1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Lesemontag (17.12.) auf whatchareadin
    Jeden Montag lesen wir gemeinsam und stellen unsere aktuellen Bücher vor. Was liest Du? Hier geht's zum Lesemontag.
    Information ausblenden
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

  1. Renie

    Renie Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.646
    Zustimmungen:
    3.418
    2. Leseabschnitt: Kapitel 8 bis Kapitel 15 (S. 74 bis S. 144)
     
  2. MRO1975

    MRO1975 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2018
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    254
    Im 2. Abschnitt erfahren wir mehr über die Therapeutin Sandy. Sie hat offenbar eine schwierige Beziehung zu ihrer Mutter, da diese über Probleme nicht reden wollte, um ihre Illusion einer heilen perfekten Welt aufrecht erhalten zu können. Das war wohl auch der Grund für die Scheidung der Eltern. Sandy hat danach bei ihrem Vater gelebt. Die Mutter hat offenbar versucht, Sandy mit Geschenken an sich zu binden. Die Praxis ist ein Geschenk von ihr und sie hat viel Wert darau gelegt, dass an dem Geschenk auch ein Etikett mit ihrem Namen als großzügige Spenderin angebracht ist. Viel geholfen hat es wohl nicht. Die Beziehung scheint recht kalt. Sandy hat ihre Mutter in ein Altersheimeinweisen lassen, nachdem diese einmal vergessen hatte, den Wasserhahn abzudrehen.

    Immer wieder wird der grüne Sessel in der Praxis angesprochen. Er soll für die Ehe von Charlotte und Steve stehen. Das verstehe ich noch nicht.

    Steve hat ein Haus gemietet und kümmert sich jetzt genauso oft um die Kinder wie Charlotte. Diese war davon anfangs nicht begeistert, akzeptiert das aber nach und nach. Nachdem das Thema Kinder halbwegs geklärt scheint, kommen auch die heiklen Themen auf den Tisch. Hat Charlotte etwas dagegen, wenn Steve mit anderen Frauen schläft? Sie will es sich erst nicht eingestehen, aber die Antwort ist ja und damit wird auch klar, dass ihr immer noch etwas an Steve liegt. Außerdem hat sie erkannt, dass ein Mann wie Bill nicht der Richtige für sie ist. Irgendwie ein Fortschritt.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  3. Querleserin

    Querleserin Platin Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.432
    Zustimmungen:
    2.026
    Das Symbol des grünen Sessels ist mir auch noch unklar. Einmal schaut Sandy auf den Sessel und da scheint sich etwas zu bewegen und einmal fragt Charlotte danach...wir werden noch etwas Geduld haben müssen.

    Steve macht einen echten Wandel durch. Aber ist es nicht traurig, dass er erst erkennt, wie wichtig ihm die Kinder sind, nachdem er sie nicht mehr jeden Tag sehen kann.
    Charlotte hängt noch eindeutig an Steve, interessant ist auch, dass sie diesen erneuten Steve keiner anderen Frau "gönnt".
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • List
  4. MRO1975

    MRO1975 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2018
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    254
    Das ist ja leider häufig so, vor allem wenn man sich von seinem Job völlig vereinnahmen läßt wie Steve.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  5. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.388
    Zustimmungen:
    2.359
    Das ist ein Punkt, den ich relativ unrealistisch finde: durch die Trennung aufgeweckt krempelt Steve sein Leben um. Vorher war er Workoholic, jetzt liebende Familienvater. Der Wandel erscheint mir zu krass. Zumal ich mir nicht vorstellen kann, dass man als "Partner" in der Firma so viele Freiheiten genießt. Aber sei es drum.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • List
  6. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.388
    Zustimmungen:
    2.359
    Charlotte durfte in ihrer Kindheit keine Gefühle zeigen. Entsprechend will sie sich nicht in die Karten schauen lassen, will nicht zugeben, dass sie noch Gefühle für Steve hat.

    Besonders spannend finde ich nach wie vor die Position der Therapeutin: sie ist Chef im Ring und fast allwissend. Sie analysiert blitzschnell und interveniert geschickt....

    Ein sehr kurzweiliges Buch.
    Auch hier finde ich allerdings den seichten Titel völlig daneben! Der Original-Titel lautet "Listen to the marriage". Ob Marriage auch gleichbedeutend mit Eheberaterin ist? Keine Ahnung, aber der deutsche Titel passt absolut nicht.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 5
    • List
  7. Querleserin

    Querleserin Platin Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.432
    Zustimmungen:
    2.026
    Beim Titel gebe ich dir Recht, wer hat sich den ausgedacht:confused:.

