalten von Wendy und Violet interessant. Da gibt es doch sicher noch mehr. Bin neugierig. ...

    Jonah tut mir etwas leid. So zwischen den Stühlen. Er beobachtet und schlussfolgert und redet. Das verletzt Wendy, aber vielleicht verletzt es nicht nur, sondern läutet ein Nachdenken ein. ...

    Liza und Ryan. Für Liza wird es schwer sein mit Ryan, kein Wunder dass sie andere Wege sucht, dass sie nachdenkt/grübelt/Angst hat. Bin neugierig, wie sie sich schlussendlich entscheidet. Ryan hat Prozac eingenommen, also ein Antidepressiva, bei uns unter Fluoxetin bekannt, dadurch dass seine Erkrankung aber schon lange fast unverändert besteht, sollte er vielleicht seinen Arzt aufsuchen, sich ein anderes Antidepressiva verschreiben lassen oder über einen Krankenhausaufenthalt nachdenken, um eine andere Struktur in sein Leben zu bekommen. Denn so wie sein Leben jetzt ist, kann ich mir schlecht vorstellen, dass irgendetwas sich verändert. Bei ihm ist ja kaum noch irgendwo ein Antrieb zu erkennen, dass das Leben mit ihm für Liza schwer sein wird. Sie wird da mit Reden auch kaum etwas bewirken können, er selbst muss wollen. Und da sehe ich nichts ...
     
    #11 renee, 9. Oktober 2019
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2019
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • List
  12. renee

    renee Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    1.690
    Obwohl ich nach diesem Abschnitt denke, dass da etwas hätte werden können zwischen David und Gillian, aber beide die Reißleine gezogen haben, vielleicht auch wegen dem Streit zwischen Marilyn und David.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  13. renee

    renee Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    1.690
    Wobei ich hier aber keine so seifigen Momente der schmalztriefenden Glückseligkeit entdecke. :p:D
     
  14. renee

    renee Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    1.690
    Mich wundert es nicht, dass die Kinder so sind wie sie sind. Was wurde ihnen vorgelebt? Marilyn in ihrer Person ist mir nicht wirklich nahe, ich weiß nicht was ich an ihrer Stelle getan hätte, ich habe ein anderes Elternhaus gehabt/ich habe in einer anderen Zeit gelebt/ich habe an einem anderen Ort gelebt, deswegen kann ich auch nicht sagen, ich hätte es anders gemacht. Die alkoholkranke Mutter und ihr späteres Fehlen wird Folgen haben.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  15. renee

    renee Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    1.690
    Und ich falle aus der Reihe! :D:D:D:p:p:p:cool::cool::cool:
     
  16. renee

    renee Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    1.690
    Dies sehe ich genauso. Manches zu fragen fällt schwer, bzw. sollte man sich auch fragen ob es einen etwas angeht. :(:(
     
  17. KrimiElse

    KrimiElse Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2019
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    1.901
    Das hast du schön geschrieben...aber es gibt durchaus Schaum, oder?
    :D:cool::p;)
    Naja, liegt eben wie immer im Auge des Betrachters. Ich lese momentan Abschnitt fünf, und es wird für mich durchaus besser, aber nicht wirklich gut.
    Insofern geht es mir wie dir: mir gefällt das Buch immer besser, aber eben auf einem anderen Level.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  18. renee

    renee Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2019
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    1.690
    Ein bissel Schaum sehe ich auch :);):p:D:cool:
     
  19. KrimiElse

    KrimiElse Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2019
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    1.901
    Wusste ich es doch.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  20. ulrikerabe

    ulrikerabe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1.018
    Ich finde es auch schade, dass Wendy so schnell aufgibt. Das Arrangement Wendy-Jonah hätte sehr gewinnbringend für beide sein können. Und Violet ist wohl fdie Letzte, die Wendy deswegen maßregeln sollte.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...