1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden
Schöner lesen mit whatchareadin
In Leserunden über Deine Lieblingsbücher plaudern, ein eigenes Lesetagebuch und Buchregal anlegen, das und viel mehr kannst Du bei whatchareadin. Jetzt anmelden.

200. Geburtstag von Henry David Thoreau

Dieses Thema im Forum "News aus der Buchwelt" wurde erstellt von Helmut Pöll, 17. Juli 2017.

  1. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Autor

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    5.231
    Punkte für Erfolge:
    6.064
    Er hat Mahathma Gandhi beeinflußt, Martin Luther King und die Occupy Bewegung. Am 12. Juli hätte Henry David Thoreau seinen 200. Geburtstag gefeiert.

    Der Sohn eines Bleistiftfabrikanten wurde Lehrer, überwarf sich aber schnell mit der Schulleitung und quittierte den Dienst, weil er die damals übliche körperliche Züchtigung der Schüler ablehnte. Früh sah er in der immer schneller voranschreitenden Industrialisierung und einer schnelleren Taktung des Lebens die Gefahr, dass sich der Einzelne dadurch verlieren könnte.

    Wir müssen lernen, wieder wach zu werden
    , war seine Forderung. Thoreau plädierte für ein einfaches, selbstreflektiertes Leben. Diesem Ideal folgend zog er sich 1845 für zwei Jahre in eine Blockhütte in den Wäldern von Concord zurück.
    Ich zog in den Wald, weil ich den Wunsch hatte, mit Überlegung zu leben, dem eigentlichen, wirklichen Leben näher zu treten, zu sehen, ob ich nicht lernen konnte, was es zu lehren hätte, damit ich nicht, wenn es zum Sterben ginge, einsehen müsste, dass ich nicht gelebt hatte.


    Sein Buch "Walden - Leben in den Wäldern", das er später über seine Erfahrungen in dieser Zeit schrieb, gehört heute zu den einflussreichsten Büchern der amerikanischen Literaturgeschichte.


    Vor zwei Jahren haben wir übrigens hier schon einmal eine Leserunde zu Walden abgehalten. wer also nachlesen möchte..
    whatchareadin.de: Henry David Thoreau, Walden

    Walden – Wikipedia
    www.freitag.de: Gesellschaftskritik - Unten am Bach
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  2. Xirxe

    Xirxe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2017
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    294
    Punkte für Erfolge:
    34
  3. Atalante

    Atalante Diamant Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2014
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    998
    Punkte für Erfolge:
    1.209
    Zu Ende gelesen habe ich "Walden" ja inzwischen. Amüsant zu lesen, aber Thoreau hat natürlich geschummelt, typisch amerikanisch eben. ;)

    Vor einigen Wochen fiel mir der Roman eines Wiedergängers vor die Füße, oder sollte ich besser sagen Adepten?


    Axelrod schummelte übrigens genau wie sein Vorbild. Er ging im Supermarkt einkaufen, ließ sich vom Bauern den Schnee räumen und besuchte regelmäßig den Schnellimbiss.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...