    Steve Wandlung ist tatsächlich krass, aber einige Väter wachen erst auf, wenn es fast zu spät ist:rolleyes:.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 3
    • List
  8. Renie

    Renie Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    2.646
    Zustimmungen:
    3.418
    Ich sehe hier sogar einen Rollenwechsel. Die Therapie begann damit, dass Steve als der böse Bube dargestellt wurde und Charlotte als sein Opfer. Mittlerweile wendet sich das Blatt. Steve hat den Willen, sich zu bessern und um seine Ehe zu kämpfen. Aber Charlotte mauert. Ob sie sich in der Opferrolle wohlfühlt? Sie ist auch immer auf Kontra aus und will sich nicht so wirklich auf die Therapieansätze von Sandy einlassen.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 5
    • List
  9. Sassenach123

    Sassenach123 Platin Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    1.223
    Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich nicht gedacht hätte, dass die Diskussionen während der Paartherapie mich so lange fesseln können.

    Der bereits erwähnte grüne Sessel gibt mir auch noch Rätsel auf. Einmal wirkte es sogar so auf mich, als wenn Sandy enttäuscht ist, dass weder Steve noch Charlotte anmerken, dass er nicht zum anderen Inventar passt. Als Charlotte es dann später andeutet, antwortet Sandy recht vage.......

    Momentan wirkt es so, als ob Steve verzweifelt alles tut um die Ehe zu retten. Frage mich die ganze Zeit, was er tun würde, wenn er damit Erfolg hätte? Wäre es eine dauerhafte Verwandlung, oder würde er wieder ins alte Muster fallen?
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  10. Sassenach123

    Sassenach123 Platin Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    1.223
    In diesem Abschnitt sagt Charlotte, dass ihr Steve immer noch etwas bedeutet. Ich denke, dass es sie große Überwindung gekostet hast dies zuzugeben. Passt somit dazu, dass sie nie gelernt hat Gefühle zu zeigen in ihrer Kindheit. Es zeigt aber auch, dass sie es kann. Das finde ich sehr wichtig für den möglichen Fortbestand der Beziehung
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • List
  11. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.388
    Zustimmungen:
    2.359
    Das ist die Frage! Die Veränderung ist mir fast schon zu radikal um nachhaltig zu sein. Aber man darf hoffen ;)
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • List
  12. Leseglück

    Leseglück Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2017
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    495
    Ich habe das auch so verstanden, dass Steve, jetzt da er Teilhaber ist, nicht mehr so viel arbeiten muss. Damit ist das eigentlich gar keine so große charakterliche Veränderung, es ist nur ein neuer Lebensabschnitt, der auch ohne die Trennung eingetreten wäre? Allerdings glaube ich nicht, dass er sich ansonsten so intensiv mit den Kindern beschäftigt hätte.
     
  13. Leseglück

    Leseglück Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2017
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    495
    Der Dialog zwischen Sandy und Charlotte wird zum Teil richtig feindselig. Da hat man fast Angst, dass Charlotte die Therapie abbrechen will.
    Ich denke Charlotte hängt noch an Steve und ihrer Ehe aber sie möchte nicht zurück, denn sie hat Angst (auch zu Recht) dass sie Steve wieder verletzten könnte.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  14. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    2.388
    Zustimmungen:
    2.359
    Deine Frage als Aussage formuliert fände ich zu wohlwollend. Man kann sein ganzes früheres Verhalten nicht mit dem Attribut "zu wenig Zeit " entschuldigen. Auch das Doppelleben mit Geliebten benötigt Zeit...
    Bestimmt ist er durch die Trennung wach geworden. Vielleicht übertreibt Charlotte auch mit ihren Vorwürfen und er war gar nicht sooo schlimm ?
     
    • Stimme zu Stimme zu x 2
    • List
  15. Leseglück

    Leseglück Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2017
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    495
    Ja das wird sehr deutlich. Wenn sie z.B. sagt: setzten sie sich! dann gehorchen ihre Klienten auch. S. 55: "Sandy fühlte sich wie ein Cowgirl, das eine Kuhherde im Griff behalten musste, die kurz davor war in völliger Panik davon zu laufen. Eine Herde die auf eine Klippe zurast, und man muss versuchen sie zum Umdrehen zu bewegen, sie zurück in Sicherheit zu bringen."
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  16. parden

    parden Forumlegende

    Registriert seit:
    13. April 2014
    Beiträge:
    3.225
    Zustimmungen:
    2.618
    Ich finde es angenehm, wie leicht dieses Buch zu lesen ist - ohne dabei oberflächlich zu wirken oder nichtssagend. Obwohl hier kaum etwas geschieht, finde ich es interessant, der Entwicklung zuzusehen. Durch die Therapeutensicht bleibt auch der Leser außenstehend, bekommt die Bedeutung des Gesagten aber jeweils gleich interpretiert. Schön finde ich auch, dass man dem Ehepaar gegenüber neutral bleibt - ich jedenfalls ergreife hier niemandes Partei, kann mich ein wenig in beide hineinfühlen. Sehr interessant konzipert.

    Der grüne Sessel ist schon eigenartig. Ich bin gespannt, ob und wann er enger mit in die Eheberatung einbezogen wird.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